Copa del Rey: Barça gegen Levante auf Wiedergutmachung aus

StartCopa del ReyCopa del Rey: Barça gegen Levante auf Wiedergutmachung aus
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

So eine Ausgangsposition war mit Sicherheit nicht die gewünschte im Lager des FC Barcelona. Doch der verwandelte Elfmeter im Hinspiel von Philippe Coutinho, der zum 1:2 führte, macht für das Retourspiel im Achtelfinale des Pokalbewerbs gegen Levante vieles einfacher. Am Donnerstag um 21:30 Uhr steht dieses im Camp Nou an, in dem die Katalanen erstmals in dieser Saison einen gewissen Druck verspüren. Wir haben für euch die Fakten zum Spiel.

Alle Mann an Bord

Im Gegensatz zum ersten Spiel in Valencia, wo die Katalanen eine katastrophale Leistung geboten haben, schickt Ernesto Valverde die volle Kapelle in den Kader für das Spiel im Camp Nou. Dieser liest sich wie folgt: Ter Stegen, N. Semedo, Piqué, I. Rakitic, Sergio, Denis Suárez, Coutinho, Arthur, Suárez, Messi, O. Dembélé, Cillessen, Lenglet, Murillo, Jordi Alba, S. Roberto, Aleñá und Vidal.

Weiter aufgrund von Verletzungen fehlen werden Samper, Umtiti, Vermaelen und Rafinha. Malcom wurde wie schon gegen Eibar nicht berücksichtigt.

Experimente wird es aufgrund des Drucks, gewinnen zu müssen, wohl diesmal keine geben. Vor allem die fahrlässig aufgestellte Viererkette mit zwei Teenagern und einem Neuzugang sorgte für jede Menge Kopfschütteln. Cillessen wird als Copa-Torhüter wieder zwischen den Pfosten stehen, die Linie vor ihm müssten Jordi Alba, Lenglet, Piqué und Sergi Roberto bilden. Im Mittelfeld könnten, neben Busquets, Rakitic und Arthur statt Aleñá und Vidal auflaufen, während für den Sturm ein gegen Eibar spielfreudiger Coutinho seine Kollegen Messi und Luis Suárez unterstützen könnte.

Valverde setzt auf Heimpublikum

Coach Ernesto Valverde ist sich der Situation bewusst, in die sich die Mannschaft nach dem Auftritt im Estadio Ciudad de Valencia gebracht hat. Bei der Pressekonferenz nahm er zu folgenden Punkten Stellung.

Gegner: “Levante weiß, was in entscheidenden Momenten zu tun ist. Sie haben gute Spieler in ihren Reihen. Ich erwarte sie morgen noch kompakter, mit ihrer Offensive werden sie uns über Konter wehtun wollen.”

Atmosphäre im Camp Nou: “Diesmal spielen wir zuhause und hoffen natürlich auf eine tolle Stimmung. Unsere Fans werden uns in den schwierigen Phasen des Spiels eine Stütze sein.”

Stellenwert eines Rückspiels: “Das Rückspiel ist immer das entscheidende Spiel. Das heißt für uns, dass wir morgen die stärkste Aufstellung auf den Platz schicken müssen, um dieses Duell noch zu drehen und in die nächste Runde zu kommen.”

Verpflichtung eines Stürmers: “Selbst wenn wir keinen Angreifer in dieser Transferperiode holen sollten, machen wir mit den Jungs weiter, die wir haben. Aus dem B-Team haben wir ja auch die Möglichkeit, Spieler nach oben zu befördern. Wir warten mal ab und sehen, was passiert.”

Leistung gegen Eibar macht Mut

In der Liga hat sich der FC Barcelona mit dem 3:0-Heimsieg gegen Eibar keine Blöße gegeben. Messi machte die 400 perfekt, seine Partner Coutinho und Luis Suárez strahlten vor Spielfreude. Passstafetten, Ruhe am Ball, Effizienz im Angriff, Sicherheit in der Abwehr, Übersicht..alles war dabei. Trotz der Drucksituation können die Fans auch im Pokal wieder einen starken Heimauftritt der Mannschaft von Ernesto Valverde erwarten. Auch die Rückkehr von Lionel Messi ins Geschehen der Copa del Rey ist mehr als nur ein Grund, um zuversichtlich zu sein.

UD Levante hat im eigenen Stadion eine beherzte Leistung gezeigt und eine noch bessere Ausgangslage stümperhaft vergeben. Wenn Morales das Tor zum 3:0 macht, wäre der Ausflug ins Camp Nou ein ganz gemütlicher geworden. So ließ man Barça am Leben und daher steht am Ende “nur” ein 2:1-Vorsprung. Am Wochenende musste das Team von Paco López auswärts gegen ein anderes Schwergewicht antreten, im Wanda Metropolitano unterlag man Atlético durch einen Elfmeter mit 0:1.

Statistik spricht klar für Barça

Es ist nicht das erste Mal, dass der FC Barcelona mit einem Rückstand ein Pokal-Rückspiel im eigenen Stadion bestreiten muss. Vor zwei Jahren konnte Athletic Bilbao nach einem 1:2 in San Mamés noch aus dem Turnier geschossen werden. Gegen Levante gab es bisher zwei Aufeinandertreffen in der Copa del Rey: 2004 wurde nach einer 0:1-Auswärtsniederlage das Heimspiel mit 3:1 gewonnen. 2014 traf man sich im Viertelfinale, der Gesamtscore: 9:2. Auch in der Liga war Levante immer ein gern gesehener Gast. 12 Spiele, 12 Niederlagen aus Sicht der Valencianer schauen dabei heraus. In der Vorsaison konnte sich Barça im Meisterschaftsduell mit 3:0 durchsetzen.

Der dritte Heimtriumph im Pokalbewerb gegen UD Levante würde den Aufstieg ins Viertelfinale bedeuten. Eine komplizierte Rechnerei wird es nicht geben, ein 1:0 oder jeder Sieg mit zwei Toren Unterschied bescheren das Ticket für die nächste Runde. Von dem Triple bereits im Januar Abschied nehmen, daran wollen Lionel Messi & Co. gar nicht denken. Mit dem wahren Gesicht des FC Barcelona und den Fans im Rücken dürfte der Aufstieg nur noch Formsache sein. ¡Força Barça! 

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE