Jordi Roura: “Jedes Spiel ist anders und dieses wird besonders kompliziert sein!”

StartCopa del ReyJordi Roura: "Jedes Spiel ist anders und dieses wird besonders kompliziert sein!"
- Anzeige -
- Anzeige -

- Advertisement -

Bildquelle: fcbarcelona.com

Wenn der FC Barcelona im Viertelfinale der Copa del Rey auswärts auf den FC Málaga trifft, ist es für viele bereits das erste „Finale“ der Saison. Nach der 2-3 Auswärtsniederlage gegen Real Sociedad und dem Remis im Hinspiel gegen Málaga kommt für Barça am Donnerstag nur ein Sieg in Frage. „Es ist das erste entscheidende Spiel, der erste Matchball der Saison. Wir müssen das Spiel gewinnen. Wir gehen in das Spiel nach einigen schlechten Resultaten, aber das ist den Spielern bewusst und sie müssen von Beginn an alles geben“, sprach Jordi Roura bei der Pre-Match-Pressekonferenz in Vertretung des Cheftrainers Tito Vilanova, der sich wegen einer medizinischen Untersuchung in New York befindet.

„Es ist nicht nötig, den Spielern etwas über die Bedeutung des Spiels zu erzählen, denn sie wissen bereits selber, wie wichtig das Spiel für uns ist. […] Ich habe keine Zweifel, dass wir alles in unserer Macht stehende tun werden. Ich bin mir sicher, dass die Mannschaft die richtige Reaktion zeigen wird.“

“Sie spielen, um zu gewinnen”

Jedem sei auch bewusst, dass die Möglichkeit besteht aus dem Turnier auszuscheiden. Dies könnte eintreten, wenn man es nicht schafft, die Vorgaben für das Spiel umzusetzen, sodass man von Málaga eliminiert werden könnte. An der Leistung in den letzten zwei Spielen gegen Málaga und Sociedad hat Roura hingegen nichts auszusetzen. „Nach einem schlechten Ergebnis muss man das Spiel analysieren. Die Mannschaft hat in beiden Spielen gut gespielt. Die erste Hälfte gegen San Sebastian (Anm. Real Sociedad) war großartig, genauso wie es schon gegen Málaga der Fall war. Wir haben die Spiele nicht früh entschieden obwohl wir konnten und beide Male wurde es noch kompliziert“, trauerte Roura der vergebenen Chance nach, bereits im Hinspiel im Camp Nou alles klar gemacht zu haben. Wie Manuel Pellegrini das Spiel mit seiner Mannschaft angehen wird, kann Roura nicht einschätzen, aber man müsse sich im Klaren sein, dass Málaga sich nicht nur aufs Verteidigen konzentrieren werde. „Málaga hat es nicht vorgesehen, zu verteidigen. Ich weiß nicht, wie sie das Spiel in Angriff nehmen werden, aber sie spielen, um zu gewinnen. Sie spielen in der Champions League und haben eine großartige Mannschaft“, betonte Roura.

Málaga muss auf Stammkräfte verzichten

Während die Katalanen nach David Villas Rückkehr auf alle Stammkräfte setzen können, müssen die Andalusier mit Lugano, Toulalan und Isco auf drei Stammspieler verletzungsbedingt verzichten. Laut Roura sollten das aber keine großen Probleme für Málaga darstellen, wie sie es bereits im Hinspiel bewiesen haben. „Isco und Toulalan haben im Camp Nou nicht gespielt und sie haben es trotzdem geschafft, ein gutes Ergebnis zu erspielen. Ich bin mir sicher, dass sie auch andere gute Spieler haben, die die Lücke füllen können. Ich denke nicht, dass das Fehlen dieser Spieler sie sonderlich beeinflussen wird.“ Beide Mannschaften hatten die gleiche Anzahl an Ruhetagen und es sei eine große Chance für Málaga, ein Halbfinale zu erreichen. „Jedes Spiel ist anders und dieses wird besonders kompliziert sein! Sie haben vieles auf ihrer Seite: die Fans, das Ergebnis im Hinspiel und den Umstand, dass sie dieses Spiel zu Hause bestreiten“, verdeutlichte Roura die Charakteristik dieses Spiels. „Wenn ich mir den Einsatz, den die Mannschaft zurzeit erbringt, vergegenwärtige, dann denke ich, dass wir gewinnen werden. Aber das ist Fußball und alles kann passieren.“

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE