Koeman über Messis Vertrag: „Das Team und Leo haben die Antwort auf dem Platz gegeben“

StartCopa del ReyKoeman über Messis Vertrag: "Das Team und Leo haben die Antwort auf...
- Anzeige -
- Anzeige -

Ronald Koeman sprach auf der Pressekonferenz vor dem Pokal-Viertelfinale beim FC Granada über den kommenden Gegner, den veröffentlichten Vertrag von Lionel Messi, die aktuelle Form seiner Mannschaft und die Atmosphäre im Team sowie über seine aktuelle Rolle und Wichtigkeit im Verein.

Auf der Pressekonferenz vor der Viertelfinalpaarung in der Copa del Rey beim FC Granada (Mittwoch, 21 Uhr, live im Barçawelt-Liveticker

) stellte sich Ronald Koeman den Fragen der Journalisten:

Ronald Koeman…

…über den Gegner Granada: „Es ist ein Pokalspiel, daher erwartet uns ein anderes Spiel als bei unserem Aufeinandertreffen in der Liga. Beide Mannschaften haben mittlerweile viele Spiele bestritten. Wir müssen morgen sehr konzentriert sein, damit wir unser Spiel auf den Rasen bekommen. Wir dürfen nicht vergessen, dass wir das letzte Mal am Anfang der Partie Probleme hatten, unser Spiel aufzuziehen. Erst mit der 1:0-Führung konnten wir das tun.“

…über mögliche Rotationen: „Das hängt von der körperlichen Verfassung der Spieler ab. Ich unterscheide nicht zwischen einem Spiel im Pokal oder in der Liga. Wir wollen weiter gewinnen und ins Halbfinale einziehen. Sollte ein Spieler nicht fit sein, dann wird er nicht spielen.“

…über Barças Transfermarktaktivitäten: „Wie ich neulich schon sagte, spielte Todibo in meinen Plänen keine Rolle und daher haben wir versucht, für ihn ein neues Team zu finden, da er bei Benfica nicht zu Einsätzen kam. Generell gab es in diesem Winter nur wenige große Mannschaften, die Geld ausgegeben haben, da alle Mannschaften aufgrund der Corona-Pandemie wirtschaftliche Probleme haben.“

…über Messis veröffentlichten Vertrag: „Zunächst einmal finde ich es absurd, dass sie [die Medien] weiter darüber berichten. Das Team und Leo haben die Antwort auf dem Platz gegeben und versucht, die Themen aus der Presse beiseite zu schieben und sich voll auf das Spiel konzentriert. Ich bin sehr zufrieden, wie die Mannschaft reagiert hat und wie sie arbeitet.“

…darüber, ob Messis-Vertrag von (ehemaligen) Verantwortlichen des Vereins an die Presse übermittelt wurde: „Das kann sein, es gibt viele Möglichkeiten, die in Betracht kommen. In den großen Klubs gibt es immer große Konkurrenz. Es gibt immer Personen von außen, die in den Vereinen Freunde haben, aber ich als Trainer werde meine Spieler und den Verein immer verteidigen. Undichte Stellen wie diese Schaden dem Verein – dahinter stecken nur schlechte Absichten.“

 

…über die aktuelle Form seiner Mannschaft: „Das hängt immer von den Ergebnissen ab. Siege sind immer hilfreich für eine gute Atmosphäre in der Mannschaft, das ist am wichtigsten, aber natürlich können auch Dinge von außen immer einen Einfluss auf das Team haben. Wir müssen versuchen, uns selbst zu pushen und zu motivieren, da wir leider kein Publikum im Stadion haben. Wir müssen in komplizierten Phasen als Team zusammen stehen und stark sein. Am besten ist die Stimmung selbstverständlich immer, wenn wir Spiele gewinnen.“

…über seine aktuelle Position als Sprachrohr des Klubs: „Wir befinden uns aktuell als ganzer Verein in einer schwierigen Phase, aber ich habe schon mehrmals gesagt, dass es mir nichts ausmacht, mich der Öffentlichkeit zu stellen. Ich wusste, als ich hier unterschrieben habe, auf was ich mich einlasse. Es ist ein schwieriger Job, aber ich arbeite hier sehr gerne, ich mag das Team, die Leute im Verein und ich mache mir keine Sorgen um meine Zukunft. Manchmal gibt es schwere Zeiten in einem Verein und das muss man akzeptieren. Dennoch bleibe ich in erster Linie Trainer und wir brauchen jetzt schnellstmöglich einen neuen Präsidenten, denn wenn die Positionen im Verein gut besetzt sind, dann ist es auch für die sportlich Verantwortlichen leichter. Ein Verein wie der FC Barcelona kann nicht so lange ohne Präsident agieren. Wir werden sehen, wer demnächst die Zukunft dieses großartigen Vereins planen darf.“

…über die Wichtigkeit der Copa del Rey: „Der Pokal ist nicht wichtiger als die Liga. Für uns hat jedes Spiel die gleiche Bedeutung, da wir der FC Barcelona sind, aber natürlich ist es einfacher, die Copa zu gewinnen, weil es weniger Spiele gibt und wir es selbst in der Hand haben, auch wenn uns ein kompliziertes Spiel erwartet. Atlético marschiert in der Liga und gewinnt Woche für Woche, wir müssen versuchen, unsere Spiele zu gewinnen und dann müssen wir abwarten, was Atlético macht. Wie haben auswärts schon viele Punkte verloren, die wir nicht hätten verlieren dürfen.“

…über Gerard Piqué und Ansu Fatis Gesundheitszustand: „Für Gerard und Ansu ist es am wichtigsten, dass sie ihre Verletzungen auskurieren. Ich kann ihnen kein genaues Datum nennen [wann sie zurückkehren könnten]. Wir hoffen natürlich, dass sie bald zurückkehren, aber wir müssen abwarten. Wir hätten gerne beide wieder zur Verfügung, denn sie sind sehr wichtig für die Mannschaft.“

…über Samuel Umtiti: „Samuel hat sich körperlich sehr verbessert, jetzt muss er wieder in einen Spielrythmus kommen. Er hat mir zuletzt gut gefallen, beim Training hatte er keine Probleme, daher ist er für morgen einsatzfähig. Wir werden morgen entscheiden, wer spielen wird. Es ist positiv, dass wir in der Innenverteidigung Alternativen haben.“

…über Antoine Griezmann: „Er hat die ganze Saison über immer gut gearbeitet und das ist immer das Wichtigste, was man von einem Spieler erwartet, um der Mannschaft zu helfen. Natürlich ist Antoine ein Stürmer und dann zählt auch die Effektivität vor dem Tor und es gab Situationen, in denen er hätte treffen müssen und dies nicht getan hat. So ergeht es aber jedem Stürmer einmal, manchmal will der Ball nicht ins Tor und manchmal läuft es wie von selbst. In letzter Zeit hat er es gut gemacht, er hilft der Mannschaft und macht auch seine Tore.“

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE