Spielerkritik | Coutinho schießt Barça ins Finale

StartCopa del ReySpielerkritik | Coutinho schießt Barça ins Finale
- Anzeige -
- Anzeige -

Ein Spiel sind Lionel Messi und Co. davon entfernt in das Finale der Copa del Rey einzuziehen. Mit einem knappen 1:0-Sieg aus dem Hinspiel sind die Katalanen gut gerüstet, dennoch gilt es mit dem Fokus auf einen Sieg in das Spiel zu gehen. In der Startaufstellung gab es bis auf die Nominierung von André Gomes keine Überraschung. Der zunächst fragwürdige Piqué hat es in die Startaufstellung geschafft und bildete mit Umtiti die Innenverteidigung. Welche Spieler sich im Mestalla gegen Valencia in den Vordergrund drängten, erfahrt ihr im Nachfolgenden.

Jasper Cillessen

Trotz dieser unregelmäßigen Einsatzzeiten, präsentiert sich Copa-Torhüter Cillessen gewohnt zuverlässig und fügt sich ideal ein. Cillessen hatte, wenn auch selten, aber dafür scharfe Torchancen zu klären. Unglaublich war sein Reflex aus nächster Nähe, womit er den Kasten für den FC Barcelona sauber hielt. Barçawelt-Note: 1-, klasse Paraden von Cillessen

Jordi Alba

Der Vergleich und Unterschied zwischen Alba und Digne im Barça-Spiel sind wie Tag und Nacht. Für gewöhnlich hat Jordi Alba zweifelsohne einen großen Impact auf das Spiel mit seinen offensiven Ausflügen und seinen Hereingaben, allerdings konnte er gegen seinen Ex-Klub FC Valencia nicht die gewohnte Gefahr ausstrahlen. Barçawelt-Note: 3+, nicht oft in Erscheinung getreten in der Offensive 

Gerard Piqué

Der eigentlich fragwürdige Piqué bildete mit Umtiti die Innenverteidigung und die beiden Verteidiger hatten mehr zu verteidigen, als bisher in den letzten Spielen. Diese Leidenschaft und Einsatzbereitschaft von Piqué trotz leichter Verletzung sind vorbildlich – Katalane durch und durch. Barçawelt-Note: 2, klasse Einsatz und gute Partie

Samuel Umtiti

Umtiti, auch genannter Fels in der Brandung, spielte eine gute Partie gegen die ‚Fledermäuse‘, er und Piqué hatten im Vergleich zu den vorherigen Spielen in der Defensive mehr zu tun. Jedoch blieb der Kasten von Cillessen sauber. Barçawelt-Note: 2-, eine ebenfalls gute Vorstellung

Sergi Roberto

Kombination mit seinem Vordermann, André Gomes, waren rar gesät und in Erscheinung trat Roberto demzufolge auch recht selten. Roberto hielt sich mit seinen spektakulären und sehenswerten Dribblings zurück. Barçawelt-Note: 3+, solide Partie

Sergio Busquets

Wie wäre das Spiel bloß verlaufen, wenn der Defensivspezialist bei Barça nervös und hektisch geworden wäre? Zum Glück behält Busquets auch in Spielen bei solch hitziger Atmosphäre einen kühlen Kopf und fokussiert sich auf spielerische Elemente. Barçawelt-Note: 2-, wichtig für die Balance

Ivan Rakitić

Generell machte Rakitić eine gute Partie. Seine Leistung krönte er mit dem Tor zum 2:0. Barçawelt-Note: 2, spielte unauffällig, aber war wichtig

Andrés Iniesta

Mit einem fabelhaften Pass auf Suárez in der ersten Viertelstunde lieferte er einen möglichen Assist zur Führung, jedoch blieb die Chance von Suárez ungenutzt bzw. die Ballannahme wurde ihm zum Verhängnis. Die körperliche Komponente von Iniesta in seinem Spiel wurde schon zu Beginn mit der Ankunft von Luis Enrique stärker. So zeigte er diese auch gegen den FC Valencia. Barçawelt-Note: 2-, Iniesta mit einer guten Vorstellung

André Gomes

Charakteristisch für das ganze Spiel war die erste Aktion von Gomes auf der Position des rechten Flügelstürmers. Ball angenommen, vom Gegner weggedreht und den Ball wieder zurückgepasst. So ziemlich jeder Spieler findet unter Valverde zu seiner alten Stärke bzw. wächst über sich hinaus unter Valverde, warum also nicht Gomes? Es ist unerklärlich, warum er so wenig aus sich rausholt, schließlich ist er talentiert. Für ihn kam mit Beginn der zweiten Halbzeit Coutinho in die Partie. Barçawelt-Note: 4-, platzt der Knoten irgendwann noch?

Lionel Messi

Die Pause gegen Espanyol Barcelona scheint bei Messi einen Motivations- und Aktionsboost gegeben zu haben. Denn gegen Valencia war er aufseiten der Blaugranas, wenig überraschend, der aktivste und energischste aller Spieler. Oft ließ sich Messi auf die rechte Außenbahn fallen. Messi mit einigen Dribblings, aber die Teamkollegen verließen sich in der ersten Halbzeit ausschließlich auf ihren argentinischen Superstar. Barçawelt-Note: 2+, Messi frisch wie schon lange nicht mehr

Luis Suárez

In der ersten Halbzeit verblasste Luis Suárez im Sturmzentrum, dies war der dichtgestaffelten Abwehr geschuldet. Luis Suárez hatte seine Momente in der zweiten Halbzeit. Schließlich bereitete er beide Treffer vor. Barçawelt-Note: 1-, Suárez heute als Vorlagengeber

Philippe Coutinho

Mit der zweiten Halbzeit wurde Coutinho eingewechselt und bedankte sich vier Minuten später mit seinem ersten Tor für den FC Barcelona. Coutinho braucht noch ein paar Spiele, bis er besser ankommt, aber er befindet sich auf einem guten Wege. Eine Rolle, in der er freier agieren kann bzw. generell freier spielen darf, ist bestimmt gut für ihn. Barçawelt-Note: 2-, mit dem wichtigen Führungstor.

Paulinho Bezerra

Der Brasilianer kam für Iniesta in der zweiten Halbzeit. Der Einfluss von Paulinho hielt sich in Grenzen, denn die Luft bei Valencia war nach der Führung von Barça raus. Barçawelt-Note: Keine Bewertung

Yerry Mina

Der zweite Neuzugang durfte heute sein Debüt feiern und spielte die letzten Minuten der Partie runter. Barçawelt-Note: Keine Bewertung

Ernesto Valverde 

Die Aufstellung mit André Gomes war sicherlich überraschend. Die erste Hälfte war nicht erfolgsversprechend. Valverde bewies schon so oft, dass er die richtigen Schlüsse aus der ersten Halbzeit zieht und die Mannschaft ideal auf die zweite Halbzeit vorbereitet. Mit der Einwechslung von Coutinho und Auswechslung von Gomes hat er alles richtig gemacht. Barçawelt-Note: 2, wieder einmal gut reagiert von Valverde. 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE