Stimmen | Koeman sauer: “Es geht nicht, dass wir zwei Elfmeter verschießen”

StartCopa del ReyStimmen | Koeman sauer: "Es geht nicht, dass wir zwei Elfmeter verschießen"
- Anzeige -
- Anzeige -

Erst nach 120 Minuten konnte sich FC Barcelona bei UE Cornella in der Copa del Rey durchsetzen. Grund dafür waren unter anderem zwei verschossene Elfmeter. Ronald Koeman war über die vergebenen Strafstöße richtig sauer, Ilaix Moriba über sein Profi-Debüt überglücklich. Die Stimmen zum Pokalkrimi. 

Ronald Koeman:

“Wir hatten genug Chancen, um ein Tor zu erzielen und wir haben zwei Elfmeter verschossen. Viel mehr kann man dazu nicht sagen. Uns fehlte die Effizienz. Wir sind Barcelona, wir müssen mehr Persönlichkeit zeigen, um das Spiel früher zu gewinnen. Wir müssen analysieren, warum wir 120 Minuten benötigten. Es geht nicht, dass wir zwei Elfmeter verschießen. Ich verstehe nicht, warum wir so viele vergeben, normalerweise haben wir genügend Spieler, die Elfmeter versenken können. Es gibt nicht so viel Druck beim Elfmeter, denn im Stadion sind ja keine Zuschauer. Du musst kühlen Kopf bewahren. Außer Messi haben wir keinen Spieler, der zeigt, dass er viele Elfmeter versenken kann. Wir müssen mehr trainieren und mehr reden, um diesen Aspekt zu verbessern.”

“Du kannst wenig gewinnen und viel verlieren [bei solchen Spielen gegen unterklassige Teams]. Barcelona sollte nicht 120 Minuten benötigten, um sich für die nächste Runde zu qualifizieren.”

“Die Spieler, die heute ihre Debüts gegeben haben, haben gezeigt, dass sie eine Zukunft im Verein haben können.”

…über Riqui Puigs Auswechslung: “Ich wollte auf beiden Flügeln mehr Tiefe haben. Deshalb haben wir Antoine hinter Braithwaite gestellt und zwei Flügelspieler aufgestellt. Außerdem hatte Riqui bereits eine Gelbe Karte.”

Clement Lenglet: “Wir haben eine ziemlich schlechte Elfmeter-Quote. Wir müssen daran und auch an einigen anderen Dingen arbeiten.”

Ilaix Moriba: “Ich konnte heute Nacht fast nicht schlafen. Das war das beste Geburtstagsgeschenk, das ich mir hätte wünschen können, von daher vielen Dank an Koeman, aber auch an alle anderen Trainer, die ich bisher hatte. Ohne sie wäre ich jetzt nicht hier.”

“Der Pokal ist kein einfacher Wettbewerb. Zwei große Teams sind schon ausgeschieden [Real und Atletico, Anm. d. Red.], wir wollen den Fans einen Titel schenken. Der Trainer hat uns klar gemacht, dass es ein schweres Gastspiel sein wird, dass wir nicht mit dem Gedanken auftreten können, dass es einfach werden wird. Am Ende haben wir gewonnen.”

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE