Stimmen | Setién: “Wir haben viele Dinge gut gemacht, aber ich bin nicht komplett zufrieden”

StartCopa del ReyStimmen | Setién: "Wir haben viele Dinge gut gemacht, aber ich bin...
- Anzeige -
- Anzeige -

Mit 5:0 schoss der FC Barcelona CD Leganés aus dem Camp Nou und sicherte sich somit einen Platz im Copa-del-Rey-Viertelfinale. Nach dem Spiel waren sich alle Beteiligten einig: Man steigert sich und verinnerlicht die Ideen Quique Setiéns mehr und mehr. Der Übungsleiter selbst war aber nach dem Spiel nicht komplett zufrieden. Die Stimmen zum Spiel.

Quique Setién: 

“Wir haben viele Dinge gut gemacht, aber ich bin nicht komplett zufrieden. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit haben wir zu hektisch gespielt. Wir müssen es besser im Griff haben, wann wir das Spiel beschleunigen und wann wir das Tempo herausnehmen müssen. In der zweiten Halbzeit haben wir das Spiel insgesamt besser kontrolliert, als in der ersten.”

“Wir haben die Formation [zu einem 4-3-3] umgestellt, weil wir der Meinung waren, dass wir aufgrund der Spielweise von Leganés so defensiv und offensiv besser agieren würden. Ich habe das zu einem früheren Zeitpunkt bereits gesagt: Die Formation kann sich oft verändern. Heute haben wir während des Spiels in einer Situation mit drei Verteidigern und zwei Carrileros gespielt.”

“Ich habe keinen Wunschgegner für das Viertelfinale, aber ich würde gerne zu Hause spielen. Egal was die Auslosung ergeben wird, wir werden das Spiel wieder mit derselben Ernsthaftigkeit und Freude angehen.”

…über die geplatze Verpflichtung eines Mittelstürmers: “Auch ohne Neuverpflichtung bin ich gelassen. Es ist etwas riskant, wegen möglichen Verletzungen, aber ich vertraue den Spielern, die ich habe. Außerdem kommt Dembélé in ein paar Wochen zurück. Er hat außergewöhnliche Fähigkeiten und wir werden versuchen, seine beste Form auf den Platz zu bringen. Er kann uns eine Menge geben und fühlt sich auf dem Flügel wohl. Lasst uns schauen, wie gut er ist.”

…über Frenkie de Jongs Leistung: “Er ist ein sehr aufnahmefähiger Spieler, sehr darauf erpicht, die Dinge zu verbessern. De Jong hat [bis dato] quasi als defensiver Mittelfeldspieler agiert und nun verlangen wir von ihm, in Zonen weiter vorne zu spielen. Er wird Dinge sicherlich immer besser verstehen.”

Antoine Griezmann: “Wir versuchen das neue System schnell zu lernen und geben unser Bestes, um jedes Spiel zu gewinnen. Wir sind auf dem richtigen Weg.”

“Ich bin hier, um zu helfen und spiele da wo, der Trainer mich aufstellt. Im Angriffszentrum weiß ich, wohin ich mich bewegen muss, da habe ich mehr Freiheiten.” 

Clement Lenglet: “Wir haben ein gutes Spiel gemacht. Wir haben viele Chancen herausgespielt und viele Tore erzielt. Wir müssen immer noch einige Dinge verbessern, aber wir sind auf dem richtigen Weg.” 

Nélson Semedo: “Wir haben ein gutes Spiel gemacht. Ich weiß nicht, ob noch ein neuer Spieler kommen wird, aber ich denke, wir haben einen guten Kader.” 

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE