Messis Ernährungsberater über die Grundlagen einer gesunden Ernährung

StartFC BarcelonaKaderMessis Ernährungsberater über die Grundlagen einer gesunden Ernährung
- Anzeige -
- Anzeige -

In einem Interview mit der ‘Mundo Deportivo’ sprach der Ernährungsberater von Lionel Messi, Giuliano Poser, über seine Vorstellungen von einer gesunden Ernährung. Dabei verriet er, was dem Körper guttut und was man am besten vermeiden sollte. Auch über seine Arbeit als Ernährungsberater im Allgemeinen gab er Informationen preis. Zumindest indirekt gewährte er auch Einblicke in den Speiseplan des fünffachen Weltfußballers. Seine Erfolge mit dem FC Barcelona sieht er dabei als Bestätigung seiner Methode.   

Um ein guter Fußballer zu sein, sind zwei Faktoren wichtig: Die Intelligenz bzw. taktisches Verständnis auf der einen und eine gute Fitness auf der anderen Seite. Neben dem Training sind für Letzteres auch und vor allem eine gesunde Ernährungsweise und gute Essgewohnheiten von großer Bedeutung. Dabei sind Ernährungsberater behilflich. So konnte Messi mit der Unterstützung von Giuliano Poser über die letzten Jahre seine sportliche Leistung aufrechterhalten bzw. nach Verletzungen – beispielsweise in der Saison 2013/14 – seine Form wiedererlangen. Wie Messi dies gelingt und was eine gute Ernährung im Allgemeinen kennzeichnet, hat Giulina Poser im folgenden Interview aus seiner Perspektive dargestellt.

Wie sieht Deine Methode, Deine Arbeitsweise aus?

Sie heißt „angewandte Kinesiologie [Lehre von den Bewegungsabläufen und damit einhergehend der Muskulatur]“ und besteht darin, den Sportler auf die Verfassung seiner Muskeln hin zu untersuchen und auf den Ergebnissen aufbauend ein Behandlungskonzept zu entwickeln. Dieses ist also individuell an die jeweilige Person angepasst, basiert aber immer auf gesunder Ernährung.

Was ist „gesunde Ernährung“ für Dich? 

Meiner Meinung nach sind folgende fünf Gruppen von Lebensmitteln überaus kraftspendend: Wasser, gutes Olivenöl, Vollkornprodukte sowie frisches Obst und Gemüse aus biologischem Anbau, welches nicht mit Pestiziden und ähnlichen schädlichen Stoffen kontaminiert ist. Trockenfrüchte und Nüsse/Samen sind ebenfalls gut.

Was sollte vermieden werden? 

Zucker. Er ist das Schlimmste für die Muskeln. Je weniger davon, desto besser. Auch raffiniertes Mehl ist nicht gut, da es sehr schwer ist, gesunden Weizen zu finden.

Was ist mit Salz?

Ja, aber nur in denjenigen geringen Mengen, die von den Muskeln und vom Körper benötigt werden.

Und Fleisch?

In angemessenen Mengen. Auf jeden Fall viel weniger, als es die Argentinier und Uruguayer verzehren, weil es dem Körper echt schwerfällt, es zu verdauen.

Was ist außer einer gesunden Ernährung noch Teil Deiner Methode?

Das kommt immer auf den Patienten selbst an. Teils Naturheilkunde, Homöopathie oder Kinesiologie zum Beispiel. Aber die wichtigste Aufgabe ist es, die Schmerzursache ausfindig zu machen. Wenn eine bestimmte Körperregion des Patienten schmerzt, dann soll man als erstes nicht schmerzbetäubende Medikamente verabreichen, sondern herausfinden, wieso dieser Bereich schmerzt. Auch eine positive Einstellung zu behalten, ist entscheidend.

Es ist zu vermuten, dass Deine Worte im Fußballumfeld vielleicht als komisch wahrgenommen werden…

Mag sein. Ich stoße viel auf Unverständnis und es dauert einige Zeit, bis die Spieler es verstehen. Aber diejenigen, die es versuchen und nach drei Wochen erste Ergebnisse sehen, behalten meine Methode auch in der Regel bei. Es ist vergleichbar mit einer kleinen Erleuchtung. Deswegen habe ich auch dieses Zitat an meiner Wand hängen: „Der menschliche Verstand ist wie ein Fallschirm – er funktioniert nur, wenn er offen ist.“ An dieser Stelle ist auch das Vertrauen des Patienten grundlegend. Deswegen halte ich mich auch so zurück. Verriete ich jedem Journalisten Einzelheiten über das Programm jedes Spielers, verlöre ich ihr Vertrauen. Also sage ich nichts Konkretes über irgendwelche Spieler. Ein weiterer Teil meiner Arbeit ist die Zeit mit dem Patienten. Ich muss den Kunden genau kennen, um ihm helfen zu können. Ich könnte Tausende jeden Tag behandeln und mich bereichern; stattdessen nehme ich mir Zeit für einen aus 50 und erfülle meine Arbeit mit Leidenschaft. 

Wie hat sich Dein Leben verändert, als die Leute erfahren haben, dass Du Messis Ernährungsberater bist? 

Sehr stark. Es hat mein Leben gänzlich verändert, vor allem während der ersten drei Monate, als unendliche Anrufe und Journalisten aus aller Welt gekommen sind. Es beeinflusst meinen Alltag, besonders für mich, da ich eine ruhige Person bin. Aber Messi ist auf der ganzen Welt bekannt, die Leute sehen ihn und können meine Methode nicht anzweifeln. Die Wirksamkeit ist jede Woche zu sehen. 

Wurdest Du oft angezweifelt? Nach Deiner Erklärung ist Deine Methode nichts, was unmöglich zu vollbringen wäre…

Ist es auch nicht, aber ich habe öfter Zweifel gehört. Menschen, die etwas offener sind, verstehen meine Methode sehr gut. Ich erwarte nicht, dass sie exotische Früchte essen, wenn man sich jedoch die Jüngeren genauer anschaut, dann essen sie zu wenig davon und viel zu viel von dem Schädlichen – Pizza, Gebäck, Fast Food. 

Haben Gene Einfluss auf Verletzungen?

Wenn ein Muskel aufgrund eines Schlages oder Überbelastung im Spiel schmerzt, gibt es nicht viel zu tun. Ist die Verletzung jedoch nicht deswegen und tritt sie häufig im selben Bereich auf oder wenn der Schmerz sich nur schwer an einer Körperregion festmachen lässt, dann hat es mit Sicherheit etwas mit der gesamten Versorgung des Körpers zu tun.

Kontaktiert Dich das medizinische Personal Deiner Patienten, um Informationen etc. auszutauschen?

Manche haben mich sofort kontaktiert, manche gar nicht. Mehr werde ich nicht sagen, um Streitigkeiten zu vermeiden.

Artikel, die hiermit im Zusammenhang stehen:

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE