Offiziell: Martín Montoya an Inter Mailand verliehen

StartFC BarcelonaKaderOffiziell: Martín Montoya an Inter Mailand verliehen
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Nach einer für Rechtsverteidiger Martín Montoya eher enttäuschenden Spielzeit 2014/15 mit wenigen Einsätzen kursierten in diversen Sportgazetten Gerüchte, dass der 24-Jährige den Verein im diesjährigen Sommertransferfenster verlassen werde. Am heutigen Tag wurde nun die offizielle Meldung verkündet. Letzten Endes kam es weder zum dauerhaften Transfer noch zum Verbleib bei der Blaugrana: Montoya wird zumindest bis zum Ende der nächsten Saison an Inter Mailand verliehen, allerdings mit entsprechender Kaufoption für den italienischen Spitzenverein.

Man möchte meinen, dass nach der erfolgreichen Triple-Saison des FC Barcelona die katalanische Welt in voller Zufriedenheit erstrahlt. Doch zumindest bei Rechtsverteidiger Martín Montoya scheint dies keineswegs der Fall zu sein. Mit lediglich 12 Einsätzen oder genauer gesagt 910 Minuten Spielzeit auf dem Platz (Quelle: transfermarkt.de) zeigte sich das katalanische Eigengewächs nicht zufrieden. Und nach dem Blitz-Transfer des Allrounders auf der rechten Außenbahn, Aleix Vidal, durfte man durchaus mutmaßen, dass sich die aktuelle Situation des Katalanen nicht sonderlich ändern wird. Folglich wurde ein Wechsel ins Ausland von Montoya sowie seinem Berater Carrasco forciert.

Nachdem schon in diversen Medienberichten von vielen verschiedenen Klubs die Rede war, wurde letztendlich ein äußerst renommierter Verein Montoyas neuer Arbeitgeber, namentlich kein anderer als der 18-fache italienische Meister Inter Mailand. Nach seinem Medizincheck  unterzeichnete der Rechtsverteidiger auch prompt seinen Vertrag. Zu seinem Wechsel meinte der Katalane: „Es war klar, dass ich gehen muss, nachdem Alves verlängert hat und Vidal geholt wurde. Ich möchte spielen und mich nützlich fühlen. Es ist lediglich eine Leihe; ich hoffe darauf, wiederzukommen. […] Luis Enrique meinte zu mir, dass er nicht mit mir plant. Ich wollte kein zusätzliches Jahr verlieren, aber konnte aufgrund der Transfersperre auch nicht im Januar gehen.“

Laut übereinstimmenden spanischen Medienberichten sowie offiziellen Meldungen vonseiten der beiden Klubs ist die Verpflichtung der ‘Nerazurri’ auf Leihbasis zustandegekommen; die Leihe erstreckt sich über ein Jahr und wird den Norditalienern etwa 1,5 Millionen Euro wert sein. Zudem wurde eine weitere Klausel im Vertrag verankert, die dem 24-Jährigen auch die darauffolgende Spielzeit 2016/17 bei der von Roberto Mancini betreuten Truppe bescheren würde, sollte er eine gewisse Anzahl an Spielen absolvieren. Daneben existiert für die Mailänder noch eine festgelegte Ablösesumme in Höhe von kolportierten acht Millionen Euro, die Montoya vertraglich zur Gänze an seinen neuen Verein binden würde.

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE