Pedro Rodríguez: Macht er es schon wieder?

StartFC BarcelonaKaderPedro Rodríguez: Macht er es schon wieder?
- Anzeige -

Pedro Rodríguez, ein eigentlich unscheinbarer Spieler. Nach jedem Neuzugang in der Offensive hat er es besonders schwer, sich wieder zurück in die Startelf zu kämpfen und auch von den Fans wird er nicht selten schon abgeschrieben. Zlatan Ibrahimović und Thierry Henry waren es in der Vergangenheit und nun sind es Neymar und Luis Suárez. Nach einem etwas stockenden Saisonstart scheint sich der Spanier nun gefangen zu haben und zeigt mindestens ebenbürtige Leistungen wie seine Konkurrenten. Allerdings neigt Pedro speziell zu einer Sache: Er trifft liebend gern zum Neujahresbeginn. Auch dieses Jahr wieder?

Pedro zumeist pünktlich zu Neujahr in Torlaune

Er kommt für seinen Gegenüber einfach viel zu schnell – im positiven Sinne. Obwohl, der Gegenspieler findet es wohl nicht so toll. Egal wie gut Pedro vorher war, bei der Wiederaufnahme des Spielbetriebs nach der Winterpause ist er besser. Gleich sechs Mal konnte er einnetzen. Begonnen hat es in der Saison 2009/2010, als er in die erste Mannschaft des FC Barcelona hochgezogen wurde. Gegen Villarreal knallte Henry per Volley die Kugel an die Latte; Pedro stand anschließend goldrichtig, nahm die Kugel frei vor dem Tor an und lochte ein. In der darauf folgenden Saison traf der Kanarier gleich doppelt gegen UD Levante zum 2:1-Erfolg. Zwei Winter später vollendete er dasselbe Kunststück gegen Espanyol Barcelona, nur um dann in der letzten Saison gegen Elche nach der Winterpause zum 2:0 zu treffen.

Saison 2014/15: Ist diesmal Real Sociedad dran?

Die nun anstehende Partie gegen Real Sociedad ist eine wichtige: Der FC Barcelona ist diesmal verpflichtet, den langen Fluch der Sieglosigkeit im Anoeta zu bezwingen und drei Punkte mit nach Hause zu bringen, damit ein Gewinn des Liga-Titels nicht unwahrscheinlicher wird. Hierbei stellt sich die Frage, ob Luis Enrique auf den in letzter Zeit wieder aufblühenden Pedro Rodríguez baut, der sich mit seinen derzeitigen Leistungen gar nicht vor seinen Konkurrenten zu verstecken braucht. Immerhin scheint er ein Garant für Tore im ersten Spiel eines Jahres zu sein, sodass der Pedro-Effekt womöglich zum Sieg gegen Real Sociedad helfen könnte. Falls der Stürmer zum Einsatz kommt, sagen wir: Bitte Pedro, mach’ es noch einmal!

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE