Supercopa: Luis Suárez und Gerard Piqué verletzt

StartFC BarcelonaKaderSupercopa: Luis Suárez und Gerard Piqué verletzt
- Anzeige -
- Anzeige -

Neben der 2:0-Niederlage gab es für den FC Barcelona noch zwei weitere schlechte Nachrichten nach dem Supercopa-Rückspiel in Madrid: Gerard Piqué musste das Spielfeld vorzeitig verlassen und Luis Suárez wird einige Wochen fehlen. Damit fehlen Barça zum Saisonauftakt wohl zwei absolute Schlüsselspieler. Dies ist in der aktuellen Phase ganz besonders bitter, da sich die Katalanen ohnehin in einem Formtief befinden. Gerade in dieser Situation wäre es wichtig, auf die tragenden Säulen der Mannschaft zurückgreifen zu können.

Luis Suárez für vier Wochen out

Der Stürmer-Star aus Uruguay, welcher trotz allem die 90 Minuten durchspielte, zog sich eine Überdehnung der hinteren Gelenkkapsel am rechten Knie zu und wird voraussichtlich für vier Wochen fehlen, weshalb er für die Spiele gegen Real Betis am Sonntagabend, Deportivo Alavés und Espanyol Barcelona definitiv ausfallen wird und für das Gastspiel in Getafe nach der Länderspielpause zumindest fraglich sein dürfte.

Gerard Piqué gegen Betis fraglich

Weniger schlimm hat es dagegen den 30-jährigen Innenverteidiger erwischt. Zwar wurde der Katalane bereits in der 50. Minute wegen einer Leistenverletzung am linken Bein ausgewechselt, dennoch könnte er bei entsprechendem Heilungsverlauf zum Liga-Auftakt gegen die Andalusier bereits wieder mitwirken.

Andrés Iniesta ebenfalls fraglich

Auch Andrés Iniesta ist gegen Betis fraglich. Der 33-jährige Kapitän der Katalanen konnte schon im Rückspiel der Supercopa aufgrund einer Oberschenkelverletzung nicht mitwirken und ist weiterhin nicht im Training. Auch er ist eine Stütze, die Barça im gerade so fragilen Mittelfeld sicherlich abgehen wird.

Der August erweist sich für den FC Barcelona bis dato also als äußerst unglücklicher Monat. Wir wünschen den drei Verletzten eine schnelle Genesung!

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE