Barças Saisonvorbereitung: Was von den Testwochen bleibt

StartFC BarcelonaSonstigesBarças Saisonvorbereitung: Was von den Testwochen bleibt
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona hat seine Saisonvorbereitung abgeschlossen. In vier interessanten Spielen konnten wir erste Eindrücke von den Neuzugängen bekommen, aber auch taktische Änderungen konnten beobachtet werden. Mit drei Siegen aus vier Spielen können die Blaugranas auf eine gute Saisonvorbereitung zurückblicken, wenn auch längst nicht alles so klappte, wie man es sich vorgestellt hatte. Gerade das 0:4 gegen Liverpool hat viele Fragen aufgeworfen. Was insgesamt von der Saisonvorbereitung bleibt, fassen wir im folgenden Artikel für euch zusammen.

Drei Siege für Barça

Der FC Barcelona gewann drei von seinen vier absolvierten Spielen. Die Mannen von Luis Enrique setzten sich mit 3:1 gegen Celitic Glasgow durch, besiegten Leicester City mit 4:2 und gewannen die Gamper-Trophäe gegen Sampdoria Genua mit einem Ergebnis von 3:2. Ein Spiel jedoch wurde deutlich verloren. Das 4:0 gegen Liverpool war eine herbe Niederlage, die Lucho und sein Team sicher gut analysiert haben. 

Zehn geschossene Tore

Ganze zehn Tore schoss Barça in drei Spielen, gegen Liverpool blieb man allerdings ohne Torerfolg. Die Katalanen schossen in jeder gewonnenen Partie mindestens drei Tore. Doch der Schein trügt: In den vier Vorbereitungsspielen musste Barça neun Gegentore hinnehmen. Die Abwehr scheint also noch lange nicht sattelfest. 

Fünf Torschützen

Messi, Arda Turan, Suárez, Munir und Mujica konnten sich in dieser Saisonvorbereitung in die Torschützenliste eintragen. Vor allem gegen Leicester und Sampdoria zeigte sich die Offensive der Blaugrana sehr treffsicher. 

Ein Torschützenkönig

Nein, nicht Messi und auch nicht Suárez, sondern Munir schoss die meisten Tore in den Testspielen. Es sind drei an der Zahl: Eines gegen Celtic und zwei gegen Leicester City.

31 Spieler beteiligt

Insgesamt haben 31 Spieler die Vorbereitung absolviert. Zehn davon waren aus der zweiten Mannschaft: Jose Suárez, Martínez, Borja López, Gumbau, Aleñá, Carbonell, Marlon Santos, Nili, Alfaro und Mujica.

Vier Spieler mit einem kompletten Spiel

Luis Suárez ist der Spieler mit den meisten Spielminuten. Insgesamt kommt der Uruguayer auf 312 gespielte Minuten. In einem Spiel machte er sogar die vollen 90 Minuten. Ebenfalls 90 Minuten spielten Turan, Sergi Roberto, Munir, Aleix Vidal und Mathieu.

Die Spieler mit den wenigsten Spielminuten waren Umtiti und André Gomes, die erst am 08.08. zum Team stießen.

Vier Spieler immer von Beginn an

In allen vier Spielen haben Luis Suárez, Arda Turan, Messi und Mathieu von Beginn an gespielt. Ob Mathieu und Arda sich nun auf häufige Starteinsätze in der kommenden Spielzeit freuen können, sei dahingestellt.

Ein Torhüter mit den meisten Spielminuten  

Auch auf der Torhüterposition gibt es eine Überraschung; Jordi Masip stand mit 187 Spielminuten die längste Zeit zwischen den Pfosten der Blaugranas. Insgesamt spielte er drei Partien. Ter Stegen und Bravo spielten gegen Liverpool und Sampdoria und kamen beide auf 81 Minuten Spielzeit. José Suárez spielte im ersten Spiel gegen Celtic und im zweiten Spiel gegen Leicester die ersten Minuten und erhielt somit 16 Minuten Spielpraxis.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE