Andrés Iniesta

Ansicht von 15 Beiträgen - 76 bis 90 (von insgesamt 411)
  • Autor
    Beiträge
  • #587218
    Johann
    Teilnehmer

    Iniesta wird mit Messi nächsten Sommer zu City gehen! Ja, ich weiß, der Witz war jetzt nicht lustig!

    #587215
    Anonym

    Gestern wurde Iniesta vom Publikum größtenteils wieder mit Applaus verabschiedet einige Sporting-Fans haben sich sogar von ihren Sitzen erhoben. Das ist mir jetzt schon beim dritten Auswärtsspiel positiv aufgefallen. Ich hoffe,da Board sieht das jetzt auch endlich mal.

    #586983
    Anonym

    Selbst wenn Iniesta 39 ist, keine Spiele mehr bestreitet und nur noch auf der Bank sitzt, siehe Totti, dann würde er der Mannschaft trotzdem noch ganz viel geben. Iniesta`s Vertrag muss einfach verlängert werden!

    #586981
    Falcon
    Teilnehmer

    Ganz ehrlich, mir ist momentan ziemlich egal aus welchen Gründen der Vertrag zustande kommt, hauptsache er kommt zustande. Ich will Iniesta bei Barça seine Karriere beenden sehen. Selbst aus sportlicher Sicht kann er als Ergänzungsspieler bis ins hohe Alter enorm wichtig für die Mannschaft sein.

    #586967
    Cule777
    Teilnehmer

    Deswegen postete ich auch angeblich…
    Weil ein bartomeu macht nichts des Charakter wegens…
    Das ist kein präsident wo der Satz stimmte ein Mann ein Wort oder mit echten Handschlag Qualitäten…
    Das war ein laporta Trotz seiner Fehler war das der richtige Präsident für barca..

    #586949
    L10NEL
    Teilnehmer

    Unser Präsident hat die Hosen voll. Das hat nichts mit der Wertschätzung Iniestas zu tun, sondern dient lediglich der Selbstinszenierung.

    Natürlich soll Don Andres so einen Vertrag erhalten, aus welchen Beweggründen Bartomeu’s auch immer.

    #586946
    Cule777
    Teilnehmer

    Angeblich wolle bartomeu Iniesta einen Vertrag anbieten wo der Spieler selber entscheiden kann wann er Ausläuft und er selbst entscheiden kann wielange er bleibt wie bei xavi damals..

    http://www.sport1.de/transfermarkt/2017/09/andres-iniesta-fc-barcelona-kuendigt-besonderes-an

    #586496
    Andri
    Teilnehmer

    Gute Arbeit Don Andrés. Vielleicht hilft uns Bartomeu mit solchen Aussagen sogar selber um ihn abzusetzen.

    #586495
    safettito
    Teilnehmer

    Ich hoffe inständig das Bartomeu nicht so lange bleibt bis man Iniesta vergrault hat, hoffe die bekommen das irgendwie auf die Reihe diese Suppenkaspar schnellstens abzusägen.

    #586493
    Culo
    Teilnehmer

    Iniesta: „Can I confirm the beginning of a renewal agreement with Bartomeu? No, I can not.“

    Noch deutlicher geht es nicht mehr

    #586492
    Anonym

    Der nächste Akt in Bartomeus Realitätswahrnehmung. Er verkündete gestern medial eine prinzipielle Übereinkunft mit Iniesta über eine Vertragsverlängerung. Dummerweise weiß aber Iniesta nichts davon. Messis Unterschrift lässt grüßen.

    http://www.marca.com/futbol/barcelona/2017/09/06/59afd1e5ca474152748b4590.html

    #585473
    Catalunya Barca
    Teilnehmer

    Wenn uns eines Tages Iniesta mal verlassen wird, oder er hört auf, haben wir ein riesen Loch und ein Problem. So einen wie Andrés kannst Du nicht einfach mal ersetzen. Das ist ein großes Thema.

    #585422
    Anonym

    Man kann sich leider nur einmal für einen Beitrag bedanken, aber im Prinzip beschreibst du die Probleme, die Iniesta aktuell hat, perfekt. Für mich geht das mit unseren Mittelfeldproblemen Hand in Hand. Iniesta geht es mit einem schlechten MF nicht gut und umgekehrt geht es einem MF mit einem „schlechten“ bzw. ohne Iniesta bei uns nicht gut.

    Ich kann mich nur wiederholen, dass ich Alena eher auf der vorderen Halbposition sehe, und ihn sozusagen gerne als Iniesta Ersatz einige Male sehen würde.

    Ich kann mir sogar vorstellen, dass Valverde ein Mittelfeld mit Paulinho, Busquets und Seri plant, im Stile von Madrid mit Casemiro, Modric und Kroos. Busquets müsste sich etwas umstellen, ich glaube aber, dass das sogar funktionieren könnte, wenn er einen physischen Spieler, der auch einmal für das Grobe zuständig ist, neben sich hat und einen weiteren kontrollierenden dabei. Aus mir unerfindlichen Gründen ist die Wahl dabei auf Paulinho gefallen, der ja auch nicht der Abräumer im klassischen Sinne zu sein scheint. Wenn man wirklich so einen Typ Spieler im MF haben will, hätte man sich um N’Zonzi bemühen müssen. Der ist besser und hätte genauso viel gekostet. Also sein Spielverständnis hat mich schon sehr überzeugt, auch gegen uns. N’Zonzi hat sich nebenbei auch in Europa bewiesen, aber lassen wir das.

    Ich persönlich würde ja immer noch gerne ein Mittelfeld „der alten Barça-Schule“ sehen. Mit Busquets, Seri und Iniesta und Alena, der in die Rolle hineinwachsen kann und Sergi Roberto bzw. Samper, die sich die Minuten auf der Busquets-Position teilen, wobei Sergi Roberto ja problemlos auch auf allen anderen (MF-)Positionen Minuten bekommen kann. Mit Denis hast du einen wieder anderen Spielertypen, dem du auch auf verschiedenen Positionen Minuten geben kannst. Dann müsstest du aber Rakitic, Gomes, Rafinha und Arda verkaufen, was meiner Meinung nach das einzig richtige wäre. Eher werden aber Rakitic und Gomes bleiben und Samper gehen und Alena keine Minuten bekommen. Ich weiß um ehrlich zu sein nicht, wie Barça den Kader innerhalb von 11 Tagen(!) um insgesamt zwei Spieler verkleinern will, wo doch noch mindestens zwei, eher aber drei Spieler kommen sollen. Das heißt es müssten noch ganze fünf Spieler verkauft bzw. verliehen werden.

    Da sieht man einfach, auf wie vielen Ebenen der Paulinho-Transfer keinen Sinn macht.

    Die Sache mit Iniesta und Controller will ich nicht ganz abschreiben. Er hat auch noch nie in einem derartigen Mittelfeld gespielt. Man hat immer probiert, jemand anderen auf diese Position zu stellen, damit er seine Position behalten kann. Das Ergebnis war, dass alle überfordert waren. Grundsätzlich brauchen wir einen gewissen Spielertypen schon, nur kannst du es Iniesta nicht verübeln, dass er sich nicht ruhigen Gewissens fallen lassen kann, wenn seine Seite dann völlig unbelebt ist. Iniesta und Busquets waren im Mittelfeld immer auf sich allein gestellt, Rakitic hat in der ersten Saison über das Kollektiv funktioniert, alle anderen Mittelfeldspieler bei uns waren bis dato eher überfordert. Sergi Roberto und Iniesta als Kombination ist nicht optimal, da Roberto im eins gegen eins nicht so stark ist wie Iniesta. Selbiges gilt für Denis und Iniesta, wobei ich Denis die Iniesta Position am ehesten zutrauen würde, wenn er genug Selbstvertrauen hätte und regelmäßig dort spielen kann, während Iniesta mit Busquets den Takt angibt. Nur kannst du eine Seite nicht von Alba, Denis und Deulofeu bespielen lassen. Die in Kombination sind Hoffnungslos überfordert. Da brauchst du einen geübten Flügelspieler und einen intelligenten Linksverteidiger, der auch einmal im eins gegen eins Punkten kann und nicht nur hinterläuft. Mit Marcelo und Neymar, hätte man Denis einschulen können. Mit Alba und Deulofeu eher nicht. Dasselbe gilt für die rechte Seite. Du könntest auch Samper als Controller neben Busquets schulen. Das Potenzial dazu hätte er meiner Meinung nach. Nur geht das nicht, wenn Aleix da rumturnt und Messi zentral agiert und du quasi nichts auf rechts hast. Ergo müsstest du fast Messi ins Zentrum stellen, dann fällt dir aber ein Mittelfeldspieler weg, wenn du den Flügel nicht verwaisen lassen willst und dann kannst du es auch mit Aleix nicht spielen, weil wir dann hinten die Kategorie Scheunentor erfüllen. Ergo musst du Messi fast ins Zentrum stellen und Lui müsste man für die Villa-Position schulen. Dafür müsste er sich im Kombinationsspiel aber verbessern, was aktuell auch eher unwahrscheinlich ist, daher brauchst du ihn vor Messi und müsstest mit Dreierkette spielen, damit du ein 4-er-MF mit Messi machen kannst. Dann brauchst du aber eine andere Kategorie Rechtsverteidiger (Carvajal, Dani Alves *hust*) und einen Flügel…. Dann klappt das theoretisch auch.

    Insofern, um auf den Punkt zu kommen, läuft Iniestas Formtief vor allem auf die Kaderplanung zurück. Das Alter und die Verletzungsanfälligkeit sind meiner Meinung nach nur eine Intensivierung des Problems. Das Problem ist, dass wir keine Aufstellung zusammen stellen können, in der wir Problemlos auf einer Position einen Spieler einschulen können, ganz einfach, weil die anderen Positionen zu schwach besetzt sind (im Klartext die Flügel, weil bei uns weder die AVs weltklasse haben noch haben wir irgendwelche Flügelspieler).

    Das ist auch das Problem, das Rakitic seit dem Alves-Abgang hat. (Zusätzlich zu seiner Entscheidungsfindung und schwachen Technik sowie 1-gegen-1-Skills)

    Aber gut, ist eh sinnlos….

    #585420

    Man könnte beispielsweise auch jetzt noch mit Aleña vorsorgen, aber wir alle wissen wie unwahrscheinlich das derzeit ist. Sicher ist mittlerweile ein großer Teil seines Leistungsabfalles durch sein Alter und die noch einmal gestiegene Verletzungsanfälligkeit zu erklären. Ich werde aber auch das Gefühl nicht los, dass der Spielstil des FC Barcelona in den letzten drei Jahren sehr viel damit zu tun hat.

    Iniesta ist in den letzten Jahren – für einen Mann seiner Klasse – ziemlich ruhig „untergetaucht“. Ja, seine fehlenden Assists und Tore sorgten dann doch schon mal für etwas Aufsehen, aber das legte sich schnell wieder.

    Irgendwie schmerzhaft, wenn man das nur so halb realisiert hat und die Zeit von Iniesta bei Barça (oder ganz allgemein?) sehr bald vorbei sein könnte. Ich selbst bin davon im Moment betroffen. Trotz der Realisierung der Tatsache, wie sich unser Mittelfeldspiel in den letzten Jahren veränderte, machte ich mir um Iniesta nie große Gedanken. Das hat sich aber nun schlagartig geändert; die Sorgen sind gegeben. Vor allem weil es durchaus im Bereich des Möglichen ist, gar keine oder nur noch ganz spärlich gesäte Glanzauftritte von Iniesta zu erleben. Ein Spieler seiner Klasse, der schleichend und mehr oder weniger unbemerkt (für den Großteil) in eine große persönliche Krise schlitterte, aus der er (auch aufgrund des zunehmenden Alters) vielleicht nicht mehr entkommen kann.

    Meine letzte verwegene Hoffnung ist eine „Rückkehr“ zu Barças früherer Kernkompetenz: Struktur und Kontrolle durch das Mittelfeld (natürlich neben anderen Kompetenzen; auf die Vielseitigkeit kommt es an). Auf Seri (wenn er denn kommt) alle Hoffnungen zu setzen ist natürlich Nonsense, aber er scheint mir der letzte Strohhalm, der für Besserung sorgen kann (ganz allgemein und in Bezug auf Iniesta). Paulinho hingegen ist genau das, was es nicht mehr brauchte.

    Ich habe es kürzlich bereits einmal erwähnt: Iniesta selbst ist für mich absolut kein Taktgeber, der durch seine Präsenz Struktur und Kontrolle ins Spiel bringen kann. Das tut er erst unterstützend, wenn er solche Spieler neben sich hat (wie Xavi es war und Busquets es immer noch ist). Busquets ist aber nun der einzige unserer Stammformation im Mittelfeld (Busi-Rakitic-Iniesta), der gewissermaßen als Taktgeber fungieren kann. Er alleine ist aber damit heillos überfordert; wenn Messi ins Mittelfeld rückt wissen wir bereits um die dadurch ausgelösten Probleme. Seri könnte da zumindest für große Besserung sorgen, wenn er tatsächlich ausreichend Qualität besitzt. Er würde Busquets unheimlich unterstützen, Messi müsste zumindest nicht mehr so häufig derartig tief im Mittelfeld stehen und vor allem: Iniesta könnte dadurch unheimlich profitieren!

    Ob Valverde überhaupt Pläne schmiedet, wieder ein Mittelfeld zu formen, das Ruhe und Kontrolle ausstrahlt sowie das Spieltempo regulieren kann, weiß ich natürlich nicht. Unter Lucho wurde das Mittelfeld ja zur reinen Überbrückungsstation und Arbeitsmaschinerie. So oder so: um erfolgreich zu sein musst du unter anderem auch Spiele aus dem Mittelfeld heraus kontrollieren und strukturieren können. Barça ist dazu nicht mehr in der Lage – und das nicht bloß gegen die besten Teams der Welt. In der Liga scheiterte man auswärts auch bei Mittelständern in der vergangenen Saison regelmäßig. Ich hoffe, Valverde hat diesen Umstand am Radar und steuert bereits dagegen. Neben Seri könnte meiner Meinung nach auch Aleña ein möglicher Kandidat sein, der hier Abhilfe schafft. Aber gut, dieses Thema lasse ich jetzt außen vor.

    #585414
    Tiburon
    Teilnehmer

    Iniesta wird am Saisonende 34 Jahre alt sein. Ich denke schon, dass man ihm das Alter seit geraumer Zeit anmerkt, auch wenn er ab und an diese göttlichen Performances abliefert. Als Stammspieler würde er nächstes Jahr definitiv nicht eingeplant werden und ich glaube auch, dass er dieses Jahr ähnlich selten zum Zug kommt wie letztes Jahr.
    Also kann ich mir eine Trennung sehr gut vorstellen. Wir brauchen schließlich auch bald wieder Platz im Gehaltsbudget. Die Paulinhos, Ardas und Gomes‘ dieser Welt müssen ja auch bezahlt werden. ;)

    Dass uns Masch und Iniesta nächstes Jahr verlassen, ist alles in allem nicht unwahrscheinlich. Wir haben Xavi und Alves nicht richtig ersetzt, sorgen bei Iniesta nicht vor und werden ihn auch später nicht ersetzt haben. Man hätte vorsorgen müssen, wie es Madrid aktuell mit Kovacic, Ceballos oder Theo macht.

Ansicht von 15 Beiträgen - 76 bis 90 (von insgesamt 411)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.