Araujo stolz: „Riesige Freude, bei diesem Klub verlängern zu können“

StartInterviewAraujo stolz: "Riesige Freude, bei diesem Klub verlängern zu können"
- Anzeige -
- Anzeige -

Ronald Araujo bindet sich mit einem neuen Vertrag bis zum 30. Juni 2026 langfristig an den FC Barcelona. Der Uruguayer bringt seine „riesige Freude“ darüber zum Ausdruck und erinnert sich an seine Anfänge in Katalonien.

Araujo verlängert beim FC Barcelona bis 2026

Jetzt ist die Tinte getrocknet: Der FC Barcelona hat am Dienstagmittag die Vertragsverlängerung mit Ronald Araujo bekanntgegeben. Das neue Arbeitspapier besitzt eine Gültigkeit bis zum 30. Juni 2026, das vorherige war nur noch bis Mitte 2023 datiert gewesen.

Den Katalanen langfristig treu sein zu können, begeistert den 23 Jahre alten Uruguayer, der sich in dieser Saison mit starken Leistungen nochmals weiterentwickelt hat und in der Barça-Abwehr auch nicht mehr wegzudenken ist.

„Fühle mich vom Team sowie vom Klub sehr gemocht“

„Für mich ist es eine riesige Freude, hier bleiben und bei diesem Klub verlängern zu können, viele weitere Jahre hier zu sein. Ich fühle mich gut und vom Team sowie vom Klub sehr gemocht“, sagte Araujo nach der verkündeten Verlängerung gegenüber BarçaTV.

Offiziell: Araujo verlängert bis 2026 beim FC Barcelona

Gekommen war der Innenverteidiger im Jahr 2018 vom uruguayischen Verein Boston River, bei der Blaugrana lief er dann zunächst in der zweiten Mannschaft auf. „Als ich zu Barça B gekommen bin, war das riesig, man hat das alles als etwas sehr Großes betrachtet. In die erste Mannschaft aufzusteigen, war ziemlich schwer. Ich habe versucht, ich selbst zu sein, nichts zu verändern“, erinnerte er sich.

Zu Suárez-Zeiten: Araujo träumte von Sprechchören

„Jetzt bin ich dort, habe mehr als 75 Spiele bestritten und konnte verlängern – das ist eine enorme Freude und sorgt für Zufriedenheit, dass meine Arbeit sehr gut ist. Hoffen wir, dass dauert so noch eine lange Zeit an“, so Araujo.

Unter den Anhängern ist er zu einem der Lieblinge avanciert. Etwas, das er sich zu Beginn seines Abenteuers auf der iberischen Halbinsel erträumt hatte. Araujo: „Es ist eine große Freude, dass die Leute einen unterstützen. Ich erinnere mich daran, als ich zu Barça kam. Bei meinem ersten Spiel im Camp Nou hatten die Leute nach Luis (Suárez) gerufen und ich war beeindruckt und dachte: Eines Tages könnten sie nach mir rufen. Die Unterstützung sorgt dafür, dass du glücklich bist und du deine Arbeit gut erledigen kannst.“ Das wird er nun wie erwartet noch länger tun.

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist mit großem Fokus auf Spaniens La Liga.
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -