Xavi fährt nach Roque-Rot aus der Haut: „Wir bezahlen den Negreira-Fall teuer“

StartInterview & PKXavi fährt nach Roque-Rot aus der Haut: „Wir bezahlen den Negreira-Fall teuer“
- Anzeige -
- Anzeige -

Vitor Roque wird gegen Deportivo Alavés in der 59. Minute eingewechselt, trifft in der 62. zum 3:1-Endstand und fliegt in der 72. Minute mit einer höchst fragwürdigen Gelb-Roten Karte vom Platz. Xavi findet nach der Partie klare Worte und kündigt einen Protest gegen den Platzverweis an.

FC Barcelona: Xavi über Sechser-Rolle von Christensen

Xavi über das 3:1 bei Deportivo Alavés: „Generell sind wir sehr zufrieden. Siege sind immer positiv. Nach meiner Entscheidung sind es nun zwei. Hier haben wir die Reaktion der Mannschaft. Wir waren sehr effektiv, was etwas ist, das uns während der Saison fehlte. Wir waren mit und ohne Ball sehr gut. Meinem Gefühl nach waren wir heute eine reife Mannschaft. Über das Gegentor war ich sehr wütend. Es kann nicht sein, dass sie einen Ball hereingeben, wir haben den Strafraum schlecht verteidigt. Das macht mich wütend, denn das haben wir trainiert, es wurde angesprochen.“

…seine überraschende Aufstellung mit Andreas Christensen im zentral-defensiven Mittelfeld: „Es hat mit Christensen als Sechser gut geklappt. Er gibt uns Balance, hat sich wohl gefühlt, keine Bälle verloren, war aggressiv. Er verschafft uns dort mehr Ordnung. Es war ein Spiel, in dem wir Umschaltsituationen vermeiden mussten, dafür hat Andreas gesorgt. Er ist sehr konkurrenzfähig, immer aufmerksam. Zwar ist er ein Verteidiger, doch mit seiner technischen Fähigkeit kann er auch dort spielen.“

Xavi: „Werde nie wieder über die Schiedsrichter reden“

…Robert Lewandowski und Vitor Roque, die als Mittelstürmer beide trafen: „Robert kann eine schlechte Phase durchmachen, doch er hat ein großartiges Spiel gemacht. Vitor ist torgefährlich und gibt uns Tiefe.“

…die Gelb-Rote Karte gegen Roque: „Das ist ein Schiedsrichterfehler. Die Hinausstellung ist sehr unfair. Wir werden dagegen vorgehen. Ich bitte einfach nur, dass man uns im Wettbewerb konkurrieren lässt. Nur darum bitte ich. Mehr werde ich über die Schiedsrichter nicht mehr reden. Das ist ein weiterer eklatanter Fehler. Ich glaube, wir bezahlen den Negreira-Fall teuer, daran habe ich keine Zweifel. Das ist die Realität, die Wahrheit. Ich werde aber nie wieder über die Schiedsrichter reden. Nie wieder. Das verspreche ich.“

…Lamine Yamal: „Er hat schon einige Male über 90 Minuten gespielt. Wir haben Vertrauen in ihn, das weiß er. Ich habe viel mit ihm gesprochen So jemand wie er taucht jahrelang selten auf. Es hängt ihm ab, er hat keine Grenzen. Er macht den Unterschied und du bekommst das Gefühl, dass du auf jemand Besonderen blickst.“

Wieder Roque-Blitztor! Barça besteht bei Alavés – auch Lewandowski und Gündogan treffen

Filip Knopp
Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist mit großem Fokus auf Spaniens La Liga.
- Anzeige -

160 Kommentare

  1. Meine Güte, Xavi ist wirklich der grösste Lappen der Fussballwelt. Natürlich war das gestern niemals gelb-rot. Jedoch hat es nichts an den 3 Punkten für Barca verändert. Barca ist nicht auf dem 3. Platz, weil der Fussball gegen Barca ist oder Real die Schiedsrichter bezahlt. Manchmal hast du Glück mit dem Schiedsrichter, manchmal Pech. Siehe Real in der Copa gegen Atletico – de Paul steht Nacho klar auf denn Fuss und müsste gelb-rot sehen. Der Schiedsrichter belässt es bei einer Ermahnung und im Gegenzug schiesst Griezmann das 3:2 für Atletico. Bitter gelaufen, gibts halt. Auch der schmeichelhafte Elfmeter von Gündogan gegen Las Palmas in der 90 Minute – keine klare Fehlentscheidung und trotzdem sehr glücklicher Entscheid pro Barca. Am Ende der Saison gewinnt das Team, welches über die gesamten 38 Spieltage am konsequentesten war und das wird Barca nun mal nicht sein.

  2. Das ständige gejammere wegen dem Schiri ist nicht gerade fördernd.
    Früher kamen wir damit klar, weil ein gewisser Puyol in der Kabine war.
    heutzutage ist es für barca und unsere Spieler eine Ausrede und Alibi.
    klar war es kein Rot bei Roque aber trotzdem Mund putzen weiter Punkte sammeln.
    xavi ist nur noch am nörgeln und das nervt , zeugt nicht von Größe.

      • Achso, Real hat also dank dem VAR 7 Punkte zuviel auf dem Konto.

        Ich würde es mal so sagen: Barca hat wegen schlechtem Spiel 10 Punkte zu wenig auf dem Konto.

        Euren Rückstand verdankt ihr eurem Unvermögen. Euere miese Spielweise verdankt ihr eurer uneinsichtigen Spielweise – statt euch selbst zu hinterfragen, was ihr falsch gemacht habt, schiebt ihr die Schuld einfach auf den VAR. So gewinnt man natürlich keine Titel – aber gut für das Gewissen ist es auf jeden Fall – so trifft einen keine Schuld.

        Ihr seid richtige Clowns!

        Fangt erst mal an Fussball zu spielen, dann werdet ihr nämlich plötzlich merken, dass der VAR nicht annähernd so schlimm ist wie ihr hier immer herumheult.

        Ihr seid wirklich ne lächerliche Bande wildgewordener Clowns.

        Herzliche grüsse gehen raus ans biedere Mittelfeld.

    • Sehe ich komplett anders. Selbst bei den vielen Sportsendern DAZN, BEIN sind die vielen Skandal-Entscheidungen der Monate aufgefallen, siehe Aussagen der neutralen Kommentatoren zu gestern.

      Es ist soviel passiert in dieser Saison, dass man klar von einer sichtbaren Beteiligung der Unterparteiischen an den Spielergebnissen sieht und damit den Schiris eben eine Rolle bei der Punkteverteilung zurechnen muss. Es gibt eine Mannschaft, die ausnahmslos davon profitiert

      • Wir haben 6 Punkte durch Entscheidungen der Schiris in der 90. Minute verloren. Getafe, Felix Tor (Ferran abseits) und Foul an Raphinha gegen Rayo meine ich. Mindestens 2/3 waren zwingend Elfer, das Felix Tor find ich 50/50, das kannst sogar so entscheiden. Dazu der klare Elfer im Clasico, wenn wir den kriegen und Lewy den macht, steht’s 2:0 und wir verlieren das nicht mehr.

        Unabhängig von unserer miesen Leistung diese Saison haben wir schon unglaubliches Pech mit den Schiedsrichterentscheidungen. Aber so ist das Leben und wir sollten die sicherlich nicht als Ausrede nutzen. Denn es kann nicht sein, dass man überhaupt bis zur 90. nicht in Führung liegt gegen diese Gegner.

  3. Wie fandet ihr Christensen auf der 6? Ich persönlich fand ihn gut. Hat uns meiner Meinung nach defensiv besser sortiert und befestigt. Dadurch dass er sich ständig fallen lässt, haben wir immer ein Mann mehr in der Defensive und je nach Situation kann er nach vorn und uns auch im Mittelfeld eine Überzahl verschaffen. Für mich eine gute Option für die kommenden Spiele.

    Wenn ein eigentlicher IV als 6er spielt und die Sache gut macht oder selbst Romeu mal ein gutes Spiel zeigt, sieht unser komplettes Spiel völlig anders aus. Das zeigt wie wichtig ein starker 6er für unser Spiel ist. Jetzt muss man sich mal einen Weltklasse 6er in unserem Mittelfeld vorstellen.

    Hoffentlich kriegen wir im Sommer das Geld irgendwie zusammen, um diesen dringend benötigten 6er zu verpflichten. Aber ein Kimmich, der leider ständig mit uns in Verbindung gebracht wird, ist ganz sicher nicht dieser Art 6er den wir so dringend brauchen.

  4. Leute sorry, aber dieser Verein ist so dermassen heuchlerisch samt ihren Fans. Da muss man sich mal allein deren Kanal RealmadridTV anschauen, wie die seit Wochen rumheulen dass sie benachteiligt werden. Aber bei den Fans weiss niemand was darüber. Da wird ständig die Keule “so sind wir nicht, wir begeben uns nicht auf so ein Niveau” geschwungen. Auch Carlo so ein Heuchler! Tut ein auf besser, ist aber genauso am heulen, nur tut er das halt etwas geschickt und nicht so direkt wie Xavi.

    Der Klub, der Trainer, die Fans, der ganze Verein ist einfach ein Dreck voll mit Heuchlern!

  5. Ich bewundere gewisse Barca Fans, wie sie sich getrauen, so gegen Real nach dem 1:1 gegen Atletico schiessen. Während Barca in ihren Schulden und Skandalen versinkt, grüsst Real von der Tabellenspitze und verstärkt sich nächsten Sommer wahrscheinlich mit Spielern wie Mbappe und Davies. Zieht euch lieber warm an und betet, dass Laporta noch einen 4. und 5. Hebel tätigt, damit das Camp Nou zumindest wieder Klopapier hat.

    • Hahahaha

      Ja es ist äusserst amüsant. Barça bricht da völlig zusammen, muss auf 16-17 Jährige zurückgreifen und dennoch sind es nur 8 Punkte Abstand zu Real. Meister ist man bereits letzte Saison geworden. Ihr schafft es also selbst in Barças finanziell schlimmster Zeit nicht, davon zu profitieren und zumindest national eine Dominanz aufzubauen.

      Ja wir haben richtig angst vor einem Davies, der defensiv eine völlige Katastrophe ist und seit Jahren am stagnieren ist und vor einem geldgeilen Mbappé, dessen beste Position bereits von Vini bekleidet wird.

      Ihr könnt neben Mbappé und Davies auch noch Haaland hinzu holen, ich bin mir absolut sicher, dass ihr weiterhin keine Dominanz aufbauen werdet. Barça wird da mit ihren jungen aufregenden Talenten weiterhin sehr gut mithalten können, da bin ich mir sicher.

      Ihr habt diese Traumvorstellung, dass Mbappé hier angetanzt kommt und die Liga gemeinsam mit Vini und Bellingham zerschiessen wird. Hahaha, erinnerst du dich an die Jahre zu Beginn der Jahrtausendwende? Was für Spieler hattet ihr da in der Startelf. Und dennoch nichts gewonnen. Die Gegner hier in Spanien werden es Mbappé nicht leicht machen.

      Ich mache mir da überhaupt keine Sorgen.

      Finanziell angeschlagen, VAR gegen sich und dennoch nur 8 Punkte Rückstand auf Platz 1. Real ist so erbärmlich! :D

        • Was haben sie denn mit Barça angestellt? Nehmen wir es mal genauer unter die Lupe: Was Davies anbelangt, so habe ich nur diese eine Szene im Kopf, wo er die ganze Barça-Abwehr auseinander nahm und so einen Assist beisteuerte. Und das zu einer Zeit, wo Barça sowieso wusste, dass sie raus sind. Ansonsten habe ich da von Davies nichts weiter im Kopf und das obwohl wir so oft auf die Bayern getroffen sind die letzten Jahre, spricht nicht unbedingt für ihn.

          Was Mbappé betrifft: Der hat Barça mit einem Hattrick abgeschossen, stimmt. Aber jetzt nicht grossartig beeindruckend wenn man bedenkt, dass er es mit den langsamen Opa Pique und dem mittelmässigen Eric Garcia zu tun hatte. Ein Mingueza war glaub ich auch auf dem Platz. Wie beeindruckend, wow! :)

          Viel besser habe ich aber in Erinnerung, wie Mbappé dann von einem mittelmässigen Firpo komplett aus dem Spiel genommen wurde :)

          Wie gesagt, ihr macht euch da was vor. Ihr werdet nicht im geringsten so dominant auftreten wie ihr denkt.

    • Erwähnenswert wäre hierbei, dass Real Madrid bereits eine Ansammlung von Weltspielern in den 2000er hatte. Damals noch bekannt unter der Bezeichnung “Galacticos”, welche heutzutage jedermann kennt. Nichtsdestotrotz wird diese Periode nach titellosen Jahren nicht mit einem dominanten Fussball in Verbindung verbracht, sondern eher mit kurzfristigen Erfolgen und den Namen, die zur damaligen Zeit bei Real spielten. Bekanntlich wiederholt sich die Geschichte, daher würde es mich nicht wundern, dass ein abermals mit Elitespielern bespicktes Real auf die Schnauze kriegen würde und wie @mercer_007 schon erwähnte, eine fussballerische Dominanz kaum ausbaufähig wäre. Ist natürlich alles rein hypothetisch, vielleicht kann Real mit Spielern wie Mbappe, Davies etc. die Fussballwelt auf den Kopf stellen und alles gewinnen odeeer man versinkt in die Unbedeutendheit. Barca hat es gut vorgemacht, so konnte man mit eigenen Talenten und einen schönen Fussball die “Galaktischen” deutlich dominieren. Selbst Mannschaften wie AC Mailand, Arsenal oder ManU waren da deutlich gefährlicher. Zum Schluss, eines der stärksten Teams in der Geschichte des Fussball wurde nicht mit dem Konzept erstellt, teure Weltklassespieler zu verpflichten, sondern seine eigene Jugend zu fördern.

      • Bei Real hat sich doch auch ein ziemlicher Schuldenberg angehäuft, oder nicht? Der FC Barcelona ist ziemlich systemrelevant, auch für Katalonien, daher kann eine Insolvenz oder weitere Systemrisiken nicht hingenommen werden. Zu einer endgültigen Pleite wird es wohl nie kommen. Dementsprechend gehe ich mit der These mit, dass der FC Barcelona sich einigermassen wieder auffängt und erneut auf nationaler / internationaler Ebene mitmischen wird. Alles andere spricht gegen das System “too big to fail”. Die Madrilenen brauchen doch einen Konkurrenten, der seit der Jahrtausendwende 34 Titel gewonnen hat und unter Pep Guardiola die wohl beste Vereinsmannschaft Europas stellte. Mit dem ersten Sextuple in der Geschichte des Sports und insgesamt 2 Triples wird das Prestige, trotz einigen unschönen Momenten, nicht verschwinden. Verstehe also gar nicht, wie man auf den “Niedergang” eines Fussballriesen so heiss sein kann. Ich hege keinerlei Sympathie gegenüber Real Madrid, nichtsdestotrotz könnte ich mich mit einen sportlichen als auch wirtschaftlichen Zerfall niemals abfinden. An erster Stelle bin ich begeisterter Fussball-Fanatiker, danach kommt er FC Barcelona.

          • Real hat ausschliesslich Schulden, welche vom Stadionkredit her kommen…
            Ich bin mir nicht ganz sicher, ob die Corona Kredite schon gänzlich abbezahlt sind, aber ansonsten ist Real schuldenfrei.

            Und ein Kredit für einen Stadionumbau wird selbstverständlich nicht als Schulden im normalen Verständnis aufgeführt – in diesem Sinne kann man das natürlich auch Barca nicht unterstellen. Allerdings hat Barca ansonsten nen riesen Arsch voll Schulden.

            Die getätigten Hebel wurden nahezu allesamt für nahezu nutzlose Hebel aus dem Fenster geworfen.

            Allerdings wäre es in der Tat interessant wieder mal einen Lagebericht zu erhalten, ob sich da bezüglich Schuldenabbau schon etwas getan hat bei Barca oder ob man da noch kein bisschen weiter ist und einfach (Stadionumbau ausgenommen) keine neuen Schulden generiert hat.

            Wie bei Real Madrid, als Florentino Perez einen komplett überschuldeten Verein übernahm, wird das auch bei Barca mindestens 10 Jahre dauern, bis man sich der Schulden entledigt hat.

            Stadionkredit dürfte eigentlich nicht kritisch sein, da man diesen ohnehin über lange Laufzeit abbezahlt und entsprechend nur einen tiefen zweistelligen Millionenbetrag jährlich zu entrichten hat.

            • Real hat aber auch 20 Jahre lang 30% seiner Einnahmen aus Veranstaltungen in dem neuen Stadion an sixth street abgetreten und dafür 360 mio bekommen. Nur durch diese Zahlung hat man in der Saison 21/22 plus gemacht, sonst hätte es ein fettes Minus gebeten. Diese Einnahmen werden (wie auch unsere TV Einnahmen) natürlich in Zukunft fehlen. Aber dafür hat man sich auch nen Partner ins Boot geholt, der vielleicht helfen kann. Aber dieser einmal Effekt bei Real hat extrem geholfen. Allgemein hat Real keine (netto)Schulden. Barca rund 550 Millionen. Gesamtverbindlichkeiten liegen bei Barca irgendwo bei 1,2-1,3 Milliarden und bei Real keine Ahnung. Barca hat aber mittlerweile immerhin wieder ein Eigenkapital von 0 (vor paar Jahren -500 mio oder so). Die masa salarial konnte übrigens um 180 Millionen reduziert werden diese Saison. Da hat Alemany nochmal ganze Arbeit geleistet. Insgesamt über 200 Millionen Reduktion (bei gleichzeitiger Verbesserung des Kaders). Danke an der Stelle natürlich auch an Jordi Alba und Piqué, die für diese Saison auf richtig Kohle verzichtet haben. Daher stehen wir dieses Jahr wieder gut da auf der ausgabenseite. Leider fallen die Einnahmen um fast 100 Mio wegen des Umzugs. Ab nächster Saison sollte Barca wieder stabil sein, aber natürlich noch nicht extrem groß investieren können. Und vor allem muss man hart arbeiten, um irgendwie das Budget für diese Saison zu erfüllen. Da wird auch und gerade die CL und der 2. Platz in La Liga wichtig.

  6. Liebe @barcawelt-redaktion! Eure Artikel gefallen mir weiterhin sehr gut! Aber eure Website ist mittlerweile ne Zumutung. Das ist aber gar nicht so dramatisch. Schlimmer ist, dass das Forum/der Kommentarbereich immer weiter den Bach runtergeht.

    Das ist peinlich und unwürdig, was da für „Diskussionen“ stattfinden. Ich erwarte von euch da, dass ihr durchgreift und vor allem mal diese Realtrolls hier rauswerft. Bin auch alles andere als einverstanden damit, wie sich einige von unseren Fans hier verhalten und, dass diese auf die dummen Provokationen eingehen. Hab mich auch letztens aber erwischt, wie ich auf ne doofe Nachricht geantwortet hab, weil ich’s nicht so stehen lassen wollte. Wie gesagt: keine Ahnung, was für eine Erziehung diese Leute genossen haben und vielleicht sind sie es aus ihrem Forum/von ihrem Verein gewohnt, dass man sich äußern darf wie man will. Lese auf Realtotal viel mit und die haben nix mehr im Griff. Da werden übelste Beleidigungen rausgehauen. Laporta wird da regelmäßig als fettsack bezeichnet (gehts noch, der Mann hat echte gesundheitliche Probleme). Und das ist noch das harmloseste. Keine Konsequenzen für die!
    Realtotal läuft aber, die userschaft ist dort sehr präsent, also können sie es sich vielleicht erlauben, solche Proleten und trolls zu haben.
    Aber ich persönlich habe keine Lust mehr das bei uns zu akzeptieren! Also schreitet bitte ein, denn unser Forum gibts eigentlich gar nicht mehr. Real trolls haben hier mehr Beiträge als echte Fans und wenn’s einmal um den Inhalt geht, dann sind’s Streitigkeiten zwischen einzelnen Usern (zum Beispiel Álvaro und mesqueunclub). Das ist auch per se nicht schlimm, hitzige Diskussionen sind ja auch in gewisser Weise gewünscht. Wenn sie eben respektvoll ablaufen. Aber wenn sich die Kommentare auf kleinkrieg zwischen Real „Fans“ und unseren Usern (teilweise auch Möchtegern Rambos) beschränken, dann geht die Seite zugrunde. Und das, obwohl ihr weiterhin die informativste Seite in Deutschland seid. Ich war auch auf transfermarkt.de aktiv. Da haben es die Paten geschafft, das ganze Forum zu vergraulen und wir sind geschlossen gegangen. Da gibts jetzt nur noch ganz vereinzelt Beiträge. Das wollt ihr doch auf barcawelt nicht! Ich weiß, leichter gesagt als getan, aber ich hoffe, ihr findet ne Lösung.
    Liebe Grüße

  7. Die Real Trolle müssen hier einfach gesperrt werden. Das kann doch so nicht weitergehen. Ich bin aber auch von einigen unseren Leuten enttäuscht, allen voran von dir @Mercer_007. Wie lange bist du hier schon aktiv? Ich denke seit locker 7-8 Jahre. Schreibst gute Kommentare die ich auch gern lese, aber du benimmst dich oft wirklich völlig daneben. Du lässt dich zu leicht provozieren und aus der Fassung bringen. Hast du doch nicht nötig. Gib diesen Clowns doch kein Futter.

    Gilt eigentlich für alle: So lange wir sie ignorieren, werden sie auch keinen Spass mehr dran haben hier zu kommentieren.

    • Ignorieren ist gut, aber trotzdem muss da rigoros durchgriffen werden! Bin gern auch wieder etwas aktiver, wenn sich die Zustände ändern und von mir aus zahl ich sogar die 5 Euro im Monat, um barcawelt zu retten, wenn ich sehe, dass es sich lohnt. Aber aktuell seh ich wenig Gründe, warum ich hier schreiben soll, obwohl es mir mal richtig viel Freude gemacht hat.

  8. Man bin ich froh, dass Xavi am Ende der Saison weg ist, so eine Heulsuse ist habe ich echt noch nie erlebt an der Seitenlinie.

    Ja meine Güte die gelb/rote Karte war zu hart bzw die 2. gelbe dürfte man nicht geben aber so ein Fass aufzumachen, wo wir vor unser Gegner noch vor kurzem ein Tor beim Dribbling wegen Abseits abgepfiffen bekommen hat ist einfach nur noch peinlich.

    Noch peinlicher sind die Barca Fans, die es sogar toppen größere Heulsusen zu sein als Xavi. Ey Leute das war eine dumme Entscheidung aber die war nicht mal Spielentscheidend. Wir haben oft genug auch Glück mit den Schiedsrichtern aber nur nicht in eurer Welt, wo sich das ganze Universum gegen Barca verschworen hat.

    Das muss man sich mal gegen wegen dieser Gelb/Roten Karte ist mehr im Forum los als im ganzen Rest der Saison.

    Hier wird nie über Fußball gesprochen, dass einzige Thema ist Real, Schiedsrichter, Transfers. Wahnsinn wie das Niveau hier gesunken ist.

    Was juckt mich Real, dass ich über die schreiben so viel schreiben soll? und wenn mal einer trollt, dann muss man das auch einfach mal wegstecken habe nix von denen gelesen was irgendwie unter die Gürtellinie geht.

    Ich hoffe mit einem neuen Trainer der keine Heulsuse ist, hört auch dieses ewige rumgeheule bei den Fans auf. Das ist wirklich nicht mehr normal wo der Fokus hier im Forum mittlerweile liegt.

    • du bist so ein vogel. Wir haben 10 verletzte Spieler. Es geht darum dass wir gerade jeden Mann brauchen.
      Diese Gelbrote Karte ist das lächerlichste was ich je gesehen habe. Mann kann nicht immer ruhig sein und erwarten dass alles Sein gang nimmt. Man muss auch Ungerechtigkeit benennen. Deine Argumentation zu folge wäre es sogar lächerlich wenn der Schiri unsere Spieler schlägt und wir uns dann beschweren oder so.

      Was los bei dir. Dein Hass gegenüber Xavi ist so groß dass du gar nichts mehr erkennst.
      Er sagt doch nur dass es eine Fehlerentscheidung ist und wir dagegen vorgehen. Bitte gehen wir da vor. Schaut euch BAyern in der Buli an die gehen gegen alles vorwieso weil sie den Verein schützen und ich bin froh das jemand diesen Verein schützt. Selbst das Urteil dass wir keine Schiris bezahlt haben, juckt keinen. Hat sich rumnigge oder irgendjemand für deren skandalösen Aussagen entschuldigt?

      Wir müssen kämpfen! Keine Mannschaft wird konstant so sehr benachteligit wie wir. Das heißt nicht dass wir gut spielen und uns Ausreden suchen aber so wie man Sachen verbessern möchte muss man das auch einfach mal sagen.

    • In diesem Blog wird doch schon längst nicht mehr über den Fussball geschrieben bzw. ausgetauscht. Macht sich vor allem in dieser Kommentarsektion bemerkbar. Knapp 100 Kommentare, zwar alles schön & gut, jedoch dominieren Provokationen, Feindseligkeiten und sprachlicher Dünnschiss das Geschehen. Einige Real Fans sind mir mittlerweile ein ziemlicher Dorn im Auge, auch vor den eigenen Fans nehme ich kein Blatt vor dem Mund, viele verhalten sich teilweise extrem unreif. Bei einigen Beiträgen klappt ein informativer und objektiver Austausch “in etwa”. Heute aber sind einige Gemüter erhitzt ajajaj :D

      In dosierten Mengen durchaus unterhaltsam, eine Redundanz dieser Negativiät hingegen wäre eine Gefahr für die Zukunft dieses Forums.

      • Das Forum hat eh keine Zukunft mehr. Aber nicht, weil wir hier bisschen trollen. Sondern weil solche Leute wie Mercer und Co. außer Sticheleien nichts zu bieten haben. Dann triggert man solche Zeitgenossen und die gehen echt drauf ab wie Kleinkinder. :D hab mich extra wegen solchen Leuten hier angemeldet. Weil der nur großes Maul hat und gegnerische Vereine und deren Fans beleidigt. Braucht mal bisschen Gegenwind der Kleine.

        • Geht mir genauso.

          Selbst Mercer war nicht immer so. Kann mich an sehr gute, faire und sachliche Kommentare von ihm erinnern.
          Nach wie vor gibt es hier Barca Fans die grundsätzlich Ahnung haben. Mercer, sebone, Més que un club usw,

          Doch leider ist die Seite in den Kommentaren nur aktiv, wenn es gegen Real geht, daher spingt auch jemand wie Mercer, von dem ich sogar heute noch viel halte, auf dem Zug mit auf.

          Schau mal unter wie vielen Artikeln vor dem Xavi Aus kommentiert wurde. Kaum. Erst Xavis Aus bei Barca und jetzt mit den Stichelein gegen Real wurde diese Seite wiederbelebt.

          • Danke für deine netten Worte, aber ihr seid hier die Täter! Ich habe grundsätzlich kein Problem mit Real Fans auf dieser Seite, solange diese sich benehmen. Ich hatte sogar mit los reyes häufig gute sachliche Diskussionen. Nur taucht ihr halt ständig hier auf und provoziert uns. Der User über dir redet davon, dass ich mich wie ein Klenkind benehme und nennt sich ”Laporta liebt Bauchspeck” sehr ironisch!

          • Es fliessen den Umständen entsprechend verschiedenste Faktoren mit ein. Barca Fans erleben nicht gerade die besten Tage, umso erfreulicher natürlich, wenn zwei Erzrivalen, der eine nebenbei inmitten eines Titelrennes, Punkte liegen lassen. Resultierend ist eine erhöhte Aktivität auf Barcawelt, in meinen Augen, vertretbar. Vielleicht waren einige Reaktionen übertrieben, klar, aber wie sich einige User aus anderen Fanlagern benehmen, ist wiederum auch ominös. Hierbei möchte ich keineswegs mit dem Finger nur auf Real Fans zeigen, die Kritik ist auch den Barca Fans gewidmet, die sich völlig daneben benommen haben.

        • Joa na gut, wenn du direkt zugibst, dass du hier & da mal herumtrollst, dann sind Sticheleien von der anderen Fangemeinschaft ein hinnehmbare Gegenreaktion. Ich persönlich finde keinen Gefallen daran, mich extra auf einer Seite anmelden zu müssen, um mich dort mit vermeindlichen “Kleinkindern” zu streiten. Jedem das seine, ich bin z.B ein Mensch, der sich selten aus der Ruhe bringen lässt. Andere User kann dies jedoch in Unruhe versetzen. Aus persönlicher Sicht fühle ich mich auch nicht gezwungen, mit dir oder anderen Real Fans eine Gespräch führen zu müssen, welches unterstes Niveau ist. Wenn man gegen den Erzrivalen stichelt, dann ist das ja halbwegs in Ordnung. Nichtsdestotrotz bitte ich nicht nur dich, sondern alle User, diese “Art” von Diskussionen weitestgehend zu reduzieren. Die Kommentare heute waren dann doch einer Eskalation ähnlich.

          Wie schon einmal gesagt, schlussendlich lieben wir alle denselben Sport. Schade drum, wenn solch Negativität diesen Blog ruiniert. Ich geniesse den Austausch mit anderen Fangemeinschaften, so lange er natürlich objektiv, fair und respektvoll verläuft.

  9. Ich geh jetzt einfach mal mit gutem Vorbild voran und schreib einen Kommentar über die fußballerische Situation und nicht über andere Dinge.

    Irgendwie ist das gerade bei Barça eine seltsame Situation. Man weiß nicht genau, wie es weiter geht. Es ist nicht alles schlecht, es gibt Dinge die Hoffnung machen, aber gleichzeitig gibt es auch viele Fragezeichen. Die Mannschaft funktioniert als Ganzes momentan nicht. Liegt sicher auch an Verletzungen, aber das kann nicht die ganze Wahrheit sein.

    Die beste Nachricht zurzeit ist, dass Lamine Yamal einfach ein Wahnsinnsspieler ist. Unglaublich was der Woche für Woche als 16-jähriger zeigt.

    Abgesehen von Yamal gibt es natürlich noch jede Menge andere Talente, aber bei jedem dieser Talente gibt es irgendwie auch Fragezeichen.

    Ich fang mal mit Pedri an. Seine Qualitäten sprechen natürlich für sich und er lässt auch immer wieder sein Talent aufblitzen, aber leider können wir ihm aktuell nicht das optimale Umfeld bieten. Er ist nicht der Spieler, der ein Spiel alleine an sich reißt. Wenn er ein gutes Gerüst um sich hat könnte er der beste Spieler bei uns sein, aber aktuell stimmt das Umfeld nicht.

    Teilweise liegt es sicher am Fehlen von Gavi, dass unser Mittelfeld so unausgewogen wirkt. Seine Qualitäten vermissen wir aktuell, obwohl ich auch bei ihm Fragezeichen habe, was die Entwicklung angeht. Wie gut kann er werden? Wird er bei uns Stammspieler über Jahre hinweg?

    Fermin ist echt spannend und in ihm steckt meiner Meinung nach mehr, als viele denken. Allerdings muss man ihn durch Spielpraxis aufbauen und auch für ihn ist das aktuell keine optimale Situation.

    Baldé ist natürlich sehr talentiert aber seine Entwicklung war die letzten Monate eher stagnierend und jetzt ist er auch noch verletzt. Wo geht bei ihm die Reise hin? Wird er über Jahre unser Stamm-LV?

    Cubarsí macht es für sein Alter sehr gut, aber ich habe Zweifel bezüglich seines Potenzials. Ich glaube nicht, dass er langfristig die 1a-Lösung auf der IV-Position wird. Das sehe ich vielmehr in Mika Faye, der aktuell die Minuten von Cubarsí bekommen sollte. Xavi setzt hier auf den falschen Spieler. Ich hoffe sehr, dass das im Sommer korrigiert wird.

    Hector Fort ist für mich interessanter als Cubarsí. Aber aktuell noch schwieriger einzuschätzen. Er spielt ja nicht mal auf seiner gelernten Position.

    Vitor Roque hat jetzt angefangen seine Qualitäten zu zeigen. Aber ist er langfristig die Lösung für die 9? Da würde für mich ein Spielertyp wie Lewandowski besser passen. Wie Roque auf dem Flügel funktioniert kann man noch nicht einschätzen.

    Was die erfahrenen Spieler angeht, gibt es auch jede Menge Fragezeichen. Ferran, Raphinha und Felix sind gute Ergänzungsspieler aber da sehe ich keinen dauerhaft in der ersten Elf.

    Bei Lewandowski muss man hoffen, dass er seine Torquote wieder etwas erhöhen kann. Langfristig ist er natürlich aufgrund des Alters keine Lösung.

    Gündogan ist aktuell sehr wichtig und tut was er kann. Aber natürlich können wir mit ihm keine 5 Jahre planen.

    De Jong ist eigentlich grandios. Aber er hat immer noch nicht seine Paradeposition gefunden. Er muss halt irgendwie Busquets ersetzen. Man hat das Gefühl, er ist der Mann, der an allen Ecken und Ende aushelfen muss, dadurch aber nicht sein volles Potenzial ausschöpfen kann.

    Koundé hat ebenfalls keine klare Position. Eigentlich kann man ihn nicht als IV einplanen, aber rechts will er nicht und er ist auch nicht die Optimallösung für diese Position. Er ist für mich deshalb auch eher Ergänzungsspieler.

    Araújo hat etwas nachgelassen, was vielleicht an seinen Knieproblemen liegt. Außerdem muss er auch ständig mit anderen Konstellationen in der Verteidigung klarkommen. Mal spielt er innen, mal außen. Mal hat er diesen Mitspieler neben sich, mal jenen. Trotzdem ist er unser bester Verteidiger und wir wären wirklich dumm, wenn wir ihn verkaufen würden.

    Christensen ist schwächer als letzte Saison. Ich bin froh, dass wir ihn haben, aber langfristig sehe ich ihn nicht in der Startaufstellung.

    Cancelo hat Licht und Schatten. Er hat uns gerade offensiv viel gegeben. Aber er kann nicht die langfristige Lösung für die RV-Position sein. Wir sollten ihn wenn wir können nochmal ausleihen, aber nicht kaufen.

    Ter Stegen brauchen wir dringend zurück. Wenn er fit ist, ist er für mich ein Spieler ohne Fragezeichen.

    Alonso, Martínez, Roberto und Romeu sind alles höchstens Back-Up-Optionen und zumindest Alonso und Romeu sollten wir verkaufen.

    Insgesamt haben wir diese Saison das Problem, dass wir kaum Spieler haben, die Stammspieler auf einer Position sind. Wir spielen ständig in anderen Konstellationen und schieben Spieler umher wie Schachfiguren. Eigentlich ist die 9er-Position die einzige Feld-Position auf der wir diese Saison konstant einen Spieler einsetzen. Alle anderen Positionen werden ständig neu besetzt. (Bis zur Baldé-Verletzung hatten wir auf der LV-Position eine gewisse Konstanz, aber die ist jetzt verloren gegangen)

    Das hat natürlich sehr viel mit Verletzungen zu tun. Aber andererseits auch damit, dass viele Spieler keine klare Position haben. Außerdem haben wir für einige Positionen wiederum keinen passenden Spieler. Wir haben keinen 6er dem wir vertrauen können. Linksaußen haben wir keinen klaren Flügelstürmer und eigentlich haben wir auch keinen RV, der offensiv und defensiv zuverlässig ist.

    Die Flügelpositionen werden ständig neu besetzt. Im Mittelfeld gibt es immer wieder neue Konstellationen und die Abwehr wird auch regelmäßig verändert.

    Es wirkt alles chaotisch und unausgewogen. Wie soll die Mannschaft eine Identität finden, wenn sie ständig anders aussieht? Wie schon gesagt, hat das auch viel mit Verletzungen zu tun. Aber das ist nicht der einzige Grund.

    Der neue Trainer muss Ordnung in dieses Chaos bringen. Ich hoffe aktuell, dass Hansi Flick unser neuer Trainer wird. Anscheinend soll er schon Spanisch lernen. Er scheint im Gegensatz zu Guardiola, Arteta und Klopp eine realistische Option zu sein.

    Ja, Hansi Flick hat keinen guten Eindruck mit der Nationalmannschaft gemacht und in der Amazon-Doku hat er mich auch nicht überzeugt. Aber ich vertraue ihm trotzdem, denn wir brauchen jemanden von außen. Jemand der aus einer anderen Fußballschule kommt und trotzdem nicht völlig gegensätzlich zu unserer fußballerischen Philosophie spielen lässt. Ich wäre so gespannt, wie er die Dinge angehen würde. Aufstellung, Training, Entwicklung von jungen Spielern. Wie würde er das managen?

    Flick ist aus der deutschen Fußballschule vielleicht nicht der beste Motivator, aber ich glaube, dass seine Persönlichkeit besser passen könnte als die von anderen deutschen Trainern. Bei Nagelsmann und Tuchel habe ich den Eindruck, dass sie bei der Mannschaft anecken könnten. Flick scheint umgänglicher zu sein und es würde da wahrscheinlich weniger Probleme aufgrund von Unterschieden zwischen der deutschen und spanischen Kultur geben.

    Flick ist für mich zwar nicht der absolute Traumkandidat, aber ich finde ihn die spannendste, realistische Lösung. Wir müssen einfach mal was Neues ausprobieren. Wenn es nicht klappt, dann ist es halt so. Aber wir müssen jetzt einen neuen Weg auf der Trainer-Position einschlagen.

    • Schöner Kommentar @mnl! Stimme fast überall zu, weshalb ich nicht im einzelnen drauf eingehe, weils zu lang würde. Nur kurz zu Cubarsi: aus meiner Sicht (du weißt ich bin Team Faye) gibts da dennoch kein „aufs falsche Pferd“ setzen. Die müssen beide in den Kader. Das sind zwei absurd talentierte IV und auch, wenn ich Faye noch mehr mag, hab ich solche Leistungen von nem grade 17! jährigen IV noch nie gesehen. Und der kann sich physisch auch noch entwickeln. Lass den noch 2-3 cm wachsen und 4-5 Kilo Muskelmasse zulegen und er ist auch ein Biest. Natürlich alles spekulativ. Aber aus meiner Sicht sollte die IV der Zukunft Araujo, Faye, Cubarsi und Kounde heißen.

      off Topic: Thema Bergvall: du weißt, wie Hyped ich war. Fand in seinen Videos sah er unfassbar aus. Aber ein Grund zur Hoffnung: hab mir gestern Barca B und juvenil B angeschaut. Darvich ist (auch wenn ich Bergvall deutlich stärker sehe) auch ein tolles Talent. Und in der juvenil B kommt grade der 15! jährige Guille Fernández nach. Junge Junge was ist das für ein Talent. Aus meiner Sicht nach Lamine Yamal das zweitgrößte (vielleicht auch nur Nummer 3-4 hinter Cubarsi und Fort) in La Masia. Richtig geiler Kicker, der auch physisch schon stabil ist für nen 15 jährigen (denke so 1,75-1,80 groß und durchaus gut gebaut und relativ dynamisch). Also mit La Masia fangen wir den Bergvall fail locker auf. Steck die 10 mio für Bergvall in estevao oder in nen LA diesen Sommer Deco!

      • @sebone

        Du hast schon Recht mit Cubarsí. Wir müssen auf beide setzen, Faye und Cubarsí. Nur hab ich aktuell etwas Sorge, dass man am Ende so dämlich ist und Faye verkauft, weil man sich denkt, dass man ja schon einen jungen IV hat. Das wär halt wirklich tragisch. Aber gut, hoffen wir mal, dass es nicht so weit kommt. Wenn man Faye jetzt auch schon Minuten gibt, könnte man im Sommer vielleicht schon mit gutem Gewissen Koundé oder Christensen oder beide verkaufen. Nachteil wäre natürlich, dass wir dann noch mehr Variation in der Verteidigung haben.

        Der Bergvall-Verlust war echt bitter, zumal es ja anscheinend laut ihm ein 50:50-Ding war. Freu mich natürlich auch auf die Jugend. Nur sind die halt noch sehr jung. Bei Fernández müssen wir uns noch gedulden. Bergvall hätte man schon jetzt mit seinen 18 Jahren in die erste Mannschaft stecken können, weshalb ich mich auch ärger, dass man ihm das nicht gewährt hat. Wir müssen bei Talenten die Chancen nutzen, die wir bekommen. Und natürlich lässt sich dann immer schön sagen, dass wir nur den wollen, der auch wirklich bei Barça sein will. Aber wir kommen immer mehr in eine Situation, wo wir nicht mehr den Luxus haben uns frei die Spieler auszusuchen. Unser Image hat viel Schaden genommen und die Finanzen sind schlecht. Da müssen wir einfach eine Chance wie Bergvall nutzen.

        • Stimmt schon. Also wenn die es bei Faye verkacken, Dreh ich auch durch. Daher hoffe ich auch auf ne leihe im Sommer, weil wenn er in der ersten bleibt, kriegt er zu wenig Minuten. Hoffe einfach, wie machen es richtig. Wir haben schon mal den Fehler gemacht uns zwischen 2 Talenten zu entscheiden (Araujo und Todibo). Hätten wir beide behalten, wäre das wohl die beste IV der Welt. Wobei man hier immerhin dem Verein zugute halten muss, dass Todibo charakterlich schwierig war.

          Zu Bergvall: an sich ja, geb dir Recht. Aber im Endeffekt haben wir auf seiner Position Pedri, Gündo, Gavi und Fermin im First Team. Wenn man davon ausgeht, dass der 6er sowie frenkie gesetzt sind und wir häufig mit „nur“ 3 Mittelfeldspielern auflaufen, wo sollen die Minuten herkommen? So setzen wir auf Fermin, Darvich und Guille. Find ich auch ok. Auch Bernal wenn auch andere Position nämlich 6er) könnte so vermehrt auf Einsätze kommen. Es ist schade, weil ich glaube, dass er ein potenzieller 100 mio Mann für 10 Mio war, aber es ist kein Drama. Aus meiner Sicht können wir (etwas übertrieben gesagt) die nächsten 15 Jahre keinen 8er mehr kaufen und werden da trotzdem immer Weltklasse sein. Die produzieren wir wie Sand am mehr.

          Die 10 Mio sollten wir in estevao, Nico Williams oder nen 6er stecken. Oder gibts irgendein geiles (Linker) Flügel Talent?

          • Ich würde lieber Faye jetzt die Minuten geben und Cubarsí dafür im B-Team spielen lassen, was ja angesichts seines Alters auch völlig in Ordnung wäre.

            Hab mir gerade die Highlights von Bergvall bei Schweden-Estland angesehen. Das sieht schon sehr, sehr gut aus. Das ist so bitter. Ich finde wir hätten uns da nicht von unseren 8ern abhalten lassen sollen. Ich hoffe, dass ich mich irre, aber wenn wir Pech haben, wird der besser als alle unsere 8er (Fernández jetzt mal ausgenommen).

            • Naja besser als Pedri und De Jong muss er erstmal werden. Glaube es gibt nicht so viele Spieler, die besser als Pedri und De Jong werden. Und dann sind die Plätze im Mittelfeld ja auch schon besetzt. Sollten wir wirklich Estevao holen, müsste der wahrscheinlich ja auch auf der 8/10 eingesetzt werden. Aber ja, glaub der wird ne Granate der Bergvall. Schade, aber wir haben immerhin unsere eigenen Granaten.
              Savio ist übrigens zu City gewechselt @mercer_007! Fabrizio hat’s vorhin durchgegeben. Wäre für mich ne top Option. Wobei ich Nico Williams sogar besser finde. Am liebsten hätte ich natürlich nen Weltstar, aber der wird nicht bezahlbar. Nico hat ne Klausel von 50 mio. Vielleicht geht es 24 oder 25 was.

  10. Ich würde de jong verkaufen, weil er es nicht geschafft hat sein Potenzial zu zeigen. Und da er weder ein 6er ist noch ne 8 oder 7…..irgendwo dazwischen haben wir öfter Probleme im Mittelfeld.
    Unser Problem ist das wir von diesen Spielern zuviel haben, die keine feste Position spielen können, kounde gehört dazu ,ebenso Raphinha und Felix. Die Struktur stimmt bei uns nicht.
    Davor waren es Griezmann und Coutinho.
    Wir sollten anfangen Spieler holen die eine klare Position besetzen können. Ein 6er sollte nicht auf ne andere Position spielen usw.
    Zu Dem Trainer, wir brauchen einen der mit Material auskommt und auch mal ein 3-4-3 oder 3-5-2 oder oder spielt. Unser Spiel ist sehr leicht zu lesen. Ball staffeten sinnlos im Mittelfeld, niemand der 1 zu 1 geht oder sich es traut.
    zu langsam, warum hat ein Lewa die letzten Spiele nicht auf die 10 gespielt, Roque vorn weil er sich gut bewegt. Wir brauchen ein Coach der ne Handschrift hat , immer dieses Reden von Barca DNA usw……was ist Barca DNA , ja unsere Jugend spielt Kurzpass. Aber holen wir Stars und zwingen sie genauso zu spielen um so ihre Stärken zu berauben.
    Ein De jong kann marschieren, aber ihm werden ketten angelegt kurz zu spielen.

    • Ich kann verstehen, dass du De Jong verkaufen willst. Aber dann verkauft man halt auch einen Spieler mit hoher Qualität im besten Fußballeralter. Selbst wenn wir 100 Millionen für ihn bekommen, muss man die erstmal clever reinvestieren. Wir wissen ja wie schnell 100 Millionen verpulvert sind. Und wenn wir nicht aufpassen stehen wir irgendwann mal nur noch mit Talenten und Ü30-Spielern da. Verkaufskandidaten, die einen gewissen Erlös bringen sollten, sind für mich Koundé, Christensen, Raphinha und Torres.

        • Also Kounde find ich als RV richtig Nice. Auf seiner paradeposition der IV liefert er bisher nicht. Würde Raphinha, Torres, Ansu alle ohne mit der Wimper zu Zucken abgeben, wenn die Ablöse stimmt (natürlich nicht alle 3 gleichzeitig, sondern jeweils für sich gesehen). Christensen wäre für mich ein Notverkauf ab 40 mio, wenn wir dafür nen elitären 6er holen. Denn in der IV ist er schon in gewisser Weise ersetzbar, aber auf der anderen Seite sollte man nicht zu viel Verantwortung auf Cubarsi abladen.

      • 100mio für De Jong kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Das ist dich absolut realitätsfern. Da kann man froh sein, wenn man 50 Mio dafür kriegt.

        Und nicht etwa, weil er schlecht oder durchschnittlich ist, sondern weil niemand bereit ist so viel Geld auszugeben an einen Verein, der einen Spieler loswerden will.

        Das ist doch genau der Punkt – wenn jemand einen Spieler unbedingt will, dann kann dafür richtig viel Geld verlangt werden. Wenn ein Verein einen Spieler loswerden will, dann gibts nicht annähernd so viel Geld dafür.

  11. mnl

    Ich verstehe deine Sichtweise im Fall Cubarsi einfach nicht. Cubarsi hat auswärts gegen Betis gespielt und überzeugt, auswärts gegen Bilbao gespielt und überzeugt. Generell spielt er in letzter Zeit häufig und macht das einfach souverän und das mit blutjungen 17 (!!) Jahren. Was hat ein Faye bislang vorzuweisen? Wir können doch nur spekulieren wie er sich auswärts gegen Bilbao oder Betis schlagen würde. Ich halte sehr viel von ihm und hoffe auch, dass er uns erhalten bleiben wird und Barça ja nicht auf dumme Gedanken kommt. Und mir gefallen Verteidiger die das Profil eines Fayes haben auch deutlich mehr als von jenen Verteidigern die das von Cubarsi haben. Faye wirkt robuster, schneller und halt generell deutlich athletischer. Wenn wir da gerade an die UCL denken und daran, dass wir gegen die Bayern und City treffen, dann will man da doch viel lieber ein Beast wie Faye neben Araujo stehen haben als ein Cubarsi. Aber du unterschätzt Cubarsi hab ich das Gefühl. Du schlägst vor ihn zurück in die zweite Mannschaft zu schicken? Stand jetzt hat er dort nichts verloren! Sieh dir mal an wie er für die erste Mannschaft performt. Das ist einfach fehlerlos was der da aufführt und das mit 17, ich wiederhole 17 Jahren! So einen schickst du nicht einfach wieder in die zweite Mannschaft zurück und schon gar nicht, um im Gegenzug ein anderes Talent hochzuholen, bei dem wir noch gar nicht wissen, wie er liefern würde. Bei Cubarsi wissen wir das aber. Und ich denke was ihm den Vorteil gegenüber Faye verschafft, ist, dass er schon einige Jahre in La Masia ausgebildet wurde. Faye hingegen spielt gerade mal seine erste Saison, musste sich noch an das neue Land, Sprache, Kultur und Liga gewöhnen.

    Ich denke aber leider trotzdem, dass Barça in Faye eine Goldgrube sehen wird, gerade wegen Cubarsis überzeugenden Leistungen. Wahrscheinlich halten sie beide für zu viel Luxus und werden sich von Faye trennen. Das wäre aber ein großer Fehler und ich hoffe, dass ich da falsch liege.

    • @mercer_007

      Hab nochmal die Highlights von Betis und Bilbao angeschaut. In der 4. Minute gegen Betis lässt Cubarsí sich überchippen, weil er auf den Ball fokussiert ist, anstatt den Gegner im Blick zu haben. Dadurch dreht er sich unnötigerweise und der Gegenspieler ist weg. Beim zweiten Tor von Betis (59. Minute) ist seine Positionierung nicht gut und er ist eigentlich komplett aus der Situation raus. Selbst wenn er nicht an den Ball kommt, will ich sehen, dass er in der Nähe des Gegenspielers ist und das Tempo der Angreifer mitgeht. In der 76. Minute gegen Betis hat er ein 1 gegen 1, in dem er am Ende vom eigenen Mann (De Jong) geblockt wird. Dafür kann er natürlich nichts. Aber auch ohne De Jong sah er für mich in diesem Duell nicht gut aus. Er wirkt da etwas langsam in der Hüfte und der Abstand zum Gegenspieler ist zu groß. Gegen Bilbao kommt er beim dritten Tor von Bilbao (106. Minute) zu langsam aus der Drehung und ihm fehlt die Explosivität Williams noch beim Abschluss zu stören.

      Auch wenn das wirklich solide Auftritte von Cubarsí waren (für einen 16/17-jährigen sogar sehr gute Auftritte) waren sie nicht fehlerlos. Manche Fehler sind mir auch egal, weil er die mit seiner Spielintelligenz vermeiden kann. Aber er ist einfach nicht explosiv genug, nicht schnell genug und zu langsam in der Hüfte. Und gerade Barça braucht eigentlich Verteidiger, die extrem athletisch sind, weil wir ständig hoch stehen, die Räume groß sind und du öfters mal ein 1 gegen 1 eines IVs im offenen Raum hast. Da brauchst du einfach zwei Araújos, die dir das bieten können. Und der zweite Araújo ist Faye.

      Ich will eigentlich keine Fehleranalyse über einen 17-jährigen machen, weil er darf diese Fehler machen und insgesamt gesehen waren seine Leistungen für sein Alter auch beeindruckend. Aber ich kann aktuell in ihm einfach keinen langfristigen Stammspieler in der Innverteidigung sehen. Ich bin trotzdem gespannt auf ihn und seine Entwicklung und wir sollten auf beide, Faye und ihn, setzen. Aber Faye hat für mich Priorität.

      • Wenn du bei Cubarsi ne Fehleranalyse machst und das für dich schon Fehler sind, solltest aber lieber keine Spiele mehr von Faye gucken. Der patzt fast jede Woche und zwar richtig heftig.
        Das sind halt junge Spieler, die machen Fehler. Das Potenzial ist trotzdem ganz deutlich zu erkennen. Faye wird aber denk ich noch etwas mehr Zeit als Cubarsi brauchen.

        • Es geht mir im Endeffekt um die Momente, in denen man sieht, dass die Athletik fehlt. Deshalb war die Fehleranalyse vielleicht etwas unglücklich. Denn bei diesen Szenen sind natürlich auch Faktoren dabei, die die Athletik nicht betreffen. Und natürlich darf jeder junge Verteidiger Fehler machen. Ich musste halt diese Szenen nehmen, weil sie in den Highlights zu sehen sind.

          • Ich find das gegen Bilbao ist kaum zu verteidigen, das geht so schnell. Ein Faye, der vielleicht die Athletik hätte, braucht dann ne Sekunde länger, um zu reagieren. Warten wir’s mal ab, aber Spieler wie Ruben Dias, Thiago Silva, Marquinhos, Hummels, selbst einer wie Ramos hatten jetzt auch nicht die Athletik wie Faye. Cubarsi ist kein langsamer Traktor und wird auch physisch auch noch verbessern. Das Spiel mit Ball sowie die Ruhe, die er schon hat, hab ich bei nem 17 jährigen noch nicht gesehen. Bin zwar auch Team faye, weil ich den langfristig wirklich überragend finde, aber aktuell spielt zurecht Cubarsi, weil Faye noch nicht die Konstanz hat, um für uns zu spielen.

            • Letztlich geht‘s mir bei der Thematik darum, dass ich befürchte, dass es so einen La Masia-Bias gibt. Man behandelt die Spieler aus der eigenen Akademie besser. Wenn man dann noch Spanier ist oder wie Cubarsí gar Katalane, dann hat man nochmal einen Bonus. Und gerade bei Verteidigern hab ich dann das Gefühl, dass die Fähigkeiten am Ball im Vergleich zum Rest überbewertet werden. Aber vielleicht stimmt das auch nicht. Bei Araújo hat man ja auch das Talent gesehen und dessen Fähigkeiten am Ball waren deutlich schlechter als die von Faye. Allerdings war damals auch nicht Xavi Coach.

          • Cubarsi ist was Besonderes. Ich habe keinen anderen 17-jährigen gesehen, der das so routiniert macht wie Cubarsi. Ich meine, der spielt da nicht in der Copa del Rey gegen irgendwelche zweit oder drittligisten. Der hat auswärts gegen Betis (!) gespielt, auswärts gegen Bilbao (!) das sind eine der schwierigsten Stadien in der ganzen Liga. Und ich habe keinen einzigen schwerwiegenden Fehler von ihm gesehen, obwohl ich das eigentlich müsste wenn man ich seinen Alter anschaut.

            Die ”Fehler” die du hier aufzählst, kannst du einem frisch 17 gewordenen Spieler einfach nicht anlasten sorry.

            Und zu deiner Information : Der ältere, erfahrene und athletischere Faye hat viele Fehler in seinen Spielen, teils wirklich unnötige und schwerwiegende. Und das obwohl er in der dritten Liga spielt ! Jetzt muss man sich ihn mal auswärts gegen Betis oder Bilbao vorstellen. Der ist einfach noch nicht soweit ! Cubarsi ist da zurecht vorn. Er ist wirklich was besonderes und in meinen Augen die absolute Zukunft in der Innenverteidigung, sowohl für Barca als auch für Spanien.

            Und wie sebone schon erwähnt hat, mit 17 ist er noch lange nicht fertig mit seiner Entwicklung. Sein Körper wird weiter wachsen und sich entwickeln. Er wird wohl sehr wahrscheinlich kein robuster und athletischer Spieler wie ein Araujo und Faye, aber er wird eventuell weitere 2-3 cm wachsen und auch allgemein kräfitger werden. Er muss kein Panzer werden wie ein Araujo und Faye. Aber so in Richtung Ruben Dias und oder Marquinhos, könnte was gehen.

  12. So wie ich unser Personal Planung der letzten Jahre verfolgt habe werden wir Faye verkaufen, nach dem Motto hey 10mio die können wir gut gebrauchen. Christiansen auf keinen Fall unter 40mio verkaufen. Der ist 26 und locker 60 wert.
    Zum Thema Bergvall , wer sich für Tottenham entscheidet und gegen uns der hat uns nicht verdient. Wer für uns Aufläuft der sollte zu 100% dahinter stehen. Und noch 7er oder 8er brauchen wir nicht, eher ein 6er.
    Falls wir Lewa verkaufen könnten wir Joao Pedro holen, der trifft bei Brighton.
    Ganz wichtig ist ein LA und ein 6er.
    Roque ist zwar nicht groß aber extrem Wendig und sehr Robust. Romario war auch nicht der größte.
    Falls wir Raphina verkaufen können wir Summerville von leeds holen als Backup oder Bowen von West Ham.
    Wenn wir genug verkaufen und Neves von Benfica holen ,das wäre ein Traum. Zu der Abwehr…..Cubarsi und Faye sollten als Backups eingesetzt werden, Araujo unbedingt behalten, es sei jemand zahlt 100mio. Ich stelle mir die wie gesund sind die Beine von Pedri und Araujo. pedri Entwicklung stagniert wegen seinen Verletzungen und wie kommt Gavi zurück und Fati.
    Unser Pena hat zwar Reflexe aber am fuss eine Katastrophe.
    stellt euch vor wir holen Van Gaal als Trainer, das wäre Menschlich unser Untergang.

  13. Wir müssen unbedingt schauen, dass wir mindestens Vizemeister werden! Ich weiss nicht, ob wir da noch realistische Chancen auf die Meisterschaft haben. Real und Girona werden sicherlich noch Punkte liegen lassen, aber genauso auch Barça. Und wenn Real kommenden Samstag verliert und wir gleichzeitig gewinnen, sind es nur noch fünft Punkte auf Real und sechs auf Girona. So oder so, wir müssen mindestens Vizemeister werden. Denn es geht hier auch um die Teilnahme an dem spanischen Supercup nächste Saison. Dieser Wettbewerb, so unnötig und unwichtig dieser auch ist, bringt viel Geld ein. Geld, das Barça benötigt. Wir werden bereits mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht an der reformierten Klub-WM teilnehmen können. Dieser bringt viel Geld ein. Allein dafür, dass man daran teilnimmt. Das heisst, auch hier entgehen Barça wichtige Einnahmen.

    Ich bin zuversichtlich, dass Barça sich Stück für Stück wieder stabilisieren wird bezüglich der Finanzen, aber da muss auch die Mannschaft mitspielen. Wettbewerbe wie den spanischen Supercup und Copa del Rey, müssen wir einfach gewinnen. Und gleichzeitig schauen, dass wir auch stets mindestens Vizemeister werden und in der UCL auch mal wieder ins Halbfinale oder zumindest ins Viertelfinale kommen. All das würde sehr helfen. Man kann gegen Ende Jahr wieder ins Camp Nou ziehen, da wird die Kapazität bei ungefähr 60’000 liegen, was auch wieder deutlich mehr Einnahmen generieren wird. Und wenn das Stadion dann endgültig fertig ist, wird auch das dem Verein mehr Einnahmen verschaffen. Wir werden bald wohl auch einen neuen Ausrüster haben. Puma gilt als Favorit. Und die werden wohl weit mehr zahlen als Nike. Ich bin mit Laporta in vielem nicht einverstanden, auch wie er sich oft präsentiert, halte ich für daneben. Aber dennoch, vertraue ich ihm und glaube, dass er uns aus dieser finanziellen Krise holen wird. Dazu muss es aber auch sportlich laufen. Wir realisieren glaube ich gar nicht, was für ein Glück wir haben, dass La Masia uns gerade in dieser schwierigen Zeit nicht im Stich lässt. Andererseits, wer weiss, ob ein Cubarsi, Fort und wie sie alle heissen, überhaupt jemals für die erste Mannschaft gespielt hätten, wenn Barça nicht in so einer Lage wäre. Ein Lamine Yamal wäre wohl aufgrund seines krassen Talents so oder so in der ersten Mannschaft gelandet. Aber bei den anderen bin ich mir nicht so sicher. Wir haben keine Mittel, Baustellen auf dem Platz mit externen Spielern zu schliessen. Aber wir haben La Masia. Und wir haben aus meiner Sicht einen ziemlich ausgewogenen Kader. Weltklasse-Spieler gepaart mit sehr guten Spielern und Talenten. Jetzt muss nur noch der Trainer stimmen. Hansi Flick wird von den Medien immer mehr ins Spiel gebracht. Ich bin mir bei ihm nicht so sicher, aber allein aus den Gründen, weil er ein deutscher ist und mit Barça so rein gar nichts am Hut hat, fände ich es sehr aufregend, was er aus dieser Mannschaft wohl rausholen könnte oder eben nicht könnte. Wir haben stets Trainer die ehemaligen Legenden von Barça sind oder irgendwie anders mit Barça in Verbindung stehen. Oder halt Leute wie Valverde oder Setién, die bereits die Sprache und Liga kennen. Aber ein Ausländer wie Flick, der wie gesagt überhaut keinen Bezug zu Barça hat, fände ich mal erfrischend und deutlich besser, als wenn da jetzt wieder ein interner übernimmt.

    Ich glaube nicht daran, dass Real Madrid uns sportlich enteilen wird. Das prophezeien sie doch schon seit Jahren und es ist nie eingetroffen. Wir sind finanziell in der schlimmsten Zeit die der Verein je hatte und dennoch sind wir gerade erst letzte Saison Meister geworden und haben den spanischen Supercup gewonnen, gegen den Verein, der uns sportlich enteilen soll. Und auch diese Saison, sind es gerade mal 8 Punkte. Also enteilen sieht für mich anders aus. Umgekehrt kenne ich es, dass Barça mal um die 20 Punkten Vorsprung zu Real in der Liga hat und das, obwohl Real finanziell sehr gut dasteht. Da sollen mir die Real Fans einfach nichts erzählen mit ihrem Fifa 24-Fantasie-Gehabe, dass sie alles und jeden dominieren werden, wenn sie Mbappé holen. Wir werden da immer mithalten können, zumindest national. Da mache ich mir keine Sorgen.

    • Gute Analyse. Wegen der Finanzen könnte es meiner Meinung aber schon noch richtig übel werden. Wenn wir eben nichts gewinnen und auch nicht an den lukrativen Wettbewerben teilnehmen können (da bekommt man ja schon wegen der reinen Teilnahme gute Kohle), wird das ganz schön eng werden.
      Zum Kader ist das Meiste schon gesagt worden. Für mich ist allerdings immer noch ein Riesenmanko (neben dem 6er), dass wir keinen schnellen Stürmer haben. Das sieht man immer wieder. Keiner kann am Gegner vorbeiziehen und das wissen die Gegner mittlerweile. Folglich bleibt normalerweise immer nur der Weg durch die Mitte. Das macht unser Spiel brutal durchschaubar.
      Mit dem Kader hast du schon recht, der ist wirklich nicht schlecht, nur bringen die meisten seit Langem keine Normalform. Allen voran de Jong. Was ist das für ein Spieler! Der spielt ja eigentlich wirklich nicht schlecht, aber wenn man sich sein Potenzial ansieht, ist das alles eben doch nicht so berauschend. Da wäre so viel mehr drin. Für mich ist der einer der besten Mittelfeldspieler der Welt. Aber er spielt so zögerlich, so brav. Er traut sich so wenig.
      Das ist die große Aufgabe eines neuen Trainers: Aus den Spielern wirklich das herauszukitzeln, was in Ihnen steckt. Wenn das gelingt, brauchen wir keine Angst zu haben.

  14. Also aktuell ist bei Barca ja alles möglich für einen jungen Spieler. Ein Yamal ist mit 16 bereits gesetzt, Fort und Cubarsi spielen auch regelmässig, obwohl sie erst 17 sind. Deshalb frage ich mich, weshalb wir von Marc Bernal bislang nichts sehen bzw. weshalb Xavi ihn mal nicht spielen lässt. Marc Bernal ist ein 6er und mein persönlicher Favorit und Liebling. Ich verfolge den Jungen und bin einfach verliebt in ihn ! Gerade jetzt wo wir ausser Romeu keinen 6er haben und wir sogar Christensen auf der 6 ausprobieren, könnte man doch Marc Bernal ein wenig schnuppern lassen und schauen, wie er sich schlägt. Vielleicht macht er das ja ähnlich gut wie Cubarsi.

    Neben Bernal haben wir auch Pau Prim. Ein Casado gibt es da auch noch. Casado steht doch eigentlich ständig im Aufgebot. Wenn Xavi ihn trotdem kaum Minuten gibt, kann er nicht so überzeugt von ihm sein. Ich halte von Bernal und Pau Prim sowieso mehr. Casado kann zwar auf der 6 spielen, allerdings sehe ich ihn mehr auf der 8.

    Bernal und Pau Prim sind die beiden Favoriten. Aber Von Bernal halte ich deutlich mehr. Bevor wir da im Sommer Geld für einen Weltklasse 6 ausgeben (falls wir das überhaupt tun und Geld haben) würde ich die restliche Saison nutzen um zu schauen, wie das mit Bernal und Pau Prim auf der 6 läuft. Ich will jetzt nicht darauf hinaus, dass man einer der beiden sofort als Stammspieler einsetzt, sofern sie überzeugen. Allerdings müssten wir nicht Geld für einen 6 ausgeben, wenn mindestens einer der Beiden zu überzeugen weiss in der ersten Mannschaft. Dann könnten wir weiter mit De Jong, Gündo, Pedri und Gavi spielen und Bernal/Prim dahinter langsam heranführen. So würde ich das machen.

    Ich würde euch empfehlen Marc Bernal mal zu verfolgen. Der ist sehr talentiert und einfach das, was wir auf der 6 bräuchten. Zu dem linksfuss. Das wäre bei all unseren Mittelfeldspielern, die alle rechts Fuss sind, mal eine willkommene Abwechslung.

    • Ich verfolge ihn auch sehr und er ist auch ganz weit oben bei mir. Aber: die 6 ist nicht der Flügel und auch nicht die IV. Bernal ist was besonderes und gerade gestern kam der Artikel rein, dass er nächste Saison die Vorbereitung mit dem First Team machen soll. Ich denke ne echte Option wird er frühestens 2026 oder 2027. Diese Position erfordert so viel Disziplin und Konzentration, dazu Körperlichkeit, die er mit 16 noch nicht hat (obwohl er da sehr weit ist). Aber von Bernal werden wir noch hören.

      • ”die 6 ist nicht der Flügel und auch nicht die IV.”

        Spiel, Satz, Sieg, mein Freund ! Da gibt es nichts mehr zu sagen. Ich habe daran nämlich überhaupt nicht gedacht.

        Wo mich La Masia so ein wenig enttäuscht ist der linke Flügel. Stand jetzt sehe ich da keinen für die erste Mannschaft. Einen pfeilschnellen Spieler, der gut im 1VS1 ist, haben wir da aktuell nicht obwohl wir so einen eigentlich bräuchten.

        Wobei es wohl auch nicht ganz fair ist, wenn ich La Masia dafür anprangere, schliesslich haben sie uns mit Lamine Yamal erst kürzlich einen ganz besonderen Schatz hervorgebracht und nicht lange davor mit Ansu Fati ebenfalls einen.

  15. Estevao Willian wäre übrigens reine Geldverschwendung. Der wird Barça um die 60 Mio kosten. Das ist zu viel. Ich war anfangs für den Transfer, aber mittlerweile bin ich klar dagegen. Seine beste Position ist rechter Flügel und da spielt bereits Yamal, dem dort auch die Zukunft gehört. Deshalb würde das keinen Sinn machen. Vielleicht kann man Estevao zu einem 8er umschulen, aber der hat seine Stärken ganz klar auf dem Flügel.

    Auf dem rechten Flügel und in der Mitte sieht die Sache mit Yamal und Roque klar aus. Lediglich auf links brauchen wir unbedingt einen Neuzugang. Felix ist nicht das was wir brauchen, Fati macht bei seiner Leihe leider nicht die Entwicklung die wir uns erhofft hatten. Mit Savio und Nico gäbe es da zwei sehr passende Spieler. Savio kann man leider vergessen, weil er zu City wechselt und Nico hat seinen Vertrag verlängert. Denke also nicht, dass der Interesse hat, sonst verlängert er doch nicht.

    Bin gespannt wie man das löst. Aber ein 6er MUSS Prio haben! Alles andere wird danach entschieden. Nur fallen mir auch bei den 6er keine realistischen Optionen ein. Bitte kommt mir nicht mit Kimmich.

    • Man muss sich natürlich überlegen, ob man 60 mio in Estevao stecken kann und will. Denke auch, dass unsere Ressourcen eigentlich zu knapp sind. Aber Geldverschwendung wäre er nicht. Wir hätten wahrscheinlich die 2 talentiertesten RA der Welt und beide können auch zentral spielen. Das sind Ballon d‘or Kandidaten, wenn beide fit bleiben. Stand heute würde ich das Geld glaub auch lieber in nen LA stecken, aber bevor es falsch investiert wird, nehm ich lieber Estevao und stell ihn in seinen jungen Jahren auch mal auf LA und später zentral oder verkaufen ihn vielleicht irgendwann für 100+ Millionen, wenn er an Lamine nicht vorbeikommt.

      Ein geniales LA Talent nebenbei: Gabriel Mec, 15 Jahre jung. Aber bis der mal da ist, dauert es noch ewig. Brauchen leider auch sofort Verstärkung.

      • Also wenn wir da überhaupt in der Lage sind, 60 Mio für irgendjemanden hinzublättern, muss das erstmal ganz klar ein 6er sein. Und bezüglich Messinho, überzeugt mich das Ganze von dir halt nicht so. Rein vom Talent her ist er ein zukünftiger Ballon d’or Gewinner. Egal wohin er wechselt, der hat in ein paar Jahren wahrscheinlich einen Marktwert von mindestens 100 Mio. Aber die Frage bleibt halt, ob er sich hier so gut entwickeln könnte, mit einem Yamal der die gleiche Seite beackert wie er? Ihn dann auch zentral einsetzen oder auf links..also wenn wir um die 60 Mio für ihn hinblättern, dann hat er aus meiner Sicht auf seiner angestammten Position zu spielen. Und mit zwei so dermassen talentierten RA’s, wird das leider nicht so gut funktionieren wie du denkst.

        Kriegen wir ihn für weniger, sollte man was versuchen, aber 60 Mio sind mir da schon zu viel. Da haben wir ganz andere Prioritäten. Nach einem 6er, bräuchten wir dann den passenden LA. Messinho ist genau so einer, nur leider für die rechte Seite…

  16. Die zwei absoluten top Favoriten auf den Trainerposten sollen anscheinend Hansi Flick und Sergio Conceicao sein. Laporta bevorzugt Flick und Deco will Conceicao.

    Ich habe mich mal zu Sergio Conceicao etwas erkundigt: Er hat 2016 Nantes übernommen, die zu der Zeit auf Platz 17 lagen und führte sie auf Platz 7, was sehr beeindruckend ist. Danach übernahm er Porto und führte sie gleich in der ersten Saison zu einer Meisterschaft nach einer fünfjährigen Durststrecke. Danach gewann er zwei weitere Meisterschaften. In der UCL führte er Porto zu dem mal bis ins Viertelfinale. Danach noch zwei Pokal-Finale, die er allerdings beide verlor. Also er scheint jetzt kein schlechter Coach zu sein. Ob es für Barça reicht, weiss ich nicht.

    Hansi Flick kennen wir ja bereits aus seiner sehr erfolgreichen Zeit bei den Bayern. Als Bundestrainer war er hingegen eine völlige Katastrophe.

    Ich weiss auch nicht, beide Optionen sind irgendwie nicht zufriedenstellend, aber was anderes wird es schlussendlich halt nicht werden. Pep, Klopp, Arteta und diese Sorten werden es ohnehin nicht.

    Müsste ich zwischen den Beiden wählen, würde meine Wahl auf Sergio Conceicao fallen. Seine Leistungen als Coach gefallen mir wirklich sehr. Nantes und Porto sind jetzt keine Schwergewichte, hat aber viel aus ihnen rausgeholt. Wäre interessant zu sehen, was er mit einer deutlich stärkeren Truppe rausholen würde.

      • Ich bin auch nicht scharf auf ihn. Das einzige was ich an ihm aufregend finde ist, dass er ein deutscher ist und mit Barça so gar nichts am Hut hat. Nach den letzten Trainer die Barça hatte, die alle irgendwie mit Barça in Verbindung standen, wäre ein Ausländer wie Flick eine willkommene Abwechslung.

        Seine Arbeit bei den Bayern wird mir aber zu klein geredet. Von Peps Vorarbeit konnte ein Carlo nicht profitieren, ein Novac auch nicht, auch Nagelsmann hat sie nicht annähernd so stark spielen lassen wie Flick. Man muss also schon was auf dem Kasten haben, um von Peps Vorarbeit zu profitieren, wenn man überhaupt vom Profitieren reden kann.
        Hier würde er ja eigentlich auch nicht direkt eine neue Mannschaft aufbauen. Denn Koeman und Xavi haben hier bereits gute Vorarbeit für ihn geleistet, in der sie Spieler wie Pedri, Gavi, Yamal und Balde integriert haben. Mit Cubarsi und Fort sind zwei weitere bereits auf dem Weg. Deshalb könnte Flick hier ja auch von der Vorarbeit profitieren. Wenn er es nur annähernd so gut macht wie bei den Bayern, haben wir doch gewonnen. Und Alternativen gibt es kaum. Klopp is ausgebrannt und will eine Pause, Pep bleibt für immer ein Traum, Arteta will bei Arsenal bleiben und Tuchel ist bei den Bayern. Und ich habe einfach keinen Bock mehr auf diese ewigen internen Lösungen! Deshalb hätte ich viel lieber Hansi Flick oder noch lieber diesen Porto-Coach Conceicao, der übrigens ein echt guter Coach ist.

        PS: Ich behaupte auch mal, dass die DFB für viele Trainer ein Selbstmord wäre. Da gehört radikal was verändert bei dieser Truppe. Das war allein bei der letzten WM an peinlichkeit nicht zu überbieten was sie aufgeführt haben. Die waren mehr damit beschäftigt, für LGBT zu werben statt Fußball zu spielen. Flick hat es nicht geschafft, aber ich würde dem jetzt nicht so viel Gewicht beimessen, zumal Trainer und Bundestrainer zwei Paar Schuhe sind.

  17. Interesannte Diskussionen. Ich sehe unseren Kader nicht optimal aber wir sind trotzdem nicht schlecht aufgestellt. Ich persönlich würde nicht wirklich viel an der Mannschaft ändern anstelle eines Radikalen Umbruch würde ich an wenigen stellschrauben drehen. Unsere Defensive hat Potenzial, speziell Kubasi und auch Fort sehe ich sehr stark aber auch Faye ist ein interessanter Mann wobei ich Kubasi bevorzuge. Kounde und Araujo stehen für mich nicht zur Diskussion und auch Christensen würde ich definitiv behalten. Eric Garçia und auch Martinez sehe ich als Kandidat für einen Abgang. Ich würde Zusätzlich Cancelo in den Kader holen und Dafür Dest und Julian Araujo verkaufen. Sergi Roberto sollte als Backup bleiben da er auch von der Persönlichkeit wichtig für die Mannschaft ist. Im Mittelfeld sind wir eigentlich gut aufgestellt Frenkie und Gündogan haben hohe Qualität und eine gewisse Erfahrung und Pedri und Gavi haben enormes Potenzial. Zusätzlich haben wir mit Fermin einen Super Spieler den viele noch unterschätzen, er wird aber zeigen das er es drauf hat. Romeu muss man abgeben da er einfach nicht das Potenzial hat. Ich würde noch einen 6er hollen wobei man auch in La masia einige interessante Spieler hat die ich gern mal in der ersten Mannschaft sehen würde…..

    Vorne sollte man mit Lewandowski und Roque in die Saison gehen. Beide sind sehr unterschiedlich haben aber enorme Qualitäten. Lewy hat eine schlechte Phase aber wir müssen ihm nächste Saison vertrauen, aus Finanziellen Gründen. Raphiniah, Torres und Fati haben vermutlich nicht die Qualität als Stammspieler. Einer der drei sollte verkauft werden. Jamal ist eines unserer größten Talente und gehört langsam gefördert. Felix würde ich für 30 bis 35 Millionen verpflichten wen Atletico mer will dan eben nicht. Einen Flügelspieler sollte man unbedingt nächste Saison noch verpflichten wen genau kan ich noch nicht sagen.

    Am wichtigsten wird aber die Trainer Position sein. Ich persönlich bin für Pimenta der großartige Arbeit leistet und zu den besten Trainern in La liga gehört. De Zerbi wird nicht möglich sein und die deutschen Trainer würden mir nicht gefallen. Wen es irgendwie geht wäre Pep mein Traum aber das wird leider nicht möglich sein.

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE