Clásico-Noten | Mingueza überfordert, Garcia unglücklich, de Jong & Gavi ideenlos

StartLa LigaClásico-Noten | Mingueza überfordert, Garcia unglücklich, de Jong & Gavi ideenlos
- Anzeige -
- Anzeige -

Bei der bitteren 1:2-Niederlage des FC Barcelona gegen Real Madrid konnte kaum ein Spieler der Katalanen Eigenwerbung betreiben. Oscar Mingueza erlebte im Camp Nou einen Nachmittag zum Vergessen, auch das Mittelfeld lieferte eine schwache Partie ab. Die Spielerkritik und Noten zum Clásico.

 Marc-André ter Stegen

Die erste halbe Stunde über hatte der Deutsche absolut nichts zu tun, dann schepperte es aber auch schon gleich im eigenen Kasten: Beim 0:1 durch den präzisen und wuchtigen Abschluss von David Alaba war er machtlos. Ansonsten in Halbzeit 1 beschäftigungslos. Die zweite Halbzeit verlief etwas offener, gegen Benzema war ter Stegen in der 62. Minute auf dem Posten. In der 94. Minute hielt er zuerst glänzend gegen Asensio, war gegen den Nachschuss aber machtlos. Ein frustrierender Abend für den Torhüter. Barçawelt-Punkte: 6

 Oscar Mingueza

Oscar Mingueza hatte von Beginn an Probleme auf seiner Verteidigungsseite. Gegen den quirligen Vinícius Júnior kam er ein ums andere Mal zu spät oder ließ sich vernaschen – so zum Beispiel in der 21. Minute. Zehn Minuten später ließ er den Brasilianer vor dem Gegentor ebenfalls entwischen – mit einem energischeren Einsteigen hätte Mingueza den Angriff hier schon verhindern können. In der Folge fehlte er hinten, was zum 0:1 führte. Zudem hätte er in der ersten Halbzeit beinahe einen Elfmeter verschuldet – der Pfiff blieb aber korrekter- wie auch glücklicherweise aus. Dennoch war sein Verhalten zu leichtsinnig. Aufgrund seiner schwachen Leistung – auch nach vorne kam nichts von ihm – wurde er bereits zur Pause für Philippe Coutinho ausgewechselt, Dest rückte eine Reihe nach hinten. Barçawelt-Punkte: 2

 Gerard Piqué

Piqué war in der Abwehrstruktur wieder wichtig und musste seine jungen Kollegen organisieren. Im Stellungsspiel war er fehlerfrei und auch am 0:1 nicht mitschuldig. Dass Real Madrid in der ersten Halbzeit kaum zu Chancen kam, lag vor allem an seiner Ruhe. In der 35. Minute hätte er zudem nach einer Ecke fast den direkten Ausgleich erzielt, sein Kopfball landete aber knapp neben dem Tor. In der 58. Minute holte er sich dann vollkommen unnötig die gelbe Karte wegen Meckerns ab. Gegen Ende der Partie versuchte er sich wieder als Mittelstürmer – mit dem Ergebnis, dass er beim Konter vor dem 0:2 hinten fehlte. Dieses Risiko nahm er aber in der Nachspielzeit bewusst in Kauf. Barçawelt-Punkte: 6

 Eric Garcia

Der junge Katalane konnte erneut nicht überzeugen. In der ersten Hälfte war Eric Garcia zunächst noch aufmerksam, blockte so auch einmal gut gegen Vinícius (13. Minute). Beim 0:1 hätte er früher gegen Alaba in den Zweikampf kommen müssen, um ihn am Abschluss zu hindern – hier haben ihn Mingueza und Depay aber auch im Stich gelassen. Dafür brachte er im gesamten Spiel alle seine langen Pässe an den Mann (6/6), seine Passquote war wie immer sehr ordentlich (92%). In der zweiten Halbzeit ließ Garcia es zumindest auch nicht am Willen fehlen, schmiss sich in einen Weitschuss von Modric hinein (59.). Beim 0:2 agierte er erneut zu zögerlich, schaltete bei Asensios Schuss geistig ab, sodass er dann bei Vazquez‘ Abstauber just einen Schritt zu spät kam. Barçawelt-Punkte: 4

 Jordi Alba

Alba war heute definitiv einer der Aktivposten. Im Angriffsspiel sehr bemüht und variabel, suchte er öfters den Laufweg in die Tiefe – zumeist umsonst. Er zeigte bereits nach drei Minuten einen Ansatz von Gefahr, seine Steckpass zu Ansu Fati brachte aber nichts ein. Auch in der Defensive war er aufmerksam, Real Madrid fokussierte sich aber auch eindeutig auf Barcelonas rechte Abwehrseite. Jordi Alba hatte dann in der 44. Minute Pech, als Ansu Fatis Schuss nach seiner Vorarbeit noch geblockt wurde. In der zweiten Halbzeit schlug er weiterhin kräftig Flanken – insgesamt zehn Hereingaben spielte er im Laufe der Partie – leider alle ohne Erfolg. Dafür war er auch sehr robust in den Zweikämpfen (5/7 gewonnen). Barçawelt-Punkte: 7

 Sergio Busquets

Der Kapitän der Blaugrana lieferte heute ein Spiel mit Licht und Schatten ab. Gerade in den Anfangsminuten hatte er zwar einige gute Balleroberungen dabei, vertändelte die Kugel aber auch zu oft. Mit 89 Ballaktionen dirigierte er Barcelonas Spiel ohne Zweifel, konnte aber in den wichtigen Momenten auch keine Stabilität in die Hintermannschaft bringen. Mit vier abgefangenen Bällen und einer ausgeglichenen Zweikampfbilanz (4/8) überragte er nicht, spulte aber doch zumindest solide seine Leistung herunter. Man merkte Busquets jedoch heute wieder einmal eine gewisse Fahrlässigkeit an, die man so von ihm nicht gewöhnt ist. Barçawelt-Punkte: 6

 Frenkie de Jong

Im letzten Spiel gegen Kiew hatte er sich nicht mit Ruhm bekleckert, heute folgte gegen Real Madrid leider auch keine deutliche Leistungssteigerung von Frenkie de Jong. Als Achter lieferte er zu wenige Impulse nach vorne, seine Ballverteilung war zwar sicher, aber fruchtlos. Seine Passquote über 94% liest sich gut, allerdings hatten die 58 Ballaktionen bis zu seiner Auswechslung auch kaum Risiko. In der 68. Minute leistete sich der Niederländer einen Mega-Bock, als er ohne Bedrängnis vor dem eigenen 16er einen Fehlpass spielte. Nach 77. Minute verließ er für Sergi Roberto den Platz. De Jong ist weiterhin auf der Suche nach seiner Form, er kann momentan nicht an seine Weltklasse-Leistungen der Vorsaison anknüpfen. Barçawelt-Punkte: 4

 Gavi

Der Youngster durfte sich mit 17 Jahren über sein Startelf-Debüt im Clásico freuen – in 80 Jahren war kein Clásico-Startelf-Akteur jünger als er. Schon früh zeigte Gavi mit der ihm typischen Bissigkeit, dass er viel vorhatte. Wie die gesamte Mannschaft aber tat er sich schwer, aus dem eigenen Ballbesitz heraus Chancen zu kreieren. Im Mittelfeld hatte er eindeutig weniger zu melden als seine beiden Kollegen – obwohl auch de Jong und Busquets nicht glänzten. Nur 28 angekommene Pässe in 85 Minuten sind leider auch kein guter Wert. Das kann der Umstand, dass sich Gavi in 10 Zweikämpfe warf, auch nicht kaschieren (50% davon gewonnen). Gavi wurde dann in der Schlussphase für Luuk de Jong ausgewechselt. Am Ende steht ein bemühter, aber ausbaufähiger erster Clásico – allerdings sollte die Last auch nicht auf seinen Schultern liegen. Barçawelt-Punkte: 3

 Sergiño Dest

Dest musste wieder einmal als Notnagel auf der rechten offensiven Außenbahn aushelfen. Offensiv tat er sich sehr schwer gegen Ferland Mendy und hatte kaum geglückte Aktionen. Allerdings musste er auch viel Zeit in der Defensive verbringen, um Mingueza zu unterstützen. Nach 25 Minuten tauchte er dann plötzlich allein vor Courtois auf, traf den Ball aber nicht richtig und jagte das Leder so in die Ränge des Camp Nou. Hier hätte das 1:0 fallen müssen! In der zweiten Halbzeit wechselte er dann auf die Rechtsverteidiger-Position, wo er ebenso wie Mingueza mit Vinícius Probleme hatte (z. B. in der 60. Minute). Spät in der Partie konnte er dann mit einer flachen Hereingabe Agüero bedienen und sammelte so zumindest noch einen Scorerpunkt. Ein weiterer Auftritt, der zeigt, was Dest kann – und was nicht. Als Flügelstürmer ist er einfach keine Dauerlösung. Barçawelt-Punkte: 5

 Memphis Depay

Der Niederländer startete verhalten in seinen ersten Clásico. Zwar forderte er immer wieder den Ball, seine kleinen Kunststücke blieben allerdings ohne nennenswerten Erfolg. In der 25. Minute entwischte er dann Reals Hintermannschaft und legte klug quer zu Dest. Dessen Schuss hätte eigentlich das 1:0 für die Katalanen sein müssen. Leider machte Depay auch negativ auf sich aufmerksam, als er vor dem 0:1 den Ball verlor und so erst den gegnerischen Konter ermöglichte. Noch dazu lief er danach nicht mit nach hinten und ermöglichte es Alaba so, den freien Raum zu nutzen. Im weiteren Spielverlauf verlor er insgesamt 17 Bälle – hier muss er manchmal überlegter agieren. Zu oft wollte er es auf eigene Faust probieren. Ein Torschuss neben das Tor gelang ihm, keiner aufs Tor. Auch wenn die gesamte Offensive beim FC Barcelona lahmte – zufrieden kann man mit diesen Werten nicht sein. Barçawelt-Punkte: 4

 Ansu Fati

Dem Publikumsliebling war die anfängliche Motivation sofort anzusehen. Bereits nach fünf Minuten mit einer guten Balleroberung – dafür jedoch auch kurz danach mit einem unüberlegten Ballverlust an der Mittellinie (10.). Er konnte wie die gesamte Offensive nur wenige Akzente setzen. Seine erste gute Aktion war in der 44. Minute, als sein Schuss nach Alba-Vorlage jedoch noch in letzter Sekunde geblockt wurde. Aus einem ähnlichen Spielzug heraus scheiterte er nach 49 Minuten ebenso, diesmal aber an Courtois. In der aktiven Phase der Katalanen nach der Pause war er immer mittendrin im Geschehen, konnte aber nie zwingend werden. Zu oft fehlte die letzte richtige Entscheidung. Dafür gewann er starke 7 von 11 Zweikämpfen. Nach 74 Minuten war dann Schluss für ihn. Barçawelt-Punkte: 5

 Philippe Coutinho (ab Minute 46)

Coutinho kam bereits nach der Halbzeit ins Spiel, um den Blaugrana offensiv mehr Möglichkeiten zu geben. Direkt zu Beginn brachte er auch Schwung in die Partie, die ersten Minuten nach seiner Einwechslung gehörten dem FC Barcelona. In puncto Dribblings und Zweikämpfen machte er positiv auf sich aufmerksam, in puncto Torabschluss trifft ihn leider dasselbe Urteil wie seine Sturmkollegen: Es muss direkter gespielt werden, der Zug zum Tor fehlt in letzter Instanz häufig. Coutinho scheint aber nach seiner Verletzung langsam in Schwung zu kommen – und dürfte in den nächsten Partien vielleicht eine Option für die Startelf darstellen. Barçawelt-Punkte: 6

 Sergio Agüero (ab Minute 74)

Der Argentinier sollte in der letzten Viertelstunde noch für den ersehnten Ausgleich sorgen. Zwar zeigte er sich bemüht, aber er konnte auch nicht mehr das Ruder herumreißen. Dafür stand er in der 97. Minute richtig, nachdem er gut eingelaufen war, und verwertete Dests Hereingabe zum 1:2. Am Ende blieb dieses Tor aber leider nur Ergebniskosmetik. Dennoch ist zu hoffen, dass es Agüero für seine nächsten Auftritte Selbstvertrauen gibt. Barçawelt-Punkte: keine Bewertung

 Sergi Roberto (ab Minute 77)

Das Eigengewächs brachte 10/10 Pässen an den Mann, trug aber ansonsten nichts mehr zum Spiel bei. Zuletzt scheint Roberto sowohl rechts hinten als auch im Mittelfeld seinen Platz verloren zu haben – es wird schwer werden für ihn. Barçawelt-Punkte: keine Bewertung

 Luuk de Jong (ab Minute 85)

Luuk de Jong kam für Gavi ins Spiel und sollte bei Flanken den Lucky Punch erzwingen. Das glückte aber nicht mehr. De Jong hatte nur vier Ballkontakte – und ebenso viele Ballverluste. Barçawelt-Punkte: keine Bewertung

 Trainer Ronald Koeman

Ronald Koeman entschied sich für die Aufstellung, die auch schon die letzten Partien über vermehrt im Einsatz war. In der Innenverteidigung gab er Eric García den Vorzug, was sich nicht unbedingt rächen sollte. Der Nationalspieler machte aber auch zweimal eine unglückliche Figur bei beiden Toren. In der Offensive vertraute er Ansu Fati von Beginn an, stellte allerdings auch Sergiño Dest wieder als rechten Flügelstürmer auf. Falls die Idee war, so einerseits Mingueza zu entlasten und andererseits trotzdem noch Offensivgeist auszustrahlen, ging diese nicht auf. Dest konnte weder das eine noch das andere wirklich umsetzen. Auch die Nominierung von Gavi war rückblickend vielleicht nicht ganz glücklich, der Youngster war das gesamte Spiel über abgemeldet. Die lahmende Offensive ist nichts Neues mehr, mit diesem Problem hat Koeman dauerhaft zu kämpfen. Die Einstellung war phasenweise gut, darauf kann man immerhin aufbauen. Dennoch stellt sich die Frage, ob die Clásico-Niederlage nicht vielleicht der Tropfen ist, der das Fass nun zum Überlaufen bringt. Wird Laporta weiter an ihm festhalten (müssen)? Barçawelt-Punkte: 4

 Erklärung zur Punktevergabe

10 Punkte: Weltklasse
9 Punkte: sehr gute Leistung
8 Punkte: gute Leistung
7 Punkte: ansprechende Leistung
6 Punkte: durchschnittliche Leistung
5 Punkte:
unterdurchschnittliche Leistung
4 Punkte: unbefriedigende Leistung
3 Punkte: schwache Leistung
2 Punkte:
ungenügende Leistung
1 Punkt: Totalausfall

Nach 1:2 im Clásico: Wer war euer Flop of the Match?

22 Kommentare

  1. Warum wird hier immer auf Depay rumgehackt? Er ist nach Fati unser bester Angreifer. Ich verstehe es nicht. Er hatte gestern wieder die besten Stats aber wird am meisten kritisiert. Gut sein Ballverlust war unnötig aber es war eine Kette von Fehlern die zum Gegentor führten. Ist ja nicht so das Depay vor dem eigenen Tor den Ball verlor. Ich verstehe diese überzogene Kritik nicht die eigentlich nur von diesem Bauer MesqueunClub kommt der seit einiger Zeit auf einer komplett subjektiven Schiene unterwegs ist. Neulich ejakulierte er auf den Stats von Pogba die er bei Whoscored hat aber wenn Depay sowas vorzuweisen hat dann sind sie belanglos. Zeig mir doch was die anderen, Fati ausgenommen, besser machen? Du spielst hier andauernd die Objektivität in Person indem du auf die Bremse treten möchtest aber schlägst hier auf jemanden ein der zu den besten gehört. Ja er ist nicht perfekt wir haben es alle kapiert aber zeig mir einen der besser ist. Wieso pickst du dir diejenigen heraus die es am wenigsten verdient haben und dazu noch die Neulinge? Das ist sowas von erbärmlich und heuchlerisch. Depay gehörte noch zu den aktivsten gestern aber statt diejenigen zu mahnen die wirklich schlecht sind hast du dir einen Narren an die Holländer gefressen. Du tust das selbe was die anderen bei den Sündenböcke abziehen nur du tust es auf einer noch viel lächerlicheren Art. Depay hat die meisten Chancen eingeleitet und hatte fast die meisten Dribblings und du redest so als hätte er 3 Eigentore erzielt. Was ist eigentlich dein Ziel? Willst du die Fans provozieren die in ihm einen Weltklassespieler sehen? Bist du ein Troll oder was bist du? Du laberst hier über jemanden der die beste G/A Quote hat und immer den größten Impact aufs Spiel liefert. Falls du das verneinst dann zeig mir eine Statistik die das Gegenteil beweist. Wir wissen alle dass Depay kein Messi ist ok das musst du nicht jedes mal posaunen, aber für den Anfang und im Verhältnis zu dem was er „kostete“ war er ein verdammt guter Transfer und liefert gerade auch am meisten ab. Verstehe echt nicht was dein verdammtes Problem ist. Schau doch lieber auf die richtigen Problemfälle bevor du dir den üblichen Müll zusammenreimst um es gegen Depay zu verwenden. Selbst wenn er ein Tor schießt wird er am meisten von dir kritisiert und dann nimmst du das Wort „toxisch“ in deinem Mund? Hahahahah du bist sowas von lächerlich geh weiter deinen Coutinho oder Umtiti supporten. Wegen Leute wie dir ist der Verein dort wo er grad steht. Du hast deine letzte Glaubwürdigkeit mit deiner Whoscored Nummer schon längst verloren. Bei Pogba sind solche Stats geil egal ob Mehrwert oder net aber bei Depay ist es automatisch schlecht, obwohl die anderen gar nichts reißen. Wenigstens macht er irgendwas aber nein es ist zu schlecht jeder ist besser als er. Sowas dummes ehrlich. Und das du meinst er ist nur ein guter Spieler für den erweiterten Kader kannst du doch niemals ernst meinen. Hast du mal gesehen was er in einer richtigen Mannschaft reißt wie Lyon oder in der Nationalmannschaft? Da kommt dein Liebling Coutinho seit 4 Jahren nicht mehr ran. Ten Hag rasiert gerade mit Spielern wie Berghuis oder wie der heißt aber Depay soll zu schlecht sein, zumal er gerade sehr ordentlich spielt und bei der Nationalmannschaft immer explodiert? Du schreibst ihn einfach grundlos und auf einer total unnötigen Weise ab aber hast keine Ahnung wie gut er eigentlich ist. Unter einem andere Trainer wäre er sogar noch stärker aber er kann 30 Tore schießen du kriechst lieber bei Coutinho. Er ist vielleicht keine Weltklasse aber er kann Barca mehr als helfen auch als Stammspieler. Er gehört für das Jahr 2021 zu den besten Scorern weltweit und du reimst dir so nen Bullshit zusammen das ist echt unglaublich. Nichts für ungut aber lese selten so viel Scheiße wie von dir. Was willst du eigentlich bezwecken? Uns zeigen dass du angeblich ja so objektiv bist indem du selbst die guten kritisierst damit du glaubwürdig rüberkommst? Das bist du ganz bestimmt nicht. Du schießt hier permanent gegen jemand der eine bessere G/A Quote als Ronaldo hat aber supportest Coutinho und den Hartz 4 Empfänger Umtiti hahahaha peinlich. Hättest du bei Barca etwas zu sagen dann würde es schlimmer enden als unter Bartomeu. Egal warte nur händereibend bis Depay wieder einen Ball verstolpert damit du etwas hast um ihn zu kritisieren.

    • Vollste Zustimmung!

      Depay ist nun mal kein Messi! Er braucht Unterstützung vorne und Fati ist erst seit kurzem wieder zurück. Es wird also etwas dauern, bis dieses Duo zündet. Davor musste Depay mit Spielern wie Luuk und Demir spielen. Jetzt kriegt er deutlich bessere Mitspieler mit Fati, Aguero und bald Dembélé.

      Ja, er verliert hier und da etwas unnötig den Ball, ja er muss hier und da häufiger abspielen, aber schlussendlich bleibt er derzeit unser bester Angreifer. Zu dem haben wir ihn ablösefrei gekriegt. Das bedeutet zwar nicht, dass er deswegen keine guten Leistungen abliefern muss, aber man sollte halt den Ball trotzdem flach halten und keine Wunderdinge von ihm erwarten.

      • Depay ist kein Stürmer das habe ich immer wieder gesagt!
        Depay wird so wie er benutzt wird nicht funktionieren. Fati ist zu zentral!!!!
        Depay brauch die Anspielstation vorne. Er brauch platz!
        Er ist kein Freigeist, der keine feste Position haben möchte. Er ist ein 10er und kein Stürmer!

        Das habe ich immer wieder gesagt, aber naja. Griezman und Messi sind weg aber sind deutlich besser als Depay !!! Besser wir haben ihn aber jetzt. Da Griezmann und Messi nciht mehr da sind.

        Aber wie hier einige in Depay hier den MEssias gesehen haben, ist schon krank. Depay verliert den Ball und und dann läuft er nicht mehr mit weil es ihm zu schade ist Alaba zu verfolgen.

        Griezmann hätte sowas nie gemacht. Er wäre mit Alaba weitergelaufen udn hätte dieses Tor verhindert!
        Depay ist nach lächerlichen 20m Sprint abgebrochen und hat Alaba ziehen lassen.

        Und jetzt soll mir nochmal sebone und die ganzen anderen nochmal sagen Depay sei dies und das!

        Griezmann nie schätzen gelernt und Messi sowieso nicht.

        Wie hier einige immer geschrieben haben Messi sei Fluch und Segen zu gleich.
        Er war nur Segen !!!!

        • Ne Alvaro Depay ist schon stärker als Griezmann. Der Franzose hatte das Glück von Messi zu profitieren aber spielerisch war er eigentlich nie gut. Er war viel zu selten ins Geschehen eingebunden. Defensiv war er gut aber sonst nichts. Als Messi weg war, war Griezmann richtig schlecht zum Anfang der Saison. Ich bin froh dass er weg ist und Depay kann seine G/A locker erreichen auch wenn er mit Messi an seiner Seite noch besser gewesen wäre.

          Depay ist kein Messias, wer ihn als solchen bezeichnet der hat keine Ahnung. Aber grad gehört er zu den besten bei uns und ist vom Preis Leistungsverhältnis einer der besten Transfers der letzten Jahre. Glaub mir ohne ihn würde es noch schlechter aussehen.

          Depay ist kein Stürmer aber er ist gut im 1 vs 1. Das kann doch links zünden. Griezmann oder der Verlobte von MesqueunClub, Coutinho, würden nirgendwo passen. Fati hat mehr Strafraumpräsenz. Würde links Depay und zentral Fati aufstellen. Coutinho und Griezmann hätten ihre Ablöse niemals gerechtfertigt und kommen auch ins Alter. Und eine feste Position hätten die auch nicht. Depay hat wenigstens die Qualitäten für den linken Flügel.

          • Depay ist einfach standard im bisherigen System.
            Man muss ihn anders einsetzen aber auch wenn er perfekt im System passt wird er nie das Niveau eines Henrys oder Etoó erreichen. Er ist ein guter Spieler aber nicht vom weltklasse Format.

            Klar vom Preis Leistungsbereich, war das ein guter Transfer! Mehr nicht.
            Depay unter Xavi wäre ein guter Spieler aber auch unter ihm wären es andere Spieler die mehr glänzen würden, wie Dembele, Fati, Gavi, Pedri.

            Alle müssen sich steigern. Aber ich kritisiere keinen Spieler. Für mich ist der Schuldige seit 1,5 Jahren schon bekannt. Das ist Koeman. Solange er nicht geht, wird man keinen Spieler richtig beurteilen. Weil Jeder spieler macht momentan das was er denkt. Wir spielen ohne Konzept, ohne Taktik, keine einstudierten Spielzüge. Alles passiert aus individuellen Dingen. Wenn Messi nicht da ist unsere Individualität einfach nur mittelmaß und das muss man einfach mal wissen. Deshalb sollte Koeman sich mal bedenken. Wird er aer nicht. Denn es liegt ja immer Kader.

            Weiß noch wie alle hier Real für Ancelotti ausgelacht haben.
            Ancelotti ist aber ein weltklasse Trainer und man sieht wie er Spieler wie Vinicius, der für mich eigentlich schon gescheitert war, Modric, Benzema, Rodyrgo oder Militao in Form bringen kann.

            Dazu hat er ein gutes Kadermanagement. Alle werden berücksichtigt!!!

            • Alvaro

              Depay muss kein Henry oder Eto sein, war Griezmann doch auch nicht. Eine Mannschaft muss nicht unbedingt aus 11 Legenden bestehen. Depay hat aber trotzdem gezeigt dass er oben mitmischen kann. Er zeigt gute Leistungen, ausbaufähig aber gut. Man kann eigentlich nicht meckern. Er gehört immer zu den besten bei uns. Das gute an Depay ist dass er hat gewisse Stärken hat die ihm zu nem guten Flügelspieler machen. Er kann eine Position bei uns bekommen, anders als Griezmann oder Coutinho. Er ist nicht langsam und sehr gut im Dribbling. Hier wird immer behauptet der und der wäre unter nem Xavi so gut, aber was für diese Spieler gilt, gilt auch für Depay. Was könnte er dann erst unter Xavi oder Ten Hag zeigen? Spielerisch passt er perfekt zu Barca und ich traue es einem guten Trainer zu ihn zu einem Flügelspieler oder sogar Stürmer zu transformieren wie es Ten Hag mit Tadic damals hinbekommen hat. Depay ist jetzt schon gut aber was zeigt er erst wenn die Mannschaft stärker ist und einen besseren Trainer hat? Finde das so dumm zu behaupten Coutinho oder Roberto wären unter dem neuen Trainer so krass aber Depay nicht oder was? Depay passt besser als Coutinho zu Barca und ist auch er bessere Spieler. Er ist auch nicht schlechter als Dembele.

    • @Knödel

      Du scheinst ein bisschen von mir besessen zu sein aber ich weiß ganz genau dass du nur ein 2. Account von jemandem hier bist der sich versucht auf Krampf ein neues Image aufzubauen. Läuft aber nicht mit mir.

      Eigne dir mal an dich kurz zu fassen bitte du schreibst einen Roman und im Endeffekt wiederholst du dich 50mal.

      Ich hab jetzt mehrfach erläutert was ich an Memphis auszusetzen habe. Zu jedem Spiel, wo ich ihn kritisiert habe, habe ich auch Argumente geliefert. Wenn du nicht damit klar kommst, ist das dein Problem.

      Du schreibst gute stats, gute stats, gute stats. Wen juckts, Valverde hat auch immer gute stats gehabt und jetzt? Was ein Hirsch du bist.

      Ich sag die Dinge so wie sie sind und nehme kein Blatt vor den Mund. Das trifft euch zwar sehr hart aber so ist die Wahrheit eben.

      @Mercer

      Sorry nichts für ungut aber was ist das für eine Denkweise? Der hat nichts gekostet, also darf man nichts erwarten?

      Das ist immernoch sport bzw Leistungssport. Wir sind doch keine Finanzbuchhalter. Jeder der auf Den Platz will, muss leistung zeigen! Ob er viel oder wenig gekostet hat, macht ihn nicht besser oder schlechter auf dem Platz.

      Und warum hat Memphis schwache Kollegen? Vielleicht ist er ja der schlechte Kollege für die anderen?

      Ich hab nach 2 Spielen gesagt, er spielt wie eine Diva und die Szene vor dem 0:1 war ein perfektes Beispiel dafür.

      • Das Problem ist nicht was du an Depay auszusetzen hast sondern dass du fast immer nur ihn erwähnst. Selbst wenn er trifft sagst du etwas schlechtes über ihn. Es gibt viel schlechtere Spieler aber deine Welt dreht sich nur um Depay. Ich erwähne die Stats um zu zeigen dass es nicht fair ist immer nur ihn zu kritisieren denn es gibt auch andere Spieler die noch schlechter sind und das beweisen eben die Stats, die du übrigens auch immer in Verbindung mit den anderen Spielern erwähnst um zu sagen wie gut sie sind aber komischerweise nie wenn es um Depay geht. Richtig heuchlerisch. Wenn du kein Blatt vor dem Mund nimmst was kritisierst du dann die besten Spieler und nicht diejenigen die wirklich schlecht sind? Geht es dir nur darum Koemans Lieblinge runterzumachen? Wie armselig muss man nur sein. Du kannst sagen was du willst, Tore Assists und Stats sprechen eine deutliche Sprache und da ist niemand stärker als Depay. Wenn doch dann nenn mir doch einen Spieler. Du pickst dir irgendetwas heraus was dir an ihm nicht passt aber Spieler die nichts zeigen verteidigst du, das macht dich sowas von unseriös. Du sagst nicht Sachen die so sind sondern das was sich in deiner komischen Welt so abspielt.

        Du hast eh die beste Logik von allen. Letztens noch meintest du dass die Spieler jemanden wie Ten Hag brauchen um zu zeigen was sie können, aber gilt das nicht auch für Depay der selbst in dieser schwachen Mannschaft noch am meisten zeigt? Was würde Depay dann erst reißen wenn du das dass Coutinho, Umtiti und wie die ganzen irrelevanten Spieler heißen unter einem guten Trainer auftrumpfen würden? Du bist keiner der die Wahrheit sagt sondern nur Unsinn verbreitet. Ich bin nicht von dir besessen, aber genauso nehme ich kein Blatt vor dem Mund wenn du meiner Meinung nach Scheiße schreibst. Das muss ich dir dann so sagen und damit musst du klarkommen. Du kannst noch so viel Diva schreien, er zeigt momentan am meisten von Barca und er ist ein sehr guter Spieler der weiterhelfen kann. Er mag eine Diva sein, aber die Leistungen stimmen so weit und das ist noch nicht mal der beste Depay den wir gerade sehen. Der kann noch viel mehr und ich bin mir sicher dass er sich noch steigern wird und unter einem neuen Trainer noch viel mehr zeigen kann.

        • „Depay hat die besten Stats von allen“
          Was?
          Woher nimmst du diese Informationen und von welchen Werten in den Stats sprichst du?

          Depay ist ein Stürmer, also zählen kreierte Chancen, Tore, Assists, ERFOLGREICHE Dribblings, Pressing, Passquote, Ballverluste, Schüsse aufs und neben das Tor… hier nur ein paar Stichpunkte und jetzt geh mal schauen. Allein die Tatsache, dass Depay in jedem Spiel die meisten Ballverluste von ALLEN hat, sagt schon viel aus, aber schau selbst und vergleiche, dann wirst du die Leute hier, die Depay kritisieren, vllt besser verstehen. Und von seinem Spielstil will ich jetzt gar nicht anfangen.

          Ja wir haben ihn ablösefrei bekommen, aber vergesst mal nicht, unsere Fußballer kassieren Gehälter und spielen beim FC Barcelona, das muss man sich auch verdienen und die bloße Tatsache der holländische Liebling Koemans zu sein, reicht für einen Blaugrana nicht aus.
          Ich könnte natürlich auch noch auf andere Spieler jetzt eingehen, aber da es bei dir grad um Depay-Verherrlichung ging, nehme ich mal nur auf ihn Bezug. Womit ich nicht sage, dass er Barcas einziges Problem ist, sondern nur eines und zwar der, der keine Tore schießt und keine kreiert. Und komm mir nicht mit 4 Toren (diese Saison) von denen 2 auch noch 11er waren, das ist schlichtweg unterirdisch schwach für einen Stürmer, noch dazu, wenn man ihn nur dafür geholt hat.

        • @Knödel

          Ich zieh dir noch einmal kurz die Ohren lang aber danach gibst du ruhe. Alles was du schreibst ist gelogen.

          – Ich hab nie gesagt, dass Memphis ein schlechter fußballer ist, bin nur mit seinen Leistungen nicht zufrieden.

          – Memphis ist ganz sicher nicht der einzige den ich kritisiere, erzähl keinen Unsinn.

          – Keine ahnung was das jetzt mit ten Hag zu tun hat du zemmel.

          – Man kann auch ein Tor schießen und schwach spielen oder hat luuk de Jong gegen Levante ein gutes Spiel abgeliefert?!

          Übrigens zu deinem stats noch kurz. Du redest die ganze zeit von stats, stats, G/A. Du meintest er hat die besten stats und irgendeiner hier meinte noch er hat mehr geliefert als Dembele und Coutinho. Jetzt gut aufpassen:

          – Memphis braucht für eine Torbeteilligung bei Barca = 178 Min

          – Dembele = 134 Min

          – Coutinho = 158 Min

          Ungelogen selbst Braithwaite schneidet in der hinsicht deutlich besser ab, also was redest du da?

          Hinzu kommt noch, dass Memphis alle Freiheiten hat, immer durchspielen darf, alle Standart Situationen und Elfmeter treten darf und immer auf seinen beiden Lieblingspositionen spielt.

          Muss zugeben, dass ist jetzt unfair ihm gegenüber, da er noch nicht dir Zeit hatte wie die anderen aber das ist deine Logik und ich wollte es dir mal mit deiner stats, stats, stats Logik zeigen.

    • Ja. Unter einem „Spitzentrainer“ würde Depay „explodieren“.

      Den Käse liest man hier schon ewige Zeiten.

      Und ja, beispielsweise die zu Haufe versemmelten Chancen macht ein „Spitzentrainer“ auch rein. Ein „Spitzentrainer“ ist sowas wie Darth Vader. Die „Macht“ ist dann mit ihm.

      Oder ein Napoleon. Er verlangte von seinen Generälen „fortune“. Und wenn sie es nicht hatten, tja, dann Pech. Es gibt immer einen mit einer braunen Zunge der wartet.

  2. Dieser Luuk de Jong darf niemals mehr aufgestellt werden! Der Typ kann keine einfachen Bälle annehmen, sie festmachen und ist unbeweglich wie ein Baum! Selbst für Flanken ist diese Lusche nicht zu gebrauchen, da er die Kopfbälle nicht mal aufs Tor bringt. Dass er diese Defizite aufweist, wusste man ja vorher schon, allerdings hatten ein paar Wenige, mich mit eingeschlossen, trotzdem die Hoffnung, dass er uns als grosser Stürmer wenigstens ein paar Kopfballtore beschweren könnte. Zumal er nur ausgeliehen ist, kann da doch nichts schief laufen. Irrtum! Der Typ hilft dieser Mannschaft in keiner Weise. Wir spielen zu 10 mit ihm.

    Die Niederlage ist nicht seine Schuld, das will ich gar nicht andeuten, nur wollte ich das mal loswerden.

  3. moretto: barca still trust koeman.

    meine wut auf laporta steigt langsam ins unermessliche. einen größeren hass verspürte ich nur bei bartomeu und koeman. ist dieser laporta von allen guten geister verlassen? die cl quali ist in gefahr junge sociedad und sevilla sind stärker als barca was ist bloß in laporta gefahren????? warum vertraut er koeman noch? sag mir bloß nicht laporta hat einen fortschritt erkannt weil man 2 schüsse mehr hatte als madrid?? junge lebt der in seiner eigenen welt wie koeman der uns weismachen wollte das barca mit real mithalten konnte wobei jeder wusste das real nur 30% gab???? das ist so erbärmlich was diese typen abziehen. ich bereue es zutiefst laporta unterstützt zu haben. nur weil er ein problem mit xavi hst hält er an diesen nutzlosen ferkel fest der gerade dabei ist barca komplett zu zerstören. damals gab es nur die gruppe mit den schwergewichten aber jetzt hat koeman für eine zweite amigo truppe gesorgt, nämlich die holländer fraktion. der typ ist sowas von schlecht ich schwöre ich weiß das klingt nicht gut aber als die fans gestern sein wagen angriffen hab ich mich tierisch gefreut vielleicht ist das nämlich der einzige weg um diesen nichtsnutz wegzuekeln. die fans sollen den richtig fertig machen damit dieser sture selbstverliebte egoist aufhört den club zu schaden. ohne witz wenn laporta weiter so ein nutzloser otto ist dann erwarte ich ein misstrauensvotum wie gegen bartomeu. diesmal dürfen die socios nicht still bleiben nur weil er laporta heißt und irgendwelche youtube videos dreht um die gemüter zu besänftigen. es muss gehandelt werden koeman gehört entlassen und das sogar ohne abschied. wäre laporta ein cule der würd koeman wortlos aus dem verein kicken. stattdessen gibt er ihm das gefühl der king in barcelona zu sein. jedes mal wie koeman versucht sich und die leistung von barca schönzureden regt mich so auf. so nach dem motto besser gehts ja nicht der kader ist nur nicht gut. koeman ist so ein versager habe noch nie sowas gesehen. wirklich ein totalschaden. das ist so traurig. jeder sollte sich schämen der diesen menschen verteidigt hat. ok bei jordi cule wundert es mich nicht er hat sowieso keine ahnung von fußball aber die anderen zb wie sebone oder matze haben ihm immer den rücken gestärkt obwohl völlig klar war wie schlecht er ist.

    habt ihr mitbekommen dass pedri einen rückschlag erlitten hat und länger ausfallen könnte bloß weil dieser holländische totalschaden ihn gegen benfica aufstellte? oder dass er alba, pique und de jong aufstellte obwohl sie verletzt waren? wie fahrlässig ist das bitte? tickt der eigentlich noch ganz sauber? wirklich dieser typ ist das aller letzte ich kann meine abneigung gar nicht stark genug ausdrücken. und mit gavi wird er das gleiche machen. er lässt die talente spielen aber er hat absolut keine ahnung wie er sie weiterentwickeln soll und ein feingefühl hat er auch nicht. pep weiß zb ganz genau was das beste für solche spieler ist. er gibt ihnen dosierte einsätze. aber koeman wirft sie einfach ins kalte wasser und lässt sie ertrinken. selbst wenn man glaubt er macht etwas richtig ist es trotzdem falsch. wie kann man bitte gavi im clasico ranlassen?? das klappt vielleicht gegen italien in einer funktionierenden mannschaft mit nem fähigen trainer aber was soll gavi in einer mannschaft bewirken die nichts anderes als standfußball können? da ist er doch verloren und erst recht gegen real madrid. busquets regt mich auch langsam auf jetzt labert er das selbe wie koeman. jetzt fehlt auf einmal ousmane dembele der nie ein großer faktor war. und als nächstes beschweren die sich das messi fehlt. und danach fehlen ronaldinho, neymar, suarez, xavi und iniesta. ich habe diese ausreden dieser versager sowas von gestrichen voll. ohne spaß aber sowas sieht man bei real madrid nicht wie alvaro letztens sagte. dort geht es ganz anders zur sache. oder was labert dieser pique der meinte auch er will seine karriere bei barca beenden aber duldet es nicht als ersatzspieler in rente zu gehen? leben diese menschen in ihrer eigenen welt? wieso ist das nur bei barca so? politischer katalanischer müllhaufen ohne witz. und mit koeman und laporta hat man die perfekten clowns die das weiterführen. so wird man niemals etwas reißen. darum bin ich froh wenn bayern barca komplett zerschießt. ahnungslose user wie mercer heulen rum aber nein, genau das hat dieses seelenlose barca verdient. immer und immer wieder zerstört zu werden bis sie es lernen. rom ist jetzt bald 4 jahre her und niemand hat es gelernt. es steht die europa league an und niemand will es begreifen. gut dann muss barca komplett im mittelmaß verschwinden. dieses barca ohne identität will ich in dieser form auch nicht oben sehen. die haben jeden rückschlag verdient.

    und habt ihr gesehen was für ein monster todibo geworden ist? aber für koeman war er nicht gut genug. er hat lieber lenglet. und genau das ist das problem bei diesem menschen. er hat ein fetisch auf diese 18 jährigen aber sobald jemand etwas über 20 ist hat er kaum eine chance weil koeman zu blöd ist um das versteckte potential bei nem ü20 jährigen zu erkennen. er schreibt sie sofort ab und keult sich einen auf seine 17 jährige kinder die auf hohem niveau eh nichts bewirken können. araujo und mingueza haben nur wegen verletzungspech der anderen ne chance bekommen und sie genutzt. sonst wären sie weg vom fenster. und genau das sollte koeman doch anregen über seine dummheit nachzudenken aber stattdessen gibt er todibo ab weil er lenglet behalten will und collado wurde nicht mal registriert wegen demir der aber auch nicht mehr spielt. koeman ist nicht die zukunft er ist der untergang. und die leute die ihn unterstützten und dachten er bräuchte nur seine wunschspieler haben es auch verdient dass barca gerade mies verkackt weil sie nichts gelernt haben. jetzt ist es aber zu spät. ihr habt euch von der copa del rey blenden lassen und jetzt habt ihr den salat.

    • Toll gelle !!

      Ja das ist Style Hammer Bombe !!! Perfekt ja Barca muss brennen !!! Meinst du wirlklich unter nen anderen Trainer wie Xavi wird das besser ?? Ja am Anfang bis naja das Konsortium der Spieler wieder in ihren Rat Treten und sagen der Trainer ist Schuld ;)

      Naja Denke mal nicht RK hat gesagt beim 0-1 Ey Memphis nur bis zur Mittelinie verteidigen oder Eric du LV17 ist dein Buddy nur zu 5 % Verteidigen !! Oh oh oh welch verschobene Thesen ;)

      Hala Madrid !!!

    • Ausgerechnet beim Klassiko in amateurhafte Sicherheitsstandards verfallen,die man so vermutlich nicht mal beim B Team oder den Junioren gesehen hätte wenn man gg Real antritt..
      Aber urplötzlich waren 100 Jahre Profi Know-how nicht mehr vorhanden.

      Das muss man Laporta lassen.
      Der weiss wie man unliebsames Personal loswird.
      Würde mich nicht wundern ,wenn sein Depart vollkommen reibungslos ablief.

  4. Sehr realistische Bewertung, die mir endlich mal gefällt. Hätte allerdings auch die ein oder andere Note nach unten korrigiert, aber da die Linie zwischen 2 und 5 Punkten nur hauchdünn ist und die Punkte 3-5 sogar eher eine Frage der Formulierung, denn der Leistung sind, also eher subjektiv zu betrachten, sehe ich die inhaltlichen Äußerungen von Michael als sehr gelungen und auf den Punkt gebracht. :good:

  5. Also ich verstehe eine Sache nicht: Koeman lässt alle möglichen Teenager auflaufen, aber Puig, der sich vorher schon unter Setien bewiesen hatte, in der Vorbereitung einer der besten war und bei seinen wenigen Einsätzen oft zeigt, wie viel er dem Team geben kann, bekommt einfach null Chancen. Dieser Spieler sprüht immer vor Energie und Leidenschaft, eine Barcelonista durch und durch. Für mich gehört das zu Koemans Ursünden.

    • Koeman ist so fixiert auf seine Holländer und seine Lieblinge, dass er uns unbedingt beweisen will, dass Barca nur mit denen wieder groß werden kann. Dass diese Rechnung aus sooooo vielen Gründen nicht aufgeht, wissen wir nicht erst seit heute. Und dennoch hält unser Management an Koeman fest, was für Spieler wie Puig und auch Nico und auch Collado, der nicht mal angemeldet wurde, nach wie vor Geduld verlangen wird. Wir können alle nur hoffen, dass die Jungs Barca mehr lieben als Lapotra Koeman. MMn wäre selbst ein Manaj bei weitem effektiver gewesen, als unser holländischer Sturm. Langsam klinge ich wie Koeman, aber auch hier müssen wir Geduld haben, nur dass ich es auf den Abgang Koemans beziehe und nicht auf die immer wieder daher geschnodderten Phrasen Koemans.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE