FC Barcelona – Deportivo Alavés: Coutinho von Beginn an?

StartLa LigaFC Barcelona - Deportivo Alavés: Coutinho von Beginn an?
- Anzeige -
- Anzeige -

Nachdem der FC Barcelona im letzten Pokalspiel gegen Espanyol etwas unter Druck stand und dennoch souverän in die nächste Runde eingezogen ist, steht in der Liga ein vermeintlich leichterer Gegner an. Deportivo Alavés wird heute Abend zu Gast im Camp Nou sein. Real Madrid siegte gestern etwas überraschend mit 4:1 gegen Valencia, während Atlético Madrid am späten Nachmittag noch gegen Las Palmas antreten muss. Mit einem Sieg heute könnte Barça in der Liga weiterhin ungeschlagen bleiben.

In einem Interview stellte Lionel Messi neulich fest: „Wir haben uns in der Defesive sehr verbessert und im Angriff haben wir viele Spieler, die entscheidend sein können.” Tatsächlich ist die Defensive der Katalanen so stabil wie schon lange nicht mehr. Und mit Luis Suárez, der seine alte Form wiedergefunden zu haben scheint, klappt es auch in der Offensive zusammen mit Messi viel besser. Nicht verwunderlich ist es daher, dass sich viele Anhänger bereits sogar auf das Triple hoffen. Dafür muss jedoch jedes einzelne Spiel konzentriert angegangen werden.

Der Kader

Zu den Verletzten

gehören Dembélé und Vermaelen. Ebenfalls fehlen wird André Gomes aufgrund von Magenbeschwerden. Abgesehen davon entschied sich Valverde dafür, Denis Suárez und Deulofeu nicht in den Kader einzuberufen. Der gesamte Kader lautet daher wie folgt: Ter Stegen, Semedo, Piqué, Rakitic, Sergio Busquets, Iniesta, Luis Suárez, Messi, Cillessen, Coutinho, Paulinho, Paco, Alba, Digne, Sergi Roberto, Aleix Vidal, Umtiti und Yerry Mina.

Mit im Kader sind also die beiden Neuzugänge Coutinho und Yerry Mina. Ersterer feierte bereits gegen Espanyol sein Debüt, könnte aber im heutigen Spiel seine Premiere in der Startelf haben. Unter Umständen könnte auch Yerry Mina in den letzten Minuten etwas Spielzeit bekommen.

Valverde über… 

…Alavés und die Liga: „Sie sind sehr gut in Form. Sie waren gut im Pokal gegen Valencia. Sie sind viel mutiger geworden und spielen mehr Offensivfußball. Es wäre gefährlich für uns zu denken, dass wir uns dank unseres Vorsprungs auf andere Wettbewerbe konzentrieren dürfen. Die Dinge können sich jederzeit ändern. Unser Hauptrivale ist Atlético Madrid. Aber auch Real Madrid und Valencia sind stark. Wir wollen nicht, dass jemand von ihnen unseren Vorsprung verringert.“

…Coutinho: „Ja, es ist möglich, dass er von Beginn an spielen wird. Aber die Mannschaft muss sich noch an ihn anpassen und er muss sich an die Mannschaft anpassen. Er ist ein ganz anderer Spielertyp als diejenigen, die wir davor hatten. Ich glaube nicht, dass er genau wie Iniesta ist. Andrés ist ein zentraler Mittelfeldspieler, während Coutinho offensiver ist und mehr Zug zum Tor hat. Statt von einem Iniesta-Ersatz zu sprechen, würde ich ihn eher als Ergänzung zu Iniesta bezeichnen.”

...Munir, der momentan an Alavés ausgeliehen ist: „Für ihn war es wichtig, Spielzeit zu bekommen. Er ist ein wichtiger Spieler von Alavés geworden. Ich hoffe nur, dass er nicht dasselbe macht wie in der letzten Saison, als er an Valencia ausgeliehen war und zwei Tore gegen uns geschossen hat. Wir müssen ein Auge auf ihn haben, weil er gefährlich ist.”

…Valencia, den nächsten Gegner im Halbfinale der Copa del Rey: „Wir wissen alle, was für ein großes Team Valencia ist. Es wird hart, weil sie eine gute Saison spielen. Und sie spielen im Rückspiel zuhause, wo sie immer stark spielen.”

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE