Stimmen | “Schraube Erwartungen höher”: Memphis hungrig – Villarreal-Coach explodiert wegen VAR

StartLa LigaStimmen | "Schraube Erwartungen höher": Memphis hungrig - Villarreal-Coach explodiert wegen VAR
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Führung, Gegentor, Führung, Sieg: Der FC Barcelona zeigt beim FC Villarreal Moral und fährt dank eines 3:1 über den ersten Auswärtssieg in der laufenden Liga-Saison ein. Die Barça-Profis sind erfreut, während Villarreal-Coach Unai Emery wegen eines nicht gegebenen Handelfmeters auf die Barrikaden geht.

Memphis Depay: “Unser Glaube hat sich ausgezahlt”

Memphis Depay über den Erfolg: “Ich bin glücklich, denn wir brauchten den Sieg. Wir haben sehr gut angefangen. Dass wir die drei Punkte mitnehmen und ich ein Tor gemacht habe, macht mich sehr glücklich. Dafür habe ich gearbeitet. Ich weiß, dass ich es in gewissen Aspekten besser machen kann, um zu treffen. Es gibt mir und dem Team Selbstvertrauen. Es ist ein Sieg des Charakters. In der zweiten Halbzeit haben wir uns schwer getan. Es war schwer, Lösungen zu finden. Villarreal ist auch ein gutes Team, das in der Champions League spielt. Wir hatten den Glauben und es hat sich ausgezahlt.”

…über sein 2:1 in der 87. Minute: “Ich habe gesehen, dass der Torwart rauskommt und in dem Moment handelst du einfach. Du vertraust deiner Intuition.”

…über seine Verfassung: “Ich arbeite weiter sehr hart. Manchmal leiden wir, da wir keine Tore machen. Ich schraube die Erwartungen an mich selbst höher, will mehr Tore erzielen. Die Mannschaft braucht das. Man hat es gesehen: Mit einem 1:0 sind wir nicht sicher. Gegen Espanyol haben wir die Null gehalten, heute war es hart, da wir ein Gegentor kassiert haben.”

…den Elfmeter zum 3:1, den Philippe Coutinho schoss: “Er hat mich gefragt, ob er ihn treten kann. Er ist ein großartiger Fußballer und brauchte diesen Moment. Ich freue mich für ihn. Wir müssen uns gegenseitig helfen.”

Eric García: “Wir mussten gewinnen”

Eric García über das 3:1 gegen Villarreal: “Wir haben mehr gelitten als nötig, doch wir reisen mit drei Punkten ab. Wir wussten, dass es sehr schwer werden würde. Villarreal spielt in der Champions League und macht einen guten Job. Wir haben die Ruhe bewahrt, was gut war. Das ist wichtig, wir mussten gewinnen. Wir sind sehr glücklich. Memphis (Depay), Philippe (Coutinho) und Frenkie (de Jong) verdienen sich die Tore, vor allem Memphis und Philippe.”

…über den Zusammenhalt im Team und die Bedeutung des Erfolgs für die Moral: “Das haben wir auf dem Platz gezeigt, wir haben zusammen weitergemacht. Wir müssen so weitermachen, die Saison ist lang. Je enger wir zusammenstehen, desto besser wird es.”

…über den für Villarreal nicht gegebenen Strafstoß nach einem Handspiel von Gerard Piqué: “Dazu kann ich nichts sagen. Wir haben die Szene zu dem möglichen Elfmeter nicht gesehen, wenn ich ehrlich bin.”

Emery sauer: “Warum sagt der VAR nichts?”

Unai Emery (Trainer FC Villarreal) über den verwehrten Handelfmeter: “Heute hatte etwas, das nicht in deinen Händen liegt, Auswirkungen auf das Ergebnis. Das mit dem Elfmeter muss uns jemand erklären. Ich habe das Gefühl, dass ich in Villarreal keinen Respekt verspüre, dann es ist schon einige Male passiert. Wir verdienen uns aber eine Erklärung von jemandem. Warum sagt der VAR nichts, wenn der Schiedsrichter es nicht sieht? Der Schuss geht Richtung Tor. Piqué erhebt die Hand und verhindert es. Ich verstehe es nicht. Jemand muss Stellung beziehen, Verantwortung übernehmen. Ich glaube an den VAR, jedoch verstehe ich nicht, warum dieser Elfmeter heute nicht gepfiffen wurde. Es scheint, als hätte Barcelona so viel Macht wie sonst keiner, damit sie diesen Elfmeter nicht geben.”

Erster Auswärtssieg: FC Barcelona gewinnt turbulente Partie in Villarreal spät

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist mit großem Fokus auf Spaniens La Liga.
- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE