Luis Enrique selbstbewusst: „Wir wollen alle vier verbleibenden Spiele gewinnen“

StartLa LigaLuis Enrique selbstbewusst: „Wir wollen alle vier verbleibenden Spiele gewinnen"
- Anzeige -
- Anzeige -

Die spanische Liga geht erneut in ein enorm spannendes Saisonfinish. Vier Spieltage vor Ladenschluss gastiert Sporting Gijón im Camp Nou, ein Sieg ist Pflicht. Der Vorsprung, auf den sich die Katalanen in den letzten Wochen ausruhen konnten, ist rückstandslos geschmolzen, ab jetzt ist jedes Spiel ein Endspiel. Barcelona darf sich keinen Stolperer mehr leisten, denn die Verfolger aus Madrid sind gut in Form und ein einziger Punktverlust kostet Barcelona die Tabellenführung. Luis Enrique sprach auf der Pressekonferenz unter anderem über die Leistungen der letzten Wochen, die Leistung von Luis Suárez gegen La Coruña sowie das neue Stadionprojekt des FC Barcelona.

Luis Enrique über…

…den Kantersieg gegen La Coruña:

„Der Sieg im Riazor war perfekt und sehr wichtig für uns. Er hat uns gestärkt, aber wir müssen diese Leistung in den verbleibenden vier Spielen bestätigen. Nicht nur für die Meisterschaftskandidaten werden es sehr interessante Spiele, sondern auch für diejenigen, die gegen den Abstieg kämpfen. Aber wir befinden uns auf einem guten Weg.“

…Sporting Gijón: „Meiner Meinung nach spielen sie eine fantastische Saison. Trotz der Tatsache, dass sie sich im Sommer nicht verstärken konnten, können sie den Abstieg wahrscheinlich abwenden. Das, was sie erreicht haben, verdanken sie ihrer harten Arbeit sowie klaren defensiven und offensiven Anweisungen. Sporting Gijón hat einen speziellen Platz in meinem Herzen und der Club zeigt, wofür die Stadt steht.“

…die Ehrung von Quini: „Es ist sehr schön, dass Quini vom Verein ausgezeichnet wird. Die Leute in Gijón sahen Quini wie einen Gott. Ich hatte die Ehre, mit ihm Momente auf dem Fußballfeld zu teilen und dadurch wurde ein Traum von mir wahr. Ich bin mir sicher, dass es ihm sehr gefallen wird, von Barça geehrt zu werden. Wir werden sicherlich die Chance haben, uns zu umarmen. Darauf freue ich mich schon.“

…den Kader: „Ich habe keinerlei Beschwerden über den Kader und bin sehr zufrieden mit den Spielern. Dazu kommen die wunderbaren Fans, die immer an unserer Seite sind.“

…Lionel Messi: „Leo hatte etwas Pech mit den Tritten, die er im Riazor abbekommen hat, aber er hat heute gut trainiert und ist vollkommen fit.“

…seine Wechselphilosophie: „Ich nehme Wechsel vor, wenn ich der Meinung bin, dass sie dem Team weiterhelfen können. Wenn nicht, bleiben die Spieler auf dem Feld.“

…die unglückliche Begegnung gegen Valencia: „Wir waren Valencia in allen Belangen überlegen. Meine Mannschaft hat sich gut präsentiert. Natürlich haben wir in den letzten Wochen ein riesiges Punktepolster verschenkt, aber wir sind bereit, alle vier Spiele zu gewinnen.“

…Luis Suárez‘ Weltklasseleistung gegen La Coruña: „Wenn wir angreifen, brauche wir die Unterstützung der kompletten Mannschaft – auch die des Torhüters und der Verteidiger. Alles Gute und alles Schlechte fällt letztlich auf das gesamte Team zurück. Aber was Luis Suárez gegen La Coruña veranstaltet hat, ist unfassbar. Es gibt nicht viele Spieler, die so etwas vollbringen können.“

…Neymar Jr: „Die Entscheidung, dass er die olympischen Spiele bestreiten darf und die Copa América aussetzt, wurde von beiden Parteien abgesegnet. Wir suchten das Beste für Neymar, der unbedingt für sein Land spielen will. Ich kann mit dieser Entscheidung sehr gut leben. Sowohl für den Spieler als auch für Barcelona und Brasilien ist es das Beste.“

…Das „neue Camp Nou“: „Es ist die richtige Entscheidung, ich habe es geliebt. Schade nur, dass wir so lange warten müssen, bis es fertig ist. Ich bin mir aber sicher, dass das Endresultat spektakulär wird.“

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE