Noten vs. Mallorca | Ter Stegen weltklasse, Piqué fehlerfrei, Luuk de Jong belohnt sich

StartLa LigaNoten vs. Mallorca | Ter Stegen weltklasse, Piqué fehlerfrei, Luuk de Jong...
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Der FC Barcelona zeigte auf Mallorca auch mit einer absoluten Not-Elf eine sehr engagierte Leistung. Luuk de Jong, Marc-André ter Stegen und Gerard Piqué waren die herausragenden Akteure beim 1:0 auf Mallorca. Die Noten und Spielerkritik.

 Marc-André ter Stegen

Marc-André ter Stegen musste im ersten Durchgang zwei Flachschüsse abwehren, mit denen er keine Probleme hatte. Kurioserweise war das die schwächere Hälfte der Mallorquiner, nach der Pause, als diese stärker wurden, kam weniger auf ter Stegens Tor – bis zur Nachspielzeit: dann rettete der Deutsche dem FC Barcelona durch eine unfassbare Parade gegen Jaume Costas Direktabnahme die drei Punkte. Ein absoluter Weltklasse-Save des 29-Jährigen. Eine Aktion, die dem Klub und auch ter Stegen selbst äußerst gut tun wird. Barçawelt-Punkte: 9

 Oscar Mingueza

Oscar Mingueza war als Rechtsverteidiger aufgeboten, als solcher trat er im Angriff wesentlich häufiger als sein linker Gegenpart Araujo in Erscheinung. Mingueza schaufelte gerade in Hälfte 1 häufig frühe Flanken in den Strafraum, Abnehmer Nummer 1 war meistens Luuk de Jong. Zwar gerieten viele Hereingaben zu schwach, doch eine landete eben auf de Jongs Kopf zum 1:0. Defensiv zeigte sich Mingueza diesmal ebenfalls aufmerksam, bis er eine Viertelstunde vor Schluss angeschlagen raus musste. Barçawelt-Punkte: 7

 Gerard Piqué

Wieder einmal der Turm in der Schlacht. Dirigierte die Abwehrkette, köpfte Bälle raus, stand goldrichtig – machte praktisch ein fehlerloses Spiel als Abwehrboss. Fünf Klärungsaktionen und vier geblockte Schüsse verdeutlichen das auch statistisch. Auch wenn Mallorca offensiv natürlich über weite Strecken sehr dürftig agierte, war das ein richtig starker Auftritt Piqués. Barçawelt-Punkte: 9

 Eric Garcia

Stand seinem Nebenmann Piqué in wenig nach, auch Eric Garcia zeigte sich erneut stark verbessert und erlaubte sich defensiv keine Fehler – war allerdings in Defensivaktionen auch weniger auffällig als Abwehrturm Piqué und mit etwas schlechterer Passquote (86 Prozent, Piqué kommt auf 91 Prozent). Barçawelt-Punkte: 8

 Ronald Araujo

Ronald Araujo stand überraschend links in der Kette auf dem Platz, als Linksverteidiger hatte er defensiv seine Seite (natürlich) im Griff, Offensivläufe à la Jordi Alba suchte man aber selbstverständlich vergeblich. War hauptsächlich damit beauftragt, die linke Seite defensiv dicht zu halten – viel mehr machte Araujo in völlig ungewohnter Rolle allerdings auch nicht. Barçawelt-Punkte: 6

 Frenkie de Jong

Frenkie de Jong kam als Busquets-Vertreter auf der Sechs zum Einsatz. Hatte anfänglich auf dieser Position, die er in der Vergangenheit zwar sehr oft, diese Saison aber selten bis nie ausübte, so seine Akklimatisierungsprobleme. War sichtlich bemüht, dem Spiel Struktur zu geben, aber in Busquets-Manier gelang ihm das nicht unbedingt. 90 Ballaktionen und 93 Prozent Passquote sind natürlich gute Werte, 13 Ballverluste (die meisten nach Luuk de Jong, 15) sind allerdings weniger gut – gerade für einen defensiven Mittelfeldspieler. Hat weiterhin noch einige Luft nach oben und sucht seine Bestform. Barçawelt-Punkte: 5

 Nico Gonzalez

Nico Gonzalez kam als rechter Achter zum Einsatz und gab wie so oft hier den Dynamo. Mit wuchtigen Läufen marschierte er gerne und häufig über seine rechte Seite in die Offensive, auch im Pressing verausgabte sich der Youngster wieder. Gegen den Ball agierte er aber dreimal etwas zu forsch, was zu drei Fouls führte. Nicos gefährlicher Distanzschuss kurz nach der Pause war sein größtes Ausrufezeichen in der Offensive, ansonsten haute er sich wie immer mächtig rein – was zur Entkräftung führte, weshalb er sichtlich mitgenommen vorzeitig den Platz verließ. Barçawelt-Punkte: 7

 Riqui Puig

Für Riqui Puig waren die vielen Ausfälle die große Chance, sich mal zu beweisen. Gab nach elf Minuten einen Distanzschuss nach einer Ecke ab, doch viel mehr sah man von Puig im vorderen Drittel nicht. War merklich auf Sicherheit bedacht, Linien-brechende Bälle in die Spitze, die er sonst gerne und oft spielt, suchte man ziemlich vergeblich. Wie auch nur vier Ballverluste zeigten, gelang ihm das sichere Spiel gut – ob er damit bei Trainer Xavi auf sich aufmerksam machen konnte, werden die nächsten Wochen zeigen. Barçawelt-Punkte: 6

 Ilias Akhomach

Zweiter Liga-Startelfeinsatz für Ilias Akhomach, der immer mal sein Talent und seine Technik im Dribbling aufblitzen ließ, allerdings für einen Flügelspieler auch keinerlei Torgefahr entwickeln konnte. Zu wenig Zug zum Tor waren das größte Manko, immerhin versuchte er es mit zwei Torschüssen, die beide aber so semi-gefährlich wurden. Die Spielzeit wird dem 17-Jährigen gut tun. Barçawelt-Punkte: 5

 Luuk de Jong

Ganz klar der Fokuspunkt in Hälfte eins: Ein Tor erzielte Luuk de Jong, drei hätten es locker sein können. Spitzelte erst unglücklich die Kugel per Pike an den Pfosten, dann donnerte er einen traumhaften Seitfallzieher an die Querlatte. Unmittelbar vor der Pause belohnte sich de Jong für seinen Auftritt und köpfte Barça in Führung. Nach der Pause ließ das Offensivspiel der Blaugrana oftmals zu wünschen übrig, die Dominanz war weg – und damit war Luuk de Jong auch auf verlorenem Posten. Aufgrund der Leistung in Hälfte 1 und des wichtigen Siegtores aber trotzdem unser Man of the Match, auch wenn andere Spieler eine höhere Note vorweisen können. Barçawelt-Punkte: 7, MOTM

 Ferran Jutgla

Jutgla kam in seinem dritten Profispiel das erste Mal über den Flügel statt über die Mitte, zweimal trat er in der Offensive im ersten Durchgang in Erscheinung: erst schlenzte er die Kugel rechts vorbei, dann legte er stark per gefühlvollem Steckpass auf Luuk de Jong ab, als dieser den Pfosten traf. Doch je länger das Spiel dauerte, desto weniger sah man vom 21-Jährigen. Jutgla mühte sich, wie der Rest der Mannschaft tat auch er sich im zweiten Durchgang aber sehr schwer. Barçawelt-Punkte: 5

 Alvaro Sanz (ab 70.)

Barça-B-Akteur Alvaro Sanz feierte sein Debüt für den FC Barcelona, als er für den entkräfteten Nico aufs Feld kam. Ein paar sichere Bälle im Mittelfeld, viel mehr war von Sanz aber nicht zu sehen. Barçawelt-Punkte: keine Bewertung

 Clement Lenglet (ab 75.)

Lenglet sollte in der Schlussphase dabei helfen, den Sieg über die Zeit zu retten. Wurde für Mingueza eingewechselt und als Linksverteidiger aufgeboten – den Part gab er natürlich äußerst konservativ. Barçawelt-Punkte: keine Bewertung

 Estanis Pedrola (ab 85.)

Der nächste Debütant: Estanis Pedrola durfte ebenfalls das erste Mal überhaupt Profiluft schnuppern. Ganze vier Ballaktionen brachte der 18-Jährige in zehn Minuten Spielzeit zusammen. Barçawelt-Punkte: keine Bewertung

 Trainer Xavi Hernández

Xavi Hernández schickte Barças Rumpftruppe im 4-3-3 aufs Feld, Araujo als Linksverteidiger dürfte dabei am meisten erstaunt haben, ansonsten war es die zu erwartende Startelf. Dass Barça von Beginn an das Kommando übernahm und trotz 15 Ausfällen dominant und spielbestimmend auftrat, wird Xavi gefallen haben. Der erste Durchgang war gut, der zweite – mal wieder – weniger. Wie schon bei Osasuna und in Sevilla hat Barça Probleme, sobald der Gegner forscher auftritt, sich mehr zutraut und früher ins Gegenpressing geht. Doch an diesem Abend mit dieser Not-Elf zählten einzig und alleine die drei Punkte – und die hat Xavis Team mit Kampfesgeist und Wille eingefahren. Barçawelt-Punkte: 8

 Erklärung zur Punktevergabe

10 Punkte: Weltklasse
9 Punkte: sehr gute Leistung
8 Punkte: gute Leistung
7 Punkte: ansprechende Leistung
6 Punkte: durchschnittliche Leistung
5 Punkte:
unterdurchschnittliche Leistung
4 Punkte: unbefriedigende Leistung
3 Punkte: schwache Leistung
2 Punkte:
ungenügende Leistung
1 Punkt: Totalausfall

Barça-Sieg auf Mallorca: Wer war euer Man of the Match?

Alex Truica
Freier Sportjournalist, Podcaster und Chefredakteur Barçawelt
- Anzeige -

9 Kommentare

  1. Die Punkteverteilung sind wirklich auf dem Punkt getroffen!
    Eine junge Mannschaft mit sehr aufgeblasener Brust, bin stolz auf sie. Die Einstellungen einfach fabelhaft,die Richtung stimmt auf jeden Fall. Aber nachdem total – ausfall wiesen wir sogar das wir auf die jüngsten setzen können wenn’s drauf ankommt. Es ist nicht gerade leicht (bei den Wechselspieler)vor 25.000 Zuschauern zu spielen,vor allem wenn’s das erste mal ist.
    Puig hatte die Möglichkeit zu gehen , aber er will nicht bzw. noch nicht. Barcelona schmeißt den bestimmt nicht raus zumal er Katalane ist , sowie aus der eigenen Produktion. mes que un Club .
    Immerhin verdient er nicht so viel,und alls Ersatzspieler werden sie ihn behalten. Aber ich glaube es zu ahnen,das Xavier ihm eine Leihe schmackhaft machen wird.

  2. Richtig starkes Spiel, dafür das 16 Spieler gefehlt haben. Xavi hat wieder Leben in diesen Verein eingehaucht.
    Ich hätte Mallorca zwar aggresiver erwartet aber man muss schon sagen vor paar Monaten wäre solch eine Leistung unvorstellbar gewesen. Danke Xavi dafür!

    Pique den ich oft kritisiert habe, möchte ich heute besonders loben. Seitdem Xavi wieder da ist, wirkt er so konzentriert und fokussiert. Ganz der alte. Er ist eine Wand dahinten und unheimlich wichtig. Starke Leistungskurve nach oben. Einzig seine Diago Bälle sind noch unter aller Sau, aber die verzeih ich mal :D haha

    Viele kritisieren wieder Riqi, was ich nicht so verstehe. Er war gestern solide. Nicht schlecht und auch nicht gut. Aber ein Mittelfeldspieler lebt halt auch von den Laufwegen eines Stürmers und die waren gestern nicht so präsent mit Ilias, Luuk und Ferran. Daher kann man da auch schwer glänzen. Niemand sieht Riqui vor Gavi, Pedri oder Nico aber er hat auf ein jeden Fall eine Daseinsberechtigung in diesem Kader und daher würde ich ihn immer behalten. Es war auch sein erstes Startelf Debüt, was man auch sagen muss. Unter Xavi kriegt er mehr Chancen und er wird auch noch mehr zeigen. Da bin ich sicher.

    Was mich stört ist bisschen Frenkie. Ich mach mir wirklich sorgen um ihn. Ich finde, dass war kein gutes Spiel von ihm. Gerade gegen den Ball ist das zu wenig. Da macht ein 33 Jähriger Busquets mehr als er und das darf so nicht sein. Auch mit dem Ball ist das nicht wirklich das gelbe vom Ei. Er durchbricht keine Linien mit seinen Pässen, Einzig seine Solodribblings schaffen mal Raum. Aber er findet zu wenig die Halbraumspieler, was Busi natürlich in Excellanz macht. Frenkie muss aufpassen. Wenn das so weitergeht würde ich ihn schlussendlich schon im Sommer verkaufen, einzig deshalb weil wir Finanzprobleme haben und somit vielleicht Haaland kriegen. Aber verkaufen willl ich ihn ungern aber wir dürfen nicht die Fehler machen, wie so oft zu lange an Spieler fetzuhalten und dann sie mit Minus zu verkaufen, wie es z.B. bei Rakitic der Fall war wo PSG 90 Mio anbot und wir abgelehnt haben und nächstes Jahr haben wir ihn für lau verscherbelt.

    Nichtsdestotrotz Danke für diese gute Leistung gestern, danke für die 3 Punkte, Danke Xavi dass du da bist!

  3. Och Mann, ich habe ausversehen den Kommentar schon gespeichert, ich mache einfach mal weiter:
    Die Zukunft wirds zeigen. Jetzt bin ich schon wieder bei einem anderen Thema. Pique mal wieder sehr sehr stark. Die Zahlen sprechen für sich. Garcia gefällt mir auch immer mehr. Und dann diese Parade von Ter Stegen. Ich glaube das ist der Wendepunkt. Einen Weltklasse TW zu haben ist unfassbar wichtig. Man muss sich vorstellen, dass courtois mendy etc. fast jedes Spiel sowas machen und der Mannschaft so viele Punkte rettet. Hoffentlich macht Ter Stegen so weiter.

    Ich habe mich noch gar nicht zu den Transfer von Morata und der geplatzten dembele Verlängerung geäußert. Ich mach es mal kurz und knapp: ich War natürlich sauer, als ich gesehen habe, dass sie ihn fest verpflichten wollen. Da ich weiß, dass es aber nur ein Gerücht ist, blieb ich ruhig nicht wie ein gewisser mesqueunclub, der behauptet wegen einer Morata Verpflichtung, dass es weiter Berg runter geht und das xavi nicht der ist, der er mal war. Jetzt kommt, wie erwartet raus, dass es eine leihe mit kaufoption wird. Und ich kann euch jetzt schon den Grund sagen: damit dembele auf der Tribüne sitzt. Ein Dembele Abgang ist echt nicht schlimm wie viele denken. Vor allem, weil man weiß dass man ihn spätestens 2023 ersetzen wird(auch wenn man ihn gar nicht ersetzen muss, da er immer verletzt ist). Schaut euch mal die Flügelspieler an, die 2023 ablösefrei sind: Rashford, Sterling, coman, adama, mane, salah. Sterling will nach Spanien. Ich habe gestern gelesen, dass er von torres spanisch Unterricht bekommen hat während torres englisch Unterricht. Es ist ein klares Zeichen. Jetzt habe ich aber doch noch ziemlich viel geschrieben :D

    • Moment mal, woher hast du das mit der Leihe von Morata?

      Das mit Morata ist nicht bloß ein Gerücht, sondern von allen bestätigt worden, die in der Szene eng dran sind.

      Ich sage dir auch, warum das mit der Leihe nicht realistisch ist.

      Morata gehört zu Atletico und Morate ist aktuell an Juve ausgeliehen. Warum sollte Atleti die an Juve abbrechen, nur um ihn an Barca zu verleihen und ihnen “aus der Patsche helfen”?

      Atletico ist aktuell der Grund, warum der Transfer scheitern könnte, da sie keine lust haben ihre Spieler an Barca zu verkaufen.

      Andere haben was von 1,5 Jahren Leihe geschrieben aber das ist auch nicht richtig, weil Bis dahin läuft Moratas Vertrag eh aus.

      Das ist nicht bloß ein Gerücht sondern die Wahrheit.

      • Naja, am Anfang hat man gehört, dass barca ihn (angeblich) fest verpflichten will für eine ablöse/Memphis. Die letzten Tage kommen nur noch Gerüchte über eine leihe, manche reden von 6 Monate, manche reden von 18 Monate. Und was bestätigt wurde, ist, dass xavi Morata wollte. Das wurde bestätigt und nichts anderes. Man wusste nicht um welchen Deal es sich handelt. Ich selber glaube auch nicht an diesen Transfer. Aber wenn er kommt, wie ich schon geschrieben habe, nur um dembele auf die Tribüne zu schicken.

      • Es kann ne leihe werden, da Atlético weiß, dass die Morata nach der Saison zurückkriegen. Juve hat das wohl sogar schon kommuniziert. Da liegt es auch in Atléticos Interesse, ihn an Barca zu verleihen. Die werden versuchen ne kaufpflicht zu installieren. Barca wird’s ohne versuchen. Ende völlig offen. Knickt Barca ein? Stimmt Atlético ner 6 Monatsleihe mit KO zu? Verlängern sie um 1 Jahr und verleihen ihn 18 Monate mit KO aber dafür ner höheren Leihgebühr (etwa 10 Millionen). Auch nicht unbenkbar, denn bei seinem Gehalt und der Restvertragslänge kriegen die ihn im Sommer nicht für über 15 Millionen weg. Das zahlt keiner, da Atlético ne richtig miese Verhandlungspositon hat. Lässt juve ihn überhaupt ziehen? Müssen ja erst den Ersatz fix machen.

        Ich hoffe Laporta und Alemany machen keinen Mist. Aktuell scheint alles offen zu sein, von fester Verpflichtung über leihe mit KO bis hin zum Abstand nehmen von Morata. Bin gespannt und hoffe trotzdem weiterhin, dass man mit der bisherigen Mannschaft die Saison zu Ende spielt. Platz 4 kann man mit dieser Truppe definitiv erreichen.

  4. Ich bin richtig stolz auf die Mannschaft und Xavi. Diese drei Punkte waren goldwert. Hätten wir Punkte liegen gelassen wären wir noch auf dem 7.Platz. Jetzt muss betis/atletico einmal patzen und wir parallel gewinnen und wir stehen auf einem Cl Platz. Hätte nicht erwartet, dass es so schnell geht.
    Zum Spiel: Hinten stand man bombensicher, man hat das Spiel kontrolliert und vorne hat man versucht irgendwie einen reinzubekommen, was jeder denke ich erwartet hat. Luuk de Jong hat mich mit seinem Seitfallzieher ziemlich überrascht, wenn der drin wäre… :yahoo:
    Nico auch sehr stark. Ich bin sehr gespannt auf das Viererkampf zwischen ihn und de Jong(natürlich wenn er seine Form findet) pedri und gavi. Irgendwie kann man keinen von denen da rauslassen, da jeder etwas besonderes hat. Nico hat diese Physis, pedri hat diese Übersicht, die vielleicht 5 Spieler auf der Welt haben, de Jong ist unfassbar Pressingresistant und wäre der perfekte Stabilisator und gavi ist ein ultimatives Gesamtpaket von allem. Natürlich nicht in der Qualität aber trotzdem. Gavi ist auch erst 17, vielleicht möchte man ihn nicht so schnell in die Stammelf haben. Die Zukunft wird zeien

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE