PK | Setién über MSG: „Letztes Mal waren sie brillant“

StartLa LigaPK | Setién über MSG: "Letztes Mal waren sie brillant"
- Anzeige -
- Anzeige -

Barcelonas Trainer Quique Setién sprach auf der Pressekonferenz vor dem Derby gegen Espanyol Barcelona über den verbesserten Auftritt von Antoine Griezmann sowie dessen angepasste Positon, Barças Leistung in Villarreal, Frenkie de Jongs Genesung und den VAR.

Quique Setién beantwortete auf der Pressekonferenz des FC Barcelona vor dem Derby am Mittwoch gegen Espanyol (22 Uhr) die Fragen der Journalisten:

Quique Setién…

…über das Derby gegen Espanyol: „Grundsätzlich ist es so, dass nicht nur dieses Derby, sondern alle Derbies nichts mit der Tabelle zu tun haben. Die Bedeutung dieser Spiele ist für viele Spieler enorm, es wird ein Spiel voller Emotionen sein. Es stimmt, dass die eine Mannschaft in einer anderen sportlichen Situation ist als die andere, aber alle werden immer das Maximum geben, die Tabelle wird damit wenig zu tun haben.“

„Ich glaube nicht, dass Barcelona bei einem Sieg das Team sein wird, dass Espanyol in die zweite Liga schickt – das ist ein lange anhaltender Prozess. Eine Konsequenz eines Prozesses, der die ganze Saison über andauerte und nun zu Ende geht.“

…über die Chancen, die Meisterschaft zu gewinnen: „Es wird nicht leicht, aber wir müssen bis zum Schluss daran glauben. Wir dürfen nicht darüber nachdenken, was der Rivale [Real Madrid] macht, sondern müssen uns nur auf uns konzentrieren. Und wenn es in diesem Wettbewerb nicht klappt, dann hilft uns all das was wir tun für den nächsten Wettbewerb, der folgt und auch sehr wichtig ist [die Champions League, Anm. d. Red.].“

 

…über den VAR: „Es gibt immer Situationen, in denen wir alle überrascht sind, dass dieses Instrument nun eingesetzt wird. Was merkwürdig ist, ist, dass in gleichen Situationen manchmal nachgeschaut wird und in anderen nicht. Wir haben ein außergewöhnliches Werkzeug, aber es wird nicht einheitlich eingesetzt. Man sollte das einheitlich beschließen und klären, denn oftmals verwirrt es einen – jeder [VAR-Operator] interpretiert das Geschehen auf seine Weise. Wir müssen die Kollegen auf dem Feld und im VAR-Raum dazu bringen, dass sie ihre Kriterien vereinheitlichen.“

…über das Zusammenspiel des Angriffstrios MSG: „Letztes Mal waren sie sehr brillant, denn sie erspielten sich Chancen und erzielten Tore und das Zusammenspiel lief sehr gut und flüssig. Aber es wird vielleicht andere Mannschaften geben, die uns daran hindern werden, das zu tun, was wir da geschafft haben, weil sie die Räume viel mehr schließen werden. Alle Spiele sind unterschiedlich, wir suchen immer Lösungen für die Situationen, vor die dich der Gegner stellt.“

…über Antoine Griezmann und dessen angepasste Positon: „Er hat ausreichende Fähigkeiten, um sein Niveau zu demonstrieren – hoffentlich ist das die Position, in der Antoine am besten zur Geltung kommt. Zuletzt hatte einen Moment der Inspiration [gemeint ist sein Lupfertor gegen Villarreal, Anm. d. Red.], aber es lang nicht nur daran [an seiner zentraleren Positionierung]. Die drei spielten gut zusammen, aber es gab auch eine ständige Bedrohung über die Außen und auch Sergi Roberto hat vieles gut gemacht und das Zusammenspiel der drei in der Mitte gut unterstützt.“

…über Arthurs Situation: „Ich werde jetzt nicht behaupten, dass seine Situation exakt die gleiche wie zuvor ist. Sie wissen, dass er bei einer anderen Mannschaft unterschrieben hat – seine Situation ist anders. Er trainiert weiter, ist motiviert und versucht, sein Bestes zu geben, aber das sind Entscheidungen, die ich treffen muss [ob er spielt oder nicht]. Das hängt von vielen Dingen ab, von taktischen Sachen, vom Gegner…“

…über Frenkie de Jong: „Er hat heute am Training teilgenommen, auch wenn wenig Intensität dabei war. Es geht ihm stetig besser, wir wollen ihn bald eingliedern, und dann müssen wir sehen, wann er bereit ist. Im Optimalfall ist er gegen Valladolid wieder dabei.“

…über Barças verbesserten Auftritt gegen Villarreal: „Es gab einige Spiele, in denen wir nicht getroffen haben – ich weiß nicht, ob die Auftritte so gut waren wie in Villarreal – aber in Sevilla und Vigo haben wir beispielsweise in der ersten halben Stunde gut gespielt und hätten ein komfortableres Ergebnis erzielen müssen. Es gab Spiele, in denen wir wirklich gute Momente hatten, und in denen uns aber das fehlte, was wir in Villarreal sahen. Ob der Ball am Ende rein geht oder nicht hängt von vielen Faktoren ab, aber wir sind grundsätzlich mit den Auftritten zufrieden. Es gibt viele Dinge die Sie [die Journalisten] danach bewerten und die Tore spielen da immer die größte Rolle, aber ich habe meine eigenen Analyse-Kriterien.“

…über Ansu Fati: „Ansu macht sich sehr gut, wir sind sehr zufrieden mit seinem Fortschritt. Er hat ein ganzes Leben als Fußballer vor sich, und er macht kleine Schritte, die ihn wirklich wachsen lassen.“

…Arturo Vidal und seinen möglichen Verbleib beim FC Barcelona: „Er gibt uns eine Menge Dinge, er erzeugt eine Begeisterung und ein Engagement, wie es jeder Mannschaft gut tut. Sicherlich hat er viele Optionen, aber er hat einen Vertrag. Ich weiß nicht, ob er bleiben möchte. Ich zähle auf ihn so wie auf alle, die einen Vertrag haben – aber sie müssen ihn fragen [ob er bei Barça bleiben möchte].“

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE