Rahmentermine zu La Liga 2022/23: Start Mitte August, Saisonende wegen WM Anfang Juni

StartLa LigaRahmentermine zu La Liga 2022/23: Start Mitte August, Saisonende wegen WM Anfang...
- Anzeige -
- Anzeige -

Der Rahmenterminplan für die La-Liga-Saison 2022/23 steht fest. Auftakt ist bereits in der ersten August-Hälfte, durch die Weltmeisterschaft in Katar wird die Spielzeit für zwei Monate unterbrochen. Anfang Juni steigt der letzte Spieltag.

La Liga 2022/23: Rahmenterminplan steht

Die Saison in La Liga ist seit kurzem beendet und hat den FC Barcelona als Vizemeister hinter Champion Real Madrid hervorgebracht. Ob den Katalanen in der Spielzeit 2022/23 der erste Titelgewinn seit 2019 gelingt? Fest steht jedenfalls schon einmal, wann es in der Primera División nach der Sommerpause wieder losgeht.

Auf einer Versammlung des spanischen Fußballverbands RFEF wurde der von dem spanischen Ligaverband LFP vorgeschlagene Spielplan mehrheitlich genehmigt. Der Startschuss fällt mit dem obligatorischen Eröffnungsspiel dieses Jahr schon am Freitag, den 12. August. Eine Woche eher als üblich. Zu tun hat das mit der Weltmeisterschaft in Katar, die vom 21. November bis zum 18. Dezember stattfindet und die Vereinssaison für rund zwei Monate unterbricht. Daher wird etwa die Gruppenphase der UEFA Champions League auch vom 6. September bis zum 2. November komplett durchgezogen.

La Liga macht vom 9. November bis zum 29. Dezember Pause. Die Ligen beginnen wegen der WM früher – und enden folglich auch später. Letzter Spieltag in Spanien ist vom 2. bis 4. Juni 2023. Die Auslosung des asymmetrischen Spielplans erfolgt im Juli, ein genauer Termin ist noch nicht bekannt.

Supercopa de España vom 11. bis 15. Januar 2023

Klarheit herrscht auch hinsichtlich der Supercopa de España, an der in Saudi-Arabien neben Vizemeister Barça auch Meister Real, Pokalsieger Betis und Vizepokalsieger FC Valencia teilnehmen. Das Mini-Turnier findet vom 11. bis 15. Januar 2023 statt, die vier Klubs müssen daher nicht am 13. November in der ersten Runde der Copa del Rey antreten. Apropos: Das Finale im Pokal ist für Samstag, den 29. April 2023 angesetzt.

“Traumverein”: Frenkie de Jong und Memphis Depay wollen bei Barça bleiben

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist mit großem Fokus auf Spaniens La Liga.

1 Kommentar

  1. money, money be green… verbände wie UEFA mit dem neuen CL-modus, und FIFA mit ihrer sklaventreiberei-WM in qatar machen aus fussball vermutlich noch in den näxten 10 jahren eine liga a la NBA, wo fast jeden tag irgendwo irgendein irrelevantes spiel stattfindet, das kaum wen interessiert, weil eh alle daruf warten, dass die playoffs/KO-spiele endlich losgehen, wo in der regel dann doch die grössten und teuersten teams, aka die inoffizielle super-league, unter sich die wichtigsten spiele austragen.

    fussballspiele a la „content-creating“ der influencer auf den sozialen medien, wo hauptsache tagtäglich etwas verkäufliches passiert, egal wie banal und qualitativ-minderwertig es auch sein mag. das so viele spiele auf die knochen und gesundheit der spieler gehen, und letzlich auch die qualität der spiele und wetttbewerbe wil ich hier nicht mal gross erwähnen. vermutlich werden wir auch bald noch mehr veränderungen der spielregeln sehen, wo dann 8 spieler ein- und ausgewechselnt können, weil sonst keine saison physisch auszuhalten wäre.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE