Rayo Vallecano – FC Barcelona: Messi und Neymar weiterhin in Topform?

StartLa LigaRayo Vallecano - FC Barcelona: Messi und Neymar weiterhin in Topform?
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Nach der knappen 3:2-Niederlage gegen Paris unter der Woche wartet nun ein äußerst interessanter Gegner auf den FC Barcelona: Rayo Vallecano. Die Hauptstädter werden wie eh und je versuchen, dem Gegner ihr eigenes Spiel aufzuzwingen, daran ändert auch die Präsenz der scheinbar übermächtigen Katalanen nichts. Doch die Heimmannschaft soll gewarnt sein, denn Lionel Messi und Neymar Jr. befinden sich in absoluter Topform!

FC Barcelona ohne Vermaelen und Rafinha

Bildquelle: fcbarcelona.com

Die Personalsituation beim FC Barcelona ist erneut sehr erfreulich für Trainer Luis Enrique, welcher sich bereits auf den Gegner Rayo Vallecano freut. Auf der Torhüterposition scheint alles geklärt, auch wenn Jordi Masip nach seiner Verletzung wieder zurück ist. Da Marc-André ter Stegen unter der Woche gegen Paris Saint-Germain im Gehäuse stand, wird nun wieder Claudio Bravo das Tor der Blaugrana hüten. So wie es in La Liga auch bisher üblich war.

In der Verteidigung kann Enrique zwischen den Innenverteidigern Jérémy Mathieu, Javier Mascherano, Gerard Piqué und Marc Bartra wählen. Der Belgier Thomas Vermaelen hat zwar bereits Grünes Licht von der medizinischen Abteilung des FC Barcelona erhalten, ist jedoch abermals nicht Bestandteil des Kaders. Bei den Außenverteidigern fehlen Martín Montoya und Douglas – der Brasilianer war unter der Woche leicht angeschlagen.

In der Schaltzentrale der Katalanen gibt es keine Ausfälle zu beklagen. Rafinha, der diesen Morgen zwar offiziell Grünes Licht von der medizinisches Abteilung bekam, kehrt vorerst jedoch noch nicht zurück in den Kader des FC Barcelona. Auch Sergi Roberto wird die Reise in den Süden der Hauptstadt nicht mit antreten. Vor der Länderspielpause darf man gespannt sein, ob, und wenn ja, in welchem Ausmaß der Barça-Coach im Mittelfeld rotieren wird. Immerhin handelt es sich um ein Auswärtsspiel.

Im Angriff kann ‘Lucho’ wieder auf sein Starduo Lionel Messi und Neymar Jr. setzen, die beide selbstverständlich im Kader für das Spiel gegen Rayo Vallecano stehen. Da Pedro unter der Woche gegen Paris Saint-Germain nicht überzeugen konnte, wird entweder Munir El Haddadi oder Sandro Ramírez in der Startaufstellung erwartet. Luis Suárez fehlt unterdessen weiterhin gesperrt, ist allerdings für ‘El Clásico’ am 25. Oktober spielberechtigt.

Barçawelt tippt auf folgende Aufstellung:

Bravo – Alves, Piqué, Bartra, Alba – Busquets, Rakitić, Iniesta – Sandro, Messi, Neymar

Hintergrundbild Vorschau4

Hintergrundquelle: fcbarcelona.com

Der Kader im Überblick: C. Bravo, ter Stegen, Piqué, Rakitić, Sergio, Xavi, Pedro, Iniesta, Messi, Neymar, Mascherano, Bartra, Jordi Alba, Adriano, Dani Alves, Mathieu, Sandro und Munir.

Rayo Vallecano: Ein Verein mit Philosophie und Herz

Rayo Vallecano ist ein Verein, der sich von vielen anderen unterscheidet. Im südlichen Madrider-Stadtteil Vallecas befindlich, kämpft der Verein seit Jahren um die Erstklassigkeit und überzeugt vor allem durch eine mutige und klare Spielphilosophie, die es sich zum Ziel setzt, attraktiven Offensiv-Fußball zu kreieren. Doch nicht nur die Art und Weise, wie die Truppe von Trainer Paco Jémez auftritt, macht den Klub zu etwas ganz Speziellem. Auch deren Anhänger sind essenzieller Bestandteil des Vereins und heben sich von vielen Konkurrenten ab. Beispielsweise zählen die antifaschistische Gruppierung ‘Los Bukaneros’ oder die Band Ska-P zu den größten Anhängern von Rayo. Damit wird dem Klub auch ein eindeutiger politischer Stempel aufgedrückt, wodurch ein Vergleich mit dem FC St. Pauli aus Deutschland durchaus vorkommt.

Zum Sportlichen: Rayo Vallecano hatte trotz einem beachtlichen 0:0-Auftakt gegen Vorjahres-Meister Atlético Madrid einen Fehlstart zu verbuchen. Denn nach vier Spieltagen konnten die Mannen von Paco Jémez lediglich zwei Zähler auf ihr Punktekonto gutschreiben. Doch die Hauptstädter schlugen eindrucksvoll zurück und konnten an den vergangen zwei Spieltagen jeweils gewinnen. Zuerst triumphierte man über Athletic Bilbao im heimischen Campo de Fútbol de Vallecas (2:1), danach konnte Rayo Levante UD mit 2:0 besiegen.

Gegen den FC Barcelona sieht die Bilanz der letzten Jahre jedoch unterirdisch aus. Seit dem Aufstieg zur Saison 2011/12 gab es insgesamt sechs Duelle mit den Katalanen, die allesamt verloren gingen. Dabei kassierten die Hauptstädter sage und schreibe 29 Gegentore und konnten nur einen einzigen Treffer erzielen. Diese rabenschwarze Bilanz gegen die Blaugrana findet sicherlich auch ihre Erklärung in der unorthodoxen Auftrittsweise der Mannen von Paco Jémez. Im Gegensatz zu vielen anderen Vereinen versucht Rayo Vallecano nämlich auch übermächtigen Gegnern wie dem FC Barcelona ihr Spiel aufzuzwingen. Ob man das nun als hoffnungslos naiv oder heldenhaft betrachtet, bleibt jedem selbst überlassen. Das bisher letzte Aufeinandertreffen endete übrigens 6:0 für Barça.

Die Highlights des letzten Duells:

FC Barcelona: Verzaubern Messi und Neymar weiterhin La Liga?

MessiNey

Bildquelle: fcbarcelona.com

Unter der Woche gab es die erste Niederlage für den FC Barcelona unter Trainer Luis Enrique. Beim 2:3 gegen Paris Saint-Germain präsentierte man sich vor allem defensiv ganz schwach und musste somit ohne Punkte die Heimreise antreten. Dabei halfen auch die Tore der Superstars Lionel Messi und Neymar Jr. nichts. Trotzdem, offensiv konnte man teilweise durchaus überzeugen und bis zum Ende Torchancen kreieren, was auch die Gelegenheiten von Munir El Haddadi und Sandro Ramírez belegen. Nach dem Spiel gegen die Pariser offenbarte sich wieder einmal, wie schmal der Grat zwischen Euphorie und Panik bei den Anhängern der Blaugrana sein kann.

Das Auswärtsspiel gegen Rayo Vallecano ist dagegen naturgemäß eine eindeutige Angelegenheit für den FC Barcelona. Zwar musste man im Vorjahr erstmals seit dem Jahr 2008 die Ballbesitz-Hoheit abgeben, die Mannschaft konnte dennoch überzeugend mit 4:0 triumphieren. Auch die Jahre zuvor gab es keine Zweifel, wer dieses Duell als Sieger beenden würde: 2011/12 gab es ein 7:0 und 2012/13 ein 5:0 im Campo de Fútbol de Vallecas.

Der FC Barcelona wird nach der Auswärtspleite in der Champions League nun versuchen, zurück in die Erfolgsspur zu kommen. In der Primera División ist man weiterhin ungeschlagen und ohne Gegentor. In der Offensive überragen derzeit Lionel Messi und Neymar Jr. alles und produzieren am laufenden Band gefährliche Tormöglichkeiten, die nicht selten auch in Treffer umgemünzt werden. Das Spiel gegen Rayo Vallecano könnte jedoch abermals ein sehr unorthodoxes Aufeinandertreffen werden, da man die Hauptstädter gewohnt ballsicher und offensiv erwartet. Vor allem die taktische Ausrichtung von Barça-Trainer Luis Enrique wird dabei bereits mit Spannung erwartet.

_______________________________________________________

Interessante Duelle des 6. Spieltags:

  • Samstag, 4.10.2014 – 16:00: Valencia CF – Atlético Madrid
  • Sonntag, 5.10.2014 – 12:00: Sevilla FC – Deportivo La Coruña
  • Sonntag, 5.10.2014 – 17:00: Celta Vigo – Villarreal CF
  • Sonntag, 5.10.2014 – 21:00: Real Madrid – Athletic Bilbao

_______________________________________________________

Visca el Barça!

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE