Spielerkritik | FC Barcelona mit Remis im Topspiel

StartLa LigaSpielerkritik | FC Barcelona mit Remis im Topspiel
- Anzeige -
- Anzeige -

Nach den Länderspielen wartete auf den FC Barcelona das Topspiel gegen Atlético Madrid im neuen Stadion Wanda Metropolitano. Nach der ansteigenden Form von Denis Suárez gingen viele Fans von einem Startelfeinsatz des Jungspundes aus, aber wurden mit einer Nominierung von André Gomes überrascht. Das Spiel lief zunächst ziemlich schlecht für Barça. Spielerisch war das stark ausbaufähig. Die Einwechslungen von Valverde brachten dann eine Wendung im Spielgeschehen und waren beteiligt an dem Punktgewinn.

Marc-André ter Stegen

Auf ter Stegen war Verlass gegen die ‚Rojiblancos‘. Früh in der Partie sorgte der Schlussmann mit zwei hervorragenden Paraden dafür, dass der Kasten von Barça sauber blieb. Barçawelt-Note: 2+, ter Stegen verhinderte Schlimmeres

Nélson Semedo

Zwar kommt Nélson Semedo in nicht allen Spielen zum Zuge, aber dafür in den wichtigsten bisher. Im Zweikampfverhalten zeigte sich Nélson Semedo sehr bissig – starke Einstellung. Die energische Zweikampfführung von Semedo ist definitiv vorzeigbar und davon kann sich der ein oder andere Mitspieler eine Scheibe abschneiden. Barçawelt-Note: 3+, Semedo fehlt nur noch ein Kombinationspartner

Gerard Piqué

Unter einem dauerhaften Pfeifkonzert, bei jedem seiner Ballannahmen und Aktionen, machte Piqué ein solides Spiel. Sein Innenverteidiger-Kollege Umtiti wirkte beispielsweise souveräner und auch konzentrierter, über die ganze Partie hinweg. Barçawelt-Note: 3, solide Partie von Piqué

Samuel Umtiti

Umtiti war gegen Atlético Madrid unglaublich wichtig. Der DAZN-Kommentator brachte es auf den Punkt, indem er meinte, dass Umtiti der Abwehrchef sei. Gemessen an der Leistung stimmt diese Aussage vollkommen. Mit seinen 23 Jahren bringt er eine erstaunliche Konzentration und Abgeklärtheit zustande. Barçawelt-Note: 2+, der Fels in der Brandung

Jordi Alba

Der Saisonstart des Linksverteidigers war spektakulär. Allerdings baute er im Laufe der Saison leicht ab und gegen Atlético Madrid gelang ihm offensiv nicht viel. Barçawelt-Note: 3-, das heutige Spiel war blass im Vergleich zum Saisonstart 

Sergio Busquets

Unnachahmlich von Sergio Busquets sich zu Beginn der Partie mit einer technisch feinen Aktion aus den Fängen des Gegners zu befreien. Die ‚Krake‘ präsentierte sich von seiner Weltklasse-Seite. Die Pässe, das Abschirmen und Lenken des Spielgeschehens waren Gold wert und äußerst wichtig. Barçawelt-Note: 2+, unglaublich wichtig für Barça

Ivan Rakitić

Die erste Halbzeit der ‚Nummer 4‘ war eher schwach. Generell lässt sich festhalten, dass das Mittelfeld zu wenig Einfluss auf das Spiel nahm und die Offensive alleine ließ. Zu Recht wurde er für Paulinho ausgewechselt. Barçawelt-Note: 4, Rakitić mit einer schwachen Vorstellung

Andrés Iniesta

Der Kapitän blieb gegen die Mannen von Diego Simeone blass, da hätte von dem Mann mit Kapitänsbinde etwas mehr kommen müssen. Zu selten nahm er das Dribbling bzw. die Zweikämpfe auf. Im Laufe der zweiten Halbzeit wurde Iniesta ausgewechselt und für ihn kam Gerard Deulofeu in die Partie. Barçawelt-Note: 3, er hätte die Mannschaft stärken beeinflussen müssen 

André Gomes

Mit seiner Aufstellung als Flügelspieler konnte André Gomes dem Spiel nicht das geben, wozu er womöglich im Stande gewesen wäre. Seine Leistungen und sein Einfluss lassen sich recht knapp zusammenfassen: Bälle annehmen und recht schnell wieder zumeist in die eigene Hälfte abspielen. Seine Leistung wurde signifikant besser, als er in das Mittelfeld bzw. die linke Mittelfeld-Position bekleiden durfte. Barçawelt-Note: 3-, interessant war die Leistungssteigerung nach dem Positionswechsel

Luis Suárez

Die ‚Nummer 9′ von Barça hat nach wie vor Ladehemmungen. Mit Beginn der zweiten Halbzeit spielte Suárez besser und konnte sich nach einer perfekten Flanke von Roberto in die Torschützenliste eintragen. Bleibt zu hoffen, dass das Tor eine Wende von Suárez‘ Form illustriert.  Barçawelt-Note: 2-, trotz Tor dennoch verbesserungswürdig der Auftritt von Suárez

Lionel Messi

Ganze 29 Sekunden brauchte Messi, um auf sich aufmerksam zu machen und die erste Torchance zu kreieren. Messi hatte gegen Atlético Madrid einfach nicht das Glück auf seiner Seite. Nichtsdestotrotz hatte er oft genug die Möglichkeit, den Ausgleich zu erzielen. Viele seiner Schüsse aus der Distanz wie gegen die Madrilenen bringt Messi für gewöhnlich im Tor unter. Barçawelt-Note: 2-, Messi ohne Scorerpunkt heute 

Gerard Deulofeu

Auch die Einwechslung von Deulofeu ist wichtig gewesen. Als antritts- und sprintstarker Spieler eignet er sich hervorragend als Joker. Mit seinem Spielstil ist er bestens damit aufgestellt, es den gegnerischen Verteidigern so schwierig wie möglich zu machen. Wenn Deulofeu noch an seiner Technik arbeitet, dann kann das ganz gefährlich werden für die Gegner. Barçawelt-Note: 3+, brachte viel Schwung mit seinem Spielstil

Sergi Roberto

Die Einwechslung von Roberto erwies sich als die richtige Entscheidung von Valverde. Seine punktgenaue Flanke auf Suárez sorgte für den Punktgewinn der Katalanen. Wäre sicherlich interessant gewesen, wie Robertos Einfluss auf das Spiel gewesen wäre, wenn er von Beginn an gespielt hätte. Barçawelt-Note: 2, der Stammplatz für Roberto ist schon längst überfällig

Paulinho Bezerra

Der brasilianische Neuzugang konnte kein weiteres Tor erzielen oder dem Spiel anderweitig seinen Stempel aufdrücken. Barçawelt-Note: Keine Bewertung.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE