Spielerkritik gegen Atlético Madrid: Ideenloses Barça rettet einen Punkt!

StartLa LigaSpielerkritik gegen Atlético Madrid: Ideenloses Barça rettet einen Punkt!
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona hat in einem Fußballspiel mit wenig Highlights bei Atlético Madrid einen Punkt geholt. In einer defensiv geprägten Partie kontrollierten die Gäste zwar lange den Ball, konnten sich allerdings kaum Chancen herausspielen. Eine knappe viertel Stunde vor dem Ende gingen die Gastgeber aus Madrid nach ihrer ersten Ecke in Führung, obwohl sie offensiv bis dato kaum stattgefunden hatten. Der nachfolgend eingewechselte Dembélé brachte den erhofften Schwung und glich mit Ablauf der regulären Spielzeit sehenswert aus. Die Spielerkritik.

Sah beim Gegentor etwas unglücklich aus, kann aber kaum dafür verantwortlich gemacht werden. Ansonsten wenig gefordert und gewohnt souverän im Spielaufbau. Barçawelt-Punkte: 6

Semedo wirkte in der ersten Hälfte noch etwas verloren, zeigte anfangs Unsicherheiten und konnte kaum offensive Aktionen verbuchen. Dass Sergi vor ihm keine große Hilfe war, kommt ihm natürlich nicht zugute. Wurde im Verlauf des Spiels aber immer sicherer und erledigte seinen Job insgesamt ordentlich. Barçawelt-Punkte: 7

Diesen Piqué wollen wir sehen! Stets aufmerksam und robust im Zweikampf, dazu mit der nötigen Ruhe im Aufbauspiel. Natürlich war die Offensive des Gegners heute größtenteils ungefährlich, dennoch erstickte der Katalane jede Gefahr im Keim. Barçawelt-Punkte: 8

Der Franzose kehrte nach seiner Verletzung zurück und hinterließ einen guten Eindruck. Die Pause war ihm zwar etwas, aber nicht erheblich, anzumerken, wodurch er den Laden gut im Griff halten konnte. Barçawelt-Punkte: 7

Wie Semedo auf der anderen Seite wurde auch Alba heute kaum offensiv gefährlich. Seine Hereingaben landeten meistens beim Gegner und auch im Kombinationsspiel konnte er gegen den tief stehenden Gegner nichts ausrichten. Kein schlechtes, aber auch kein gutes Spiel von Alba. Barçawelt-Punkte: 6

Sergi begann auf der rechten Seite vor Semedo und sollte mit ihm die rechte Seite bearbeiten. Defensiv war das in Ordnung, allerdings auch dem fehlenden Willen Atlétis geschuldet, wohingegen offensiv absolut null Gefahr vom Eigengewächs ausging. Verletzte sich gegen Ende der ersten Halbzeit und musste runter. Barçawelt-Punkte: 3

Unsere Nummer 5 lieferte heute wieder einmal eine klasse Leistung. Kontrollierte Ball und Gegner im Mittelfeld und hatte im Vergleich zu seinen Nebenleuten fast noch die meisten Ideen nach vorne. Seine eigentliche Aufgabe, die Verbindung von Abwehr und Mittelfeld, absolvierte er mit Bravour. Barçawelt-Punkte: 8

Der junge Brasilianer zeigte sich erneut äußerst ballsicher und anspielbereit. Abgesehen davon konnte er dem Spiel allerdings keine kreative Note verleihen, was heute besonders in der ersten Halbzeit von ihm gefordert war. Defensiv arbeitete er solide. Barçawelt-Punkte: 5

Vidal war im ersten Durchgang mit seinen Läufen in die Spitze noch einer der gefährlicheren Spieler auf Seiten Barças und mit seiner harten Gangart ein guter Gegenpol für die Hauptstädter. Baute im Verlauf des Spiels aber ab und zeigte immer weniger Aktoinen im Spiel nach vorne, dazu schlichen sich einige Fehler ein. Insgesamt aber ein akzeptabler Auftritt des Chilenen. Barçawelt-Punkte: 6

Messi war zusammen mit Suárez der Leidtragende der defensiven Spielweise des Gegners und vorsichtigen Herangehensweise der eigenen Mannschaft. Versuchte sich tief fallen zu lassen und war über das gesamte Spiel hinweg einer der wenigen mit zumindest etwas Zug zum Tor. Viel gelingen wollte ihm allerdings nicht und auch seine Standards waren schon besser. In den letzten Minuten, mit mehr Hilfe an der Seite, wurde aber auch er wieder aktiver. Barçawelt-Punkte: 6

Für ihn gilt ähnliches wie für Messi. Hing über weite Strecken ziemlich in der Luft, suchte aber bei Aktionen am Ball stets das Duell und den Weg zum Tor. Barçawelt-Punkte: 5

Kam zur Pause für Sergi und bekleidete überwiegend die linke Seite, wodurch Vidal eher rechts unterwegs war. Leider konnte Rafinha überhaupt nichts zum Spiel beitragen und sorgte für kaum kreative oder überraschende Momente. Diese Chance hat er vertan, auch wenn es zugegeben kein leichtes Spiel war. Barçawelt-Punkte: 4

Viel wurde über ihn geschrieben, auch heute saß er zunächst nur auf der Bank. Kam nach dem Rückstand umgehend in die Partie und war vom Start weg der gefährlichste Mann auf dem Platz. Sicherte Barça folgerichtig mit einem späten Treffer den Punkt, wodurch er sich durchaus für mehr Minuten bewarb. Besonders nach Sergis Verletzung hätte er dem Spiel der Gäste schon früher diesen Punch verleihen und somit dem Rückstand vorbeugen können. Barçawelt-Punkte: 9

Auch Malcom brachte in den letzten fünf Minuten nochmal Schwung ins Offensivspiel der Katalanen. Wie Dembélé hätten ihn viele gerne früher gesehen. Barçawelt-Punkte: 7

Man kann den konservativen Ansatz bei diesem schweren Auswärtsspiel vielleicht anfangs noch verstehen, spätestens jedoch zur Halbzeit und mit Sergis Verletzung muss Valverde, angesichts der schwachen Offensivleistung des Gegners, anders reagieren, indem er mit Dembélé oder Malcom früher offensive Impulse bringt. Durch Rafinha hat sich das Spiel kaum verändert, womit der Trainer die Gastgeber förmlich zu einem späten Treffer nach einem Standard einlud. Kaum waren ein oder sogar zwei gefährliche Flügelspieler auf dem Platz, nahm der Druck Barças zu, obwohl sich Atlético nicht viel weiter zurückzog, als bisher. Nach der erneuten Niederlage der anderen Mannschaft aus Madrid und der durchwachsenen Leistung Atlétis hat Valverde es verpasst den Vorsprung an der Spitze auszubauen. Lediglich die richtigen, aber viel zu späten, Wechsel auf den Flügeln und der späte Ausgleich bewaren ihn vor der geringsten Note. Barçawelt-Punkte: 2

Erklärung zur Punktevergabe

10 Punkte: außergewöhnliche Leistung
9 Punkte: sehr gute Leistung
8 – 7 Punkte: gute Leistung
6 – 4 Punkte: durchschnittliche Leistung
3 – 2 Punkte: schlechte Leistung
1 Punkt: Totalausfall

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE