Spielerkritik | Messi und Suárez retten Unentschieden

StartLa LigaSpielerkritik | Messi und Suárez retten Unentschieden
- Anzeige -
- Anzeige -

Das war eine schwache Leistung gegen Sevilla. Barça kam nicht wirklich in die Partie und muss sich gegen Rom ganz klar steigern, vor allem im Abwehrverhalten, aber auch in der Chancenauswertung. Dennoch holte man sich am Ende ein 2:2 und bleibt somit in La Liga weiterhin ungeschlagen. Luis Suárez schoss nach dem zwischenzeitlichen 2:0 für Sevilla den Anschlusstreffer und das entscheidende Tor erzielte, wie könnte es anders sein, einmal mehr Lionel Messi,

Marc-André ter Stegen

Ter Stegen war bei den Gegentoren machtlos und bei beiden entsprechend sauer. Klar, beim Zweiten ist es unglücklich, dass er den Ball in die Mitte abwehrt, aber die Parade war schwierig. Barçawelt-Note: 2-, an ter Stegen lag es nicht

Sergi Roberto

Barças Allrounder leistete sich heute defensiv wie offensiv einige Unkonzentriertheiten. Barçawelt-Note: 4+, gegen Rom muss er sich steigern

Gerard Piqué

Piqué sah defensiv heute nicht immer sattelfest aus. Es ist etwas unverständlich, wieso der Abwehrchef nach den ganzen anstrengenden Spielen nicht einmal geschont wird. Barçawelt-Note: 3-, Piqué etwas „müde“

Samuel Umtiti

Umtiti war heute auch etwas schwächer als in der Vergangenheit, hinten dennoch vergleichsweise solide. Barçawelt-Note: 3+, beim 2:0 für Sevilla fälscht er unglücklich ab

Jordi Alba

Alba defensiv etwas unkonzentriert, offensiv aber gefährlich, er gab dem Spiel heute auch wieder die notwendige Breite. Barçawelt-Note: 3, Alba offensiv präsent

Ivan Rakitić

Der kroatische Mittelfeldspieler wirkte heute sehr passiv und in vielen Situationen unsicher und unkonzentriert, hoffentlich ist gegen Rom Busquets wieder zurück, damit Rakitić wieder seine gewohnte Position spielen kann. Barçawelt-Note: 4+, für unter der Woche muss er sich steigern

Paulinho Bezerra

Paulinho war heute zwar wieder durch seine Physis präsent, konnte dem Team aber in der Spielgestaltung de facto keinen Input geben. Barçawelt-Note: 4, Paulinho ist von der Bank einfach besser

Andrés Iniesta

Iniesta versuchte dem Spiel kreative Impulse zu geben, war aber im Passspiel heute für seine Verhältnisse eher unsicher, was zwar immer noch sehr sicher ist, aber eben nicht „Iniesta-Level“. Barçawelt-Note: 3+, Iniesta solide

Ousmane Dembélé

Dembélé brachte auf der rechten Seite viel Aktivität in die Partie und wurde nach knapp einer Stunde für Messi ausgewechselt. Barçawelt-Note: 3, Dembélé durchaus präsent

Luis Suárez

Suárez war heute de facto nicht präsent. Spielerisch war das sehr mau und auch die Chancenauswertung ließ zu wünschen übrig. Barçawelt-Note: 4, das muss besser werden

Philippe Coutinho

Coutinho war offensiv sehr aktiv und auch im Eins-gegen-Eins ein Faktor. Barçawelt-Note: 3+, Coutinho einer der Aktivposten

Lionel Messi

Messi war nach seiner Einwechslung, wie könnte es anders sein, gleich der präsenteste Spieler. Sevilla konzentrierte sich auf La Pulga und durch Messi wurde das Spiel wesentlich spritziger. Das 2:2 am Ende erzielt in dieser Form auch nur er. Das lässt auch über seine paar Ballverluste hinwegsehen. Messi ist einfach ein Synonym für das Wort Wettbewerbsverzerrung. Barçawelt-Note: 1-, Messi brachte frischen Wind in die Partie

Denis Suárez

Denis erledigte seine Sache nach der Einwechslung ordentlich, konnte dem Spiel aber auch nicht wirklich seinen Stempel aufdrücken. Barçawelt-Note: keine Bewertung

Paco Alcácer

Paco trat nach der Einwechslung nicht in Erscheinung. Barçawelt-Note: keine Bewertung

Ernesto Valverde

Ernesto Valverde schonte Messi zu Anfang, brachte ihn dann nach dem Rückstand dennoch in die Partie. Dass Messi so ein Spiel drehen kann – dafür muss man kein Hellseher sein. Barçawelt-Note: 3, ein solider Arbeitstag von Valverde

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE