Spielerkritik | Suárez abgezockt, Puig engagiert, Umtiti und Piqué wackelig

StartLa LigaSpielerkritik | Suárez abgezockt, Puig engagiert, Umtiti und Piqué wackelig
- Anzeige -
- Anzeige -

Mit einem 2:2 bei Celta Vigo hat der FC Barcelona weitere Punkte im Meisterschaftsrennen verspielt. Überzeugen konnte das kongeniale Duo Lionel Messi und Luis Suárez, das für zwei Tore sorgte. Doch dafür wackelte Barças Abwehr um Gerard Piqué und Samuel Umtiti. Die Spielerkritik und Noten.

Marc-André ter Stegen

Barças Nummer 1 konnte sich sowohl im negativen wie auch im positiven Sinne auszeichnen. Kurz nach dem Führungstreffer leistete er sich einen schlampigen Fehlpass direkt in die Füße von Fedor Smolov, der den Ball aber vertändelte. Sofort im Anschluss war ter Stegen jedoch zwei Mal zur Stelle: zuerst fälschte er den Ball im Eins-gegen-eins an den Pfosten ab, daraufhin klärte er eine gefährliche Hereingabe. Insgesamt verzeichnete er vier gute Paraden – herausragend war die gegen Nolito zum Ende der Partie. Ter Stegens Serie ohne Gegentor ist zwar gerissen, bei beiden Gegentoren war er aber machtlos. Vielmehr verhinderte er in der letzten Minute gerade noch so die Niederlage und sichterte damit einen Punkt. Bis auf seinen Aussetzer sicher im Passspiel. Barçawelt-Punkte: 8

Nelson Semedo

Nélson Semedo präsentierte sich im ersten Durchgang sehr aktiv. Der Portugiese bot sich oft an, lief bis zur Grundline durch und stieß auch in den Strafraum. Wurde insbesondere von Messi oft gefunden, seinen Hereingaben fehlte es aber öfter an der nötigen Präzision und sie fanden keinen Abnehmer. Beim Treffer zum 2:1 eroberte er den Ball im Strafraum. Zum Ende der Partie ist Semedo jedoch abgetaucht. Barçawelt-Punkte: 6

Gerard Piqué

Der Abwehrchef hätte beinahe für den frühen Treffer gesorgt, doch sein Kopfball nach Ecke von Messi prallte an der Latte ab. Mit 90 Ballberührungen und 94 Prozent angekommenen Pässen war er sicher im Spielaufbau. Wurde beim 1:1-Ausgleich von Okay Yokuslu beim Querpass getunnelt, vor dem 2:2 grätschte er gegen Rafinha rein und verursachte so den Freistoß zum Ausgleich. Sah zudem seine obligatorische Gelbe Karte. Versuchte in den letzten Minuten, im Strafraum für Gefahr zu sorgen, konnte aber nichts mehr ausrichten. Barçawelt-Punkte: 5

Samuel Umtiti

Umtiti lieferte einen soliden Auftritt ab, doch vor dem 1:1 sah er nicht glücklich aus, da er unnötig aus der Abwehr ins Mittelfeld rückte – etwas, was dem Franzosen häufiger unterläuft – und so Piqué alleine ließ, der gegen zwei Gegenspieler das Tor nicht mehr verhindern konnte. Hier hätte Umtiti sich anders verhalten müssen. Teilweise merkte man ihm die fehlende Spielpraxis etwas an, so gewann er keinen seiner Zweikämpfe in der Luft. Ansonsten jedoch eine ordentliche Partie nach relativ langer Zeit. Barçawelt-Punkte: 5

Jordi Alba

Alba bot immer wieder eine Anspielstation auf links, wirklich gefährlich wurde er dabei – gerade im Vergleich zu Semedo – jedoch nicht. Insgesamt war der gesamte linke Flügel offensiv nicht wirklich präsent, was auch an ihm lag. Verlor auch insgesamt 15-Mal den Ball, nach Messi am häufigsten. Defensiv größtenteils zur Stelle. Wurde dann nach 80 Minuten ausgewechselt. Barçawelt-Punkte: 5 

Riqui Puig

Puig bekam nach seinem guten Auftritt unter der Woche das Vertrauen geschenkt und knüpfte an diese Leistung an. Er war äußerst bemüht, sehr sicher am Ball, immerhin kamen ganze 94 Prozent seiner Pässe an den Mann. Mit seiner Präzision und Dynamik belebte er das Spiel, auch zwei erfolgreiche Dribblings und Schussversuche bezeugen diesen engagierten Auftritt. In defensiver Hinsicht fehlt ihm sicherlich noch etwas Erfahrung und Physis, aber er gewann dennoch sechs von zehn Zweikämpfen. Mit Auftritten wie diesen empfiehlt er sich weiterhin für die Startelf, in dem es momentan ohnehin an spielstarken Alternativen fehlt. Wurde später durch Arthur ersetzt. Barçawelt-Punkte: 7

Arturo Vidal

Vidal war der Unauffälligste im Mittelfeld. Kämpfte und arbeitete wie gewohnt viel, aber ohne offensive Impulse setzen zu können. Startete zwar viele Läufe in den Strafraum, blieb aber ohne spürbaren Einfluss auf das Spiel. Barçawelt-Punkte: 4

Ivan Rakitic

Rakitic übernahm die Rolle von Sergio Busquets und ließ sich im Spielaufbau wie gewohnt zwischen die hochstehenden Innenverteidiger fallen, um die Bälle zu verteilen. Beim Stellungsspiel fehlte ihm aber das Gespür Busquets‘. Fatal war sein Querpass, der zu schwach gespielt war, abgefangen wurde und so den Treffer zum 1:1 ermöglichte. Sein Pass auf Suárez führte über Umwege zu dessen zweitem Treffer. Daneben auch mit den meisten Ballaktionen (108). Insgesamt also eine passable Leistung, die aber von seinem Fehlpass getrübt wird. Barçawelt-Punkte: 6

Lionel Messi

Nach den zuletzt etwas schwächeren Auftritten machte Messi heute vieles richtig und war an jeder gefährlichen Aktion beteiligt. Viel Gefahr ging besonders von seinen Standards aus, so kam der erste Führungstreffer nach einer schönen und wohl einstudierten Freistoßvariante zustande. Vier erfolgreiche Dribblings, fünf wichtige Pässe, die auch zu mehr Toren hätten führen können, und drei herausgespielte Großchancen stehen auf seinem Konto. Auch den zweiten Treffer bereitete er gedankenschnell vor. Hätte schon im ersten Durchgang für das 2:0 und damit quasi für die Beinahe-Vorentscheidung sorgen können, vergab aber aus sehr guter Position. Barçawelt-Punkte: 8

Luis Suárez

Gegen Celta Vigo fand Suárez zu seiner alten Stärke zurück – zumindest was seinen Torriecher betrifft. Das erste Tor köpfte er sicher ein, weil er beim Freistoß Messis richtig stand. Beim zweiten Treffer täuschte er die Abwehr mit einer gekonnten Körperdrehung, verschaffte sich so eine gute Schussposition und verwandelte eiskalt. Zwar war er ansonsten unauffällig, aber einem Stürmer, der zwei Mal auf starke Art und Weise zuschlägt und so den Doppelpack erzielt, kann man nichts vorwerfen. Auch die Verbindung zu Messi funktionierte heute gut. Barçawelt-Punkte: 8, MOTM

Ansu Fati

Anders als Puig bestätigte Fati seine gute Form nicht. Zwar startete er sehr aktiv, als er schon in der zweiten Minute mit Tempo in den Strafraum eindrang, dann aber zu Fall gebracht wurde. Über das restliche Spiel hinweg konnte er sein Tempo aber nicht ausspielen, auch im Eins-gegen-eins war er weitestgehend wirkungslos. Kam zum Ende der ersten Halbzeit gut zum Schuss, vergab aber. Dennoch mit teils guten Ansätzen, allerdings merkte man ihm diesmal an, dass er halt immer noch ein Teenager ist – was gerne mal vergessen wird. Barçawelt-Punkte: 5

Martin Braithwaite 

Braithwaite kam für 20 Minuten, hatte aber keine nennenswerten Aktionen, bekam aber die Gelbe Karte. Barçawelt-Punkte: keine Bewertung

Antoine Griezmann

Griezmann kam für die letzten Minuten, trat aber nicht in Aktion – außer beim Gegentor zum 2:2, da fiel er negativ auf. Drehte sich beim Freistoß von Iago Aspas unglücklich weg, wodurch der Schuss an der Mauer vorbei im Tor landete. Kurz vor Schluss übte er Druck auf Nolito aus und verhinderte so den Treffer Vigos zum 3:2. Barçawelt-Punkte: keine Bewertung

Junior Firpo

Firpo versuchte nochmal, für den Sieg zu sorgen, hatte es aber in der kurzen Zeit schwer – immerhin ein gutes Dribbling gelang ihm, bei dem er einen Freistoß an der Strafraumkante herausholte. Hier deutet er mit seiner Dynamik mal an, warum ihn Barça vor der Saison von Real Betis verpflichtete. Barçawelt-Punkte: keine Bewertung

Arthur Melo

Arthur kam kurz vor Schluss und konnte aber in nichts ausrichten. Barçawelt-Punkte: keine Bewertung

Trainer Quique Setién

Quique Setiéns Aufstellung zeugte von Mut, indem er Puig und Fati von Beginn an aufstellte. Puig war auch sehr bemüht und zeigte auch eine ansprechende Leistung, doch einen wirklichen Impact hatten beide Youngster nicht wie erhofft. Als Celta Vigo Mitte bis Ende der zweiten Halbzeit den Druck erhöhte, tat sich Barça mit Antworten auf das höhere Pressing der Galicier schwer, hier konnte der amtierende Meister das Spiel nicht mehr wie gewünscht an sich reißen. Insgesamt zeigten die Katalanen zwar einen leicht verbesserten Auftritt als zuletzt, doch mit diesem Unentschieden könnte der Titel in weite Ferne gerückt sein. Barçawelt-Punkte: 6

Erklärung zur Punktevergabe

10 Punkte: Weltklasse
9 Punkte: sehr gute Leistung
8 Punkte: gute Leistung
7 Punkte: ansprechende Leistung
6 Punkte: durchschnittliche Leistung
5 Punkte:
unterdurchschnittliche Leistung
4 Punkte: schwache Leistung
3 Punkte: sehr schwache Leistung
2 Punkte:
ungenügende Leistung
1 Punkt: Totalausfall

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE