Stimmen | Koeman: “Frenkie weiß, dass er zu viele Bälle verloren hat”

StartLa LigaStimmen | Koeman: "Frenkie weiß, dass er zu viele Bälle verloren hat"
- Anzeige -
- Anzeige -

Das 1:1 des FC Barcelona gegen den FC Sevilla war der erste Punktverlust unter der Aufsicht von Ronald Koeman, der nach dem Spiel nicht gänzlich unzufrieden war, aber die vielen unnötigen Ballverluste bemängelte und Frenkie de Jong kritisierte. Sergiño Dest war derweil froh über sein Debüt. Die Stimmen zum Spiel.

Ronald Koeman: “Es war ein schweres Spiel, sie haben uns gut gepresst. Physisch sind sie stärker als wir, sie sind ein großes Team. Wir waren heute mit dem Ball nicht auf unserem gewohnten Niveau. Wir haben in der zweiten Halbzeit zu viele Bälle verloren, so ist es schwierig, einen guten Spielrhythmus zu bekommen. Wir hatten aber auch die besten Chancen des Spiels und damit bin ich sehr zufrieden. Ich denke, wir hätten das Spiel hintenraus auch gewinnen können.”

“Heute hat uns ein wenig die Frische gefehlt. Wir hatten aber auch gerade erst ein sehr anstrengendes Spiel im Balaidos, mit einem Mann weniger und auf einem sehr nassen Feld. Wir können mit der Arbeit zufrieden sein. Wir benötigen mehr Zeit, um gemeinsam arbeiten zu können. Es waren drei schwere Spiele, wir haben zwei gewonnen und eins unentschieden gespielt, mit sieben Punkten bin ich zufrieden.”

…über einen möglichen Transfer von Ousmane Dembélé: “Im Moment ist Dembélé ein Barcelona-Spieler, aber es gibt Dinge, die passieren können. Es bleibt ein Tag für Zu- und Abgänge. Wir werden sehen. Heute habe ich mich für Pedri, Trincao und Pjanic entschieden, denn wir benötigten mehr Kontrolle.”

…über den möglichen Elfmeter am Ende: “Ich habe die Messi-Szene noch nicht gesehen. Man sagte mir, es sei ein Elfmeter gewesen. Es gibt VAR, sie haben sich das angesehen und beschlossen, keinen Elfmeter zu geben. Wir müssen es akzeptieren.”

…über Frenkie de Jongs Performance: “Er weiß, dass er zu viele Bälle verloren hat. Er hat Bälle verloren, die er normalerweise nicht verliert. Ich würde nicht sagen, dass er nicht in Bestform ist, denn gegen Villarreal und Celta war er sehr gut. Heute war er, wie andere auch, nicht sehr genau.”

…über Antoine Griezmanns Performance: “”Die Änderung neulich war taktischer Natur. Mit Ansu hatten wir mehr Tiefe und Geschwindigkeit, etwas, das wir in Vigo mit einem Mann weniger gebraucht hatten. Griezmann hatte heute zwei Chancen, und aufgrund seiner Qualität hätte er in einem dieser beiden Spielzüge ein Tor erzielen müssen.”

…über Ronald Araujos Performance: “Araujo hat ein sehr gutes Spiel gemacht. Er ist körperlich sehr stark und spielt mit Selbstvertrauen. Wir arbeiten sehr viel an seiner Spieleröffnung und heute hat er genau das getan, was wir von ihm erwartet haben. Er hat eine große Zukunft vor sich. Es gibt noch Dinge, die er verbessern muss, aber dazu sind wir hier, um ihm dabei zu helfen.”

 

 

Sergiño Dest: “Ich bin sehr glücklich über mein Debüt und über das Vertrauen, welches mir der Trainer geschenkt hat. Es ist ein wunderschönes Gefühl, es ist das größte Stadion Europas. Es hätte mir gefallen, die drei Punkte zu holen. Mir ist egal, auf welcher Seite ich spiele. Wenn der Trainer mich auf links benötigt, habe ich damit überhaupt kein Problem.”

Philippe Coutinho: “Wir wussten, dass Sevilla schwer zu schlagen sein wird. Die Saison hat gerade erst begonnen, wir müssen jetzt nach der Pause einfach weiter arbeiten. Alle drei Tage zu spielen ist hart, aber wir werden uns daran gewöhnen.”

“Ich will wirklich hart arbeiten und einen guten Job in diesem Verein machen.”

“Meinen Torjubel habe ich meiner Frau gewidmet, die zum dritten Mal schwanger ist.”

Guillermo Amor: “Sevilla hat ein großartiges Spiel absolviert, sie haben uns alles abverlangt. Wir werden sehen, ob Angebote eingehen. Der Transfermarkt hat noch 24 Stunden geöffnet. Meinem Verständnis nach ist kein Angebot für Dembélé eingegangen.”

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE