Stimmen | Koeman über den Elfmeter: “Ich verstehe den VAR nicht”

StartLa LigaStimmen | Koeman über den Elfmeter: "Ich verstehe den VAR nicht"
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona hat den 181. Clásico gegen Real Madrid im Camp Nou am 7. Spieltag in La Liga mit 1:3 verloren. Ronald Koeman konnte die Elfmeter-Entscheidung nicht nachvollziehen und fand deutliche Worte. Die Stimmen zum Spiel. 

Die Stimmen zur Clásico-Niederlage des FC Barcelona gegen Real Madrid:

Ronald Koeman:

“Ich glaube, wir haben gut gespielt, haben gute Torchancen herausgespielt. Wir waren über weite Strecken die bessere Mannschaft. Es ist schwierig zu verstehen – denn wir haben es nicht verdient, zu verlieren.”

“Für mich ist das kein Elfmeter. Einige Entscheidungen des Schiedsrichters habe ich nicht verstanden. Die [Elfmeter-]Entscheidung hat das Resultat beeinflusst, bis dahin waren wir gut im Spiel. Ich verstehe den VAR nicht. Ich habe dem Schiedsrichter gesagt: Hoffentlich könnt ihr mir eines Tages den VAR hier in Spanien erklären. Wir haben fünf Spieltage absolviert, und der VAR schaltete sich nur ein, wenn es gegen Barcelona ging. Es gibt jede Menge Beispiele, als sich der VAR nicht einschaltete: Die Elfmeter-Situation an Messi gegen Sevilla, die zwei Fouls in der ersten Hälfte von Getafe, die für mich Rote Karten sind, der Elfmeter heute… Das ist meine Frage an den Schiedsrichter: Waren schaltet sich der VAR nur gegen uns ein? Der VAR kann sehr gut sein – aber dann muss er für alle Mannschaften gleichermaßen eingesetzt werden.”

 

 

“Unser Plan war, das Spiel zu kontrollieren und Ansu vorne mit seiner Geschwindigkeit als Zielspieler zu haben. Ich glaube, das ist uns ganz gut gelungen.”

“Nach dem Rückstand wollten wir erst mit den Spielern, die auf dem Platz standen, Chancen erspielen. Mit den Wechseln wollten wir dann mehr Präsenz und Geschwindigkeit auf die Flügel bringen und in direkte Duelle kommen. Das ist zwar riskant, aber es ist egal, ob du 1:2 oder 1:3 verlierst.”

“Auch wenn wir jetzt zwei Spiele verloren haben, denke ich nicht, dass wir uns zu viele Sorgen machen sollten. Es ist noch früh und wir arbeiten gut.”

Sergiño Dest: “Ich weiß nicht, ob es ein Elfmeter war oder nicht. Ich muss mich nur darum kümmern, wie ich spiele.”

 

“Es war ein Spiel mit Chancen für beide Mannschaften. Madrid hat ihre genutzt, wir nicht. Wir müssen uns verbessern.”

Sergio Busquets: “Wir haben uns große Hoffnungen für das Spiel gemacht und sind gut reingekommen. Wir haben eine gute erste Halbzeit gespielt und hatten auch in der zweiten gute Chancen. Der Elfmeter hat das Spiel in ihre Richtung gekippt.”

“Solche Dinge wie vor dem Elfmeter passieren in jedem Spiel. Ich muss da zum Beispiel an das Spiel von Betis letztens denken. In meinen Augen war es eine zu harte Entscheidung.”

Sergio Ramos (Real Madrid): “Der Elfmeter war klar. Lenglet hat mich gezogen, als ich springen wollte. Den Schiedsrichter für eine korrekte Entscheidung zu kritisieren, halte ich für unfair.”

Thibaut Courtois (Real Madrid): “Wir haben ein Tor geschossen. Das war das, was wir wollten. Mit Jordi Albas Power haben sie dann ausgeglichen. Das Spiel war ausgeglichen, ich habe ebenso wie Neto eine gute Parade gezeigt. In der zweiten Hälfte gab es dann keine großen Chancen. Wir haben den Elfmeter verwertet, danach hätten wir früher das dritte Tor erzielen können, aber Neto hat einige Male stark gehalten.”

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE