Stimmen | Sieg bei Betis “wird uns Energie und Motivation geben”

StartLa LigaStimmen | Sieg bei Betis "wird uns Energie und Motivation geben"
- Anzeige -
- Anzeige -

Sergi Roberto nannte Barcelonas Gastspiel bei Real Betis ein “sehr physisches Spiel”, Frenkie de Jong betonte, wie wichtig der Erfolg in Sevilla sei, während sich Barça-Coach Quique Setién mit der Einstellung der Mannschaft zufrieden zeigte. Die Stimmen zum Spiel.

Sergi Roberto:

“Es war ein sehr physisches Spiel, sie haben uns in ein waghalsiges Spiel verwickelt, quasi Mann gegen Mann – aber wir haben sie auch gepresst. Im zweiten Durchgang gab es mehr Räume, und ehrlichweise waren wir am Ende total kaputt. Aber wir haben die drei Punkte eingefahren, das ist das Wichtigste. Es war wichtig, wieder auf die Siegesstraße zu kommen nach all dem, was im Pokal passiert ist.”

Frenkie de Jong: “Ich denke, es war eines meiner besten Spiele – nachdem ich zuletzt etwas leiden musste – auch wenn es nicht brillant war. Ich glaube, ich werde noch besser spielen in den nächsten Partien. Der Sieg war für uns sehr wichtig, es war auch nicht leicht. Am Ende hätten wir klarer gewinnen können, aber der Elfmeter an Messi wurde nicht gegeben, obwohl er sehr deutlich war, denn er wurde gehalten.”

“Im Pokal auszuscheiden war hart, denn wir haben in der letzten Minute verloren und gut gespielt. Aber wir müssen jetzt nach vorne schauen. Wir sind bereit für die Champions League.”

 

 

Quique Setién: “Der Sieg bringt uns drei Punkte in der Fremde, das war unser Ziel, denn genau das fiel uns seit einiger Zeit schwer. Das wird uns Energie und Motivation für die Zukunft geben. Durch die drei Punkte bleiben wir oben dran, doch es war sehr schwer. Wir haben heute niemals aufgegeben, wir haben den Sieg verdient eingefahren. Natürlich können wir die Dinge besser machen, aber ich bin mit der Einstellung sehr zufrieden. Wir lagen zweimal zurück und haben das Spiel gedreht und das Ergebnis dann über die Runden gebracht. Es fiel uns schwer, das Spiel zu eröffnen. Wir fühlten uns dabei nie wohl, gerade in Durchgang eins. Nach dem Seitenwechsel haben wir deutlicher dominiert.”

…über seine Rückkehr an die alte Wirkungsstätte: “Ich hoffe, Betis wird so gut wie möglich abschneiden. Es war eine sehr emotionale Rückkehr. Ich bin dem Verein sehr dankbar für die Chance, die er mir gab, es waren zwei wundervolle Jahre. Das Ende war ein wenig hart, aber ich hatte eine schöne Zeit hier.”

…über den nichtgegebenen Elfmeter gegen Messi: “Von meiner Position aus konnte ich es nicht klar sehen. Aber da war diese Szene mit Messi, er wird gehalten, und er fragt den Schiedsrichter ob er sich hinwerfen muss, um den Pfiff zu bekommen. Das Problem ist nicht der VAR – es ist ein Werkzug das dabei hilft, dass der Fußball fairer wird. Aber ich denke, man muss Kriterien vereinheitlichen, die uns helfen, Abläufe besser zu verstehen. Denn manche Situationen werden angesehen und einige Tage später werden die gleichen Spielszenen dann nicht mehr reviewed.”

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE