Stimmen zum Spiel: FC Málaga gegen FC Barcelona – 14.01.2013

StartLa LigaStimmen zum Spiel: FC Málaga gegen FC Barcelona - 14.01.2013
- Anzeige -
- Anzeige -

- Advertisement -

Bildquelle: fcbarcelona.com

Mit dem souveränen 1-3 Auswärtssieg im Estadio La Rosaleda gegen den FC Málaga hat der FC Barcelona etwas geschafft, was keiner Mannschaft in La Liga bisher gelungen war. Mit insgesamt 55 Punkten und keiner einzigen Niederlage beendete Barça gestern die historische Hinrunde der Saison 2012/13. Das Spiel selbst war über die ganzen 90 Minuten in der Hand der Gastes. Málaga kam zu keinen zwingenden Chancen und verlor mit dieser Heimniederlage auch den vierten Platz in der Tabelle. Nach dem Spiel ging es aber wie immer nur um eine Mannschaft. „Wir sind sehr zufrieden damit, was wir in der ersten Hälfte dieser Saison geschafft haben. 55 Punkte aus möglichen 57 sind unglaublich. Es ist einfach fantastisch, dass wir bisher zehn Spiele in der Ferne gewinnen konnten“, so Tito Vilanova die einzigartige Leistung seiner Mannschaft.

Für Vilanova war es aber auch wichtig zu betonen, dass die Zeit zum Feiern noch nicht da sei und jede Mannschaft verlieren könne. „Wir sind nicht unbesiegbar. Alles was wir bisher erreicht haben, beruht auf sehr viel Einsatz, den wir investiert haben, um zu gewinnen. Der Tag, an dem wir nicht auf einem hohen Level spielen, könnte der Tag sein, an dem wir ein Spiel verlieren. […] Es wird schwer sein, das in der zweiten Saisonhälfte zu wiederholen. So etwas wäre nicht normal.“ Über den großen Vorsprung zu Atlético Madrid sagte Vilanova, dass der Punkteunterschied zu diesem Zeitpunkt der Saison unvorstellbar groß sei, aber man immer noch viel vor sich habe und konzentriert weitermachen müsse. Es stehe noch eine ganze Saisonhälfte bevor. „Wir müssen noch einmal gegen Atlético und gegen Real spielen. […] Wir können nicht hier aufhören“, war die wichtigste Botschaft von Vilanova.

Über das Gerücht, Villa würde die Katalanen verlassen, äußerte sich Vilanova dahingehend, dass man sehr mit seinen Leistungen zufrieden sei und es zu schätzen wisse, ihn in der Mannschaft zu haben. David Villa wird laut Vilanova den FC Barcelona nicht verlassen.

“Jeder Einzelne macht den Unterschied aus”

Eine wie immer großartige Leistung bot auch Mittelfeldspieler Andrés Iniesta, der von einer tadellosen Saison sprach. Jedoch betonte er, dass die Zahlen und Statistiken erst am Ende der Saison etwas zählen würden. Einen Hauptverantwortlichen für den Erfolg gibt es laut Iniesta nicht, denn jeder Spieler im Team sei wichtig, um derart erfolgreich zu sein. „Jeder Einzelne macht den Unterschied im Spiel aus. Die individuelle Klasse, die jeder Spieler mit sich bringt, hilft der ganzen Mannschaft und mit harter Arbeit und viel Einsatz haben wir den gewünschten Erfolg.“ Über das kommende Spiel im Viertelfinale der Copa del Rey, wo der FC Barcelona wieder auf den FC Málaga trifft, sage das gestrige Spiel nicht viel aus, denn jedes Spiel sei anders und man müsse sich immer individuell vorbereiten. „Es ist kompliziert, wenn man gegen die gleiche Mannschaft mehrmals hintereinander spielt. Wir müssen ein gutes Ergebnis zu Hause holen. […] Niemand wird es uns leicht machen, deshalb müssen wir uns immer auf das nächste Spiel konzentrieren.“

Pedro Rodríguez: „Ich bin sehr mit der ersten Hälfte der Saison zufrieden. Wir sind sehr gut gestartet und haben eine unglaubliche Anzahl an Punkten geholt.“ Pedro lobte auch das gegnerische Lager und zollte dem FC Málaga für die bisherigen Leistungen in der Saison Respekt.

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE