Stimmen zum Spiel: Luis Enrique, Jérémy Mathieu, Sergio Busquets zum Sieg gegen Celta Vigo

StartLa LigaStimmen zum Spiel: Luis Enrique, Jérémy Mathieu, Sergio Busquets zum Sieg gegen...
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona mühte sich zu einem unspektakulären, aber sehr wichtigen 0:1-Sieg auswärts gegen Celta Vigo und sicherte den Vier-Punkte-Vorsprung auf den ersten Verfolger Real Madrid. Hier die Stimmen zum Spiel von Luis Enrique, dem Siegtorschützen Jérémy Mathieu und Sergio Busquets. 

Luis Enriques Resümee:

„Wir spielten gegen eine Mannschaft, die sehr stark war. Deshalb konnten wir in der ersten Hälfte das Spiel nicht kontrollieren. Es spielen immer zwei Teams. Wir wollen das Spiel kontrollieren und somit auch mehr Chancen als der Gegner kreieren. Das gelingt einem aber nicht immer. In der zweiten Hälfte konnten wir das besser umsetzen, weil sie in der ersten Hälfte sehr viel Einsatz zeigten, wofür sie dann in den zweiten 45 Minuten bezahlten. Ich glaube, dass wir nach der Halbzeitpause das Spiel mehr kontrollierten und mehr Chancen herausspielen konnten. Es war für uns aber ein sehr schwieriges Spiel. Wir wussten, dass es so ein Spiel sein würde, weil Celta auch eine Mannschaft ist, die den Gegner sehr unter Druck setzt.“

Die Bedeutung des Sieges: „Es ist klar, dass wir nur nach den Ergebnissen beurteilt werden. Wenn man gegen eine Mannschaft wie Celta spielt, die auch spielerisch sehr gut ist und dir das Leben schwer macht, und du das Spiel auf diese Art gewinnst, dann stärkt das dich sehr. Dieser Sieg stärkt uns und bereitet uns auch darauf vor, was uns noch in der restlichen Saison erwartet. […] Ein Sieg ist nie schlecht. Auch wenn er auf diese Weise passiert, sind das drei sehr wichtige Punkte.“

Mathieu und Busquets zum Sieg

Jérémy Mathieu

„Es war ein sehr schwieriges Spiel. Es stimmt, dass es nach einer Länderspielpause immer schwieriger ist, zu spielen, weil man in der Woche vor dem Spiel nicht wirklich gut zusammenarbeiten kann. Das ist aber keine Ausrede für uns, denn wir sind Barça.“

„Ich habe auch in der Zeit bei Valencia Tore gemacht und derzeit läuft es für mich in dieser Hinsicht sehr gut. Ich kann mich aber immer verbessern.“

Sergio Busquets

„Es war wichtig, dass wir nach einer Länderspielpause gut gestartet sind. Wir wussten, dass es immer schwierig ist, hier gegen Celta zu spielen. Wir sind gut in die erste Hälfte gestartet, aber sie waren trotzdem besser. Wir konnten den Ball nicht wirklich nach vorne bringen und sie hatten einen guten Anteil am Ballbesitz und kreierten einige Chancen. In der zweiten Hälfte mussten sie dafür einen hohen Preis zahlen und wir waren besser und konnten den Ball besser nach vorne spielen. Wir haben einige Details geändert und sie haben körperlich nachgelassen. Wir hätten im Verlauf des Spiels mehr Tore erzielen können.“

„Normalerweise spielen wir zwei Spiele in der Woche, aber diesmal ist es etwas anders, weil wir ein hartes Spiel an diesem Sonntag hatten und am Mittwoch wieder ein weiteres schwieriges Spiel ansteht (UD Almería) und gleich danach ein Spiel am Samstag (FC Sevilla). Drei Spiele in weniger als einer Woche. Es ist ein schwieriger Kalender, aber wir sind noch dabei in der Liga, in der Champions League und im Pokal. Wir sind noch in allen Wettbewerben dabei und genau das wollen wir auch.“

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE