Valverde: „Wir sind noch nicht Meister”

StartLa LigaValverde: „Wir sind noch nicht Meister”
- Anzeige -
- Anzeige -

Nach dem Sieg gegen Real Sociedad äußerten sich Trainer Ernesto Valverde und die beiden Torschützen zum Spielverlauf. Der Coach betonte, dass der FC Barcelona noch nicht Meister sei. Ebenfalls zur Sprache kamen die Schwierigkeiten, die Mannschaft nach Spielen in der Champions League zu motivieren sowie die Bedeutung der nächsten Ligapartie.

In einem Spiel, in welchem Vidal eine besondere Rolle spielte und Dembélé von Beginn an auflief, gewann der FC Barcelona dank Clément Lenglet und Jordi Alba mit 2:1. Das sagten Valverde und die beiden Verteidiger zum Spiel: 

Ernesto Valverde

„Wenn man ein aufsehenerregendes Spiel wie das gegen Manchester United hat, muss man die Mannschaft wieder für ein anderes Spiel motivieren, was sehr wichtig ist. Die Spiele nach der Champions league sind für uns alle schwierig. Die Leute sagen, dass wir schon Meister sind, aber wir sind es nicht. Wir müssen Spiel für Spiel gehen, um am Ende zu gewinnen. Es ist noch nicht vorbei und es wird schwer. ”

„Es war ein ungemütliches Spiel, weil La Real gut gespielt und versucht hat, das Spiel von hinten aufzubauen. Uns hat ein Funke und die Frische gefehlt, um das Spiel zu entscheiden. Aber das Tor hat uns Ruhe gegeben. In der zweiten Hälfte waren wir besser und zum Glück war Jordi Alba da. In drei Tagen haben wir ein weiteres Spiel. Wir müssen den Vorsprung vergessen und an das nächste Spiel denken. Wir müssen das nächste Spiel [gegen Alavés, Anm.d.Red.] gewinnen, weil das Spiel darauf uns in der Vorbereitung auf die Champions League betrifft.”

„Die Pfiffe für Coutinho sind wegen seines letzten Torjubels. Es ist witzig, aber hier wird allem eine große Bedeutung beigemessen. Ich denke nicht, dass es viele Pfiffe waren. Viele Leute schätzen seine harte Arbeit. Die Fans stehen hinter Coutinho und Coutinho steht hinter den Fans.”

Jordi Alba

„Es sieht sehr einfach aus, weil wir einen großen Vorsprung haben. Aber man muss die harte Arbeit schätzen. Das Spiel hat uns einiges gekostet, weil wir unter der Woche gespielt haben. La Real wollte spielen und es war kompliziert. Aber wir haben in derselben Weise weitergemacht. In der zweiten Halbzeit waren wir etwas besser. Ich bin glücklich mit meinem Tor und der Saison.”

Clément Lenglet

„Ein Tor kurz vor der Pause hilft sehr, weil wir in Führung gingen gegen ein starkes Team. Mein erstes Tor im Camp Nou ist natürlich sehr besonders, aber das gegen Cultural in der Copa del Rey war auch schön, weil es in der letzten Minute passierte. Wir wollen so schnell wie möglich Meister werden, aber dafür müssen wir arbeiten. Die Meisterschaft kann in einer Woche beendet sein und wir werden es versuchen, um mit den Fans zu feiern. ”

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE