Vilanova vor dem Spiel gegen Atlético Madrid

StartLa LigaVilanova vor dem Spiel gegen Atlético Madrid
- Anzeige -
- Anzeige -

Bildquelle: fcbarcelona.com

Es ist das Duell der zwei zurzeit besten Mannschaften der Primera División. Im größten Stadion Europas trifft der Tabellenführer FC Barcelona auf den ersten Verfolger Atlético Madrid. Es mag vielleicht nur eine Momentaufnahme sein, jedoch muss man Atlético den nötigen Respekt zollen und die bisher erbrachten Leistungen anerkennen, die sie auf den zweiten Tabellenplatz gebracht haben, ganze fünf Punkte vor dem Stadtrivalen Real Madrid. Ähnlicher Ansicht war auch Tito Vilanova

bei der Pressekonferenz vor dem Spiel, bei der er besonders auf die Stärken der Madrilenen einging.

„Die Punkteanzahl, die sie haben, sagt schon alles aus. Wir haben den besten Saisonstart der Liga hingelegt und sie sind trotzdem nur sechs Punkte hinter uns. In jeder anderen Liga wären sie Tabellenführer“, so Vilanova.

Vilanova: “Sie bestehen nicht nur aus Falcao”

Erwartungsgemäß sprach Vilanova auch über das anstehende Duell zwischen den zwei erfolgreichsten Torschützen der Liga, Lionel Messi und Radamel Falcao. „Sie sind zwei ganz verschiedene Spieler, aber was sie verbindet, ist die Fähigkeit, Tore zu schießen und sich immer zu verbessern.“ Vilanova wollte aber Atlético Madrids Erfolg nicht allein an Falcao festmachen. „Sie haben eine Truppe mit sehr guten Spielern, die absolut wissen, was sie zu tun haben. Sie bestehen nicht nur aus Falcao. Atlético hat viele gute Vollstrecker wie Diego Costa und Adrián sowie Mittelfeldspieler und Verteidiger, die sich auch bei Angriffen einbringen. Und wenn es aufs Verteidigen ankommt, machen sie es zusammen sehr gut.“ Angesprochen auf die eigene Spielweise teilte Vilanova mit, dass es für sie am angenehmsten sei, den Ball möglichst weit weg vom eigenen Tor zu halten. Die eigene Spielweise werde man nicht ändern, besonders nicht mit Falcao auf dem Spielfeld.

Barça mit der bestmöglichen Aufstellung

Nach einem Sensationsstart in der Liga musste Atlético zwei enttäuschende Niederlagen gegen Valencia und Real Madrid hinnehmen, die den Rückstand auf den FC Barcelona auf sechs Punkte vergrößern ließen. Laut Vilanova machen diese zwei Niederlagen die Mannschaft keinesfalls schlechter, da es leicht passieren kann, dass man gegen diese Mannschaften auch verliert. „Die Spiele, in denen sie Punkte verloren haben, waren gegen Mannschaften, gegen die man leicht verlieren kann. Ich lege viel mehr Wert auf die Punkte, die sie geschafft haben zu sammeln und ihre Form im Pokal sowie in der Europa League. Sie glauben an sich selbst und das ist das Wichtigste für eine Mannschaft“, wies Vilanova auf die geringe Bedeutung der Niederlagen von Atlético für das Spiel am Sonntag hin. Eine positive Bemerkung gab es auch für Diego Simeone, den Trainer von Atlético, der die Mannschaft inmitten der letzten Saison übernommen und die ganze Dynamik in der Mannschaft verändert habe.

Mit Ausnahme von Cesc Fàbregas, der aufgrund einer Verletzung nicht im Kader ist, werde es keine großen Veränderungen geben. Wegen seiner Verletzung wird Iniesta vom Flügel auf die Position des Mittelfeldspielers weichen müssen. „Fàbregas ist verletzt und wir können nicht erwarten, dass ein anderer Spieler seine Arbeit macht, weil es keine zwei gleichen Spieler gibt. Wir wissen aber, dass Iniesta sich an zwei Positionen, das Mittelfeld und den Flügel, anpassen kann. Er ist ein außergewöhnlicher Spieler.“ Des Weiteren äußerte Vilanova, dass man für das Spiel gegen Atlético mit der bestmöglichen Aufstellung rechnen könne.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE