Villarreal CF – FC Barcelona: Erster Härtetest mit Neymar, aber ohne Iniesta

StartLa LigaVillarreal CF - FC Barcelona: Erster Härtetest mit Neymar, aber ohne Iniesta
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Morgen um 19.00 Uhr, wenn der FC Barcelona auf Villarreal CF trifft, wird der erste wirkliche Härtetest der Spielzeit 2014/15 seinen Lauf nehmen. Vor allem die Rückkehr des brasilianischen Sambatänzers Neymar Jr. sollte die Anhänger von Barça dabei äußerst positiv stimmen. Auf der anderen Seite muss man mit dem Ausfall von Andrés Iniesta auch eine herbe Schwächung hinnehmen. Nichtsdestotrotz: Sowohl der Villarreal CF als auch der FC Barcelona haben ihren Auftakt souverän gewonnen. Nun treffen sie im ‘El Madrigal’ aufeinander.

Neymar zurück, Iniesta verletzt aus dem Kader

Bildquelle: fcbarcelona.com

Vor dem Spiel gegen Villarreal CF muss Luis Enrique auf zahlreiche Spieler verzichten, darf sich allerdings auch über zwei Rückkehrer freuen. Wie beim 3:0-Erfolg gegen Elche CF muss der FC Barcelona ohne seinen verletzten Torhüter Marc-André ter Stegen auskommen. Nachdem Claudio Bravo vergangenes Wochenende den Platz als ‘Nummer Eins’ im Tor der Blaugrana einnahm, wird sich diese Tatsache wohl auch morgen im Spiel gegen das ‘Gelbe U-Boot’ nicht ändern. Jordi Masip wird wohl abermals auf der Bank Platz nehmen müssen.

In der Verteidigung kann der FC Barcelona dieses Wochenende wieder auf die Dienste von Gerard Piqué vertrauen. Der Katalane war beim Auftakt im Camp Nou noch gesperrt und könnte deshalb morgen sein Pflichtspieldebüt unter Luis Enrique feiern. Weiterhin fehlen wird der Belgier Thomas Vermaelen, der bedingt durch eine Verletzung erst Mitte September zurückerwartet wird. Durch Abwesenheit glänzen wird auch Javier Mascherano, der nach seiner Roten Karte gegen Elche CF für das Spiel gegen Villarreal gesperrt ist. Adriano Correia bekam unter der Woche zwar Grünes Licht von der medizinischen Abteilung, befindet sich jedoch vorerst – sowie Neuzugang Douglas Pereira – noch nicht im Kader.

Die wohl bitterste Nachricht ereilte die Anhänger von Barça am heutigen Samstag: Andrés Iniesta fällt für das morgige Aufeinandertreffen verletzungsbedingt aus. Zwar gab Luis Enrique bereits Entwarnung, es handle sich lediglich um eine Vorsichtsmaßnahme, trotz alledem ist das ein großer Ausfall. Somit stellt sich die Frage, wer den 30-Jährigen ersetzen wird. Zur Auswahl stehen Xavi Hernández, Sergi Roberto oder Rafinha. 

In der Offensive gab es hingegen heute äußerst positive Nachrichten für den FC Barcelona. Mit der Rückkehr von Neymar Jr. kehrt ein ganz wichtiger Spieler in den Kader zurück. Bis auf den langzeitgesperrten Luis Suárez stehen dem Trainer im Angriff alle Optionen offen. Mit Spannung erwartet wird vor allem die Entscheidung, ob Youngster Munir El Haddadi in der Startaufstellung stehen wird, denn auch Pedro Rodríguez konnte diese Woche ohne Beschwerden trainieren und brennt auf einen Platz im Team.

Bis auf Javier Mascherano und Andrés Iniesta könnte Luis Enrique also erneut auf das Startpersonal wie im Spiel gegen Elche CF setzen. Da Jérémy Mathieu wohl derzeit einen Fixplatz besitzt, wird es spannend, ob sich der Trainer für Gerard Piqué oder Marc Bartra in der Innenverteidigung entscheidet. Zudem kann nur darüber spekuliert werden, wie fit Neymar tatsächlich ist. Barçawelt tippt auf folgende Aufstellung:

Bravo – Alves, Piqué, Mathieu, Alba – Rakitić, Busquets, Rafinha – Neymar, Messi, Pedro

imatge capc alera calendari futbol GENERAL 1  v1372701710

Der Kader im Überblick:

Montoya, Piqué, Rakitić, Sergio, Xavi, Pedro, Messi, Neymar, Rafinha, Bravo, Bartra, Alba, Roberto, Alves, Mathieu, Masip, Munir und Sandro

Villarreal CF: Starker Auftakt, unangenehmer Gegner

Das ‘Gelbe U-Boot’ ist vor allem im eigenen Stadion ein sehr harter Widersacher und deshalb ein Gegner, der auf gar keinen Fall unterschätzt werden darf. Für den FC Barcelona wird das morgige Spiel deshalb den ersten wirklichen Gradmesser unter Neo-Trainer Luis Enrique darstellen. Denn zum Auftakt konnte die von Marcelino García Toral trainierte Truppe völlig überzeugend gegen Levante UD triumphieren. Auch die Tatsache, dass Levante im eigenen Stadion auftreten durfte, konnte den Valencianern in diesem Spiel nicht helfen. Die Partie endete 2:0 zugunsten von Villarreal CF, die Treffer erzielten Ikechukwu Uche sowie Denis Cheryshev.

Interessantes Detail: In dieser Saison befinden sich gleich drei ehemalige Spieler des FC Barcelona im Kader von Villarreal, zwei davon vollzogen ihren Wechsel erst in diesem Sommer. Neben Giovani dos Santos sind das sein Bruder Jonathan dos Santos sowie Javier Espinosa.

Zurück zum Sportlichen: Vor allem im heimischen ‘El Madrigal’ kann der Verein aus der Provinz Castellón ein ums andere Mal auch spielerisch überzeugen. In der vergangenen Saison trotzte man dort beispielsweise Real Madrid (2:2) sowie Atlético Madrid (1:1) ein Unentschieden ab. Der FC Barcelona durfte nach einem 0:2-Rückstand und viel Dusel gerade noch mit 3:2 gewinnen. Zwei Treffer musste das Heimteam jedoch höchstpersönlich für die Katalanen beisteuern, lediglich Lionel Messi konnte auf normalen Weg anschreiben. Auch das Heimspiel konnte Barça nur denkbar knapp mit 2:1 gewinnen. Damals erzielte Neymar Jr. beide Treffer, den ersten aus einem Elfmeter. Am Ende durfte sich das Team um Trainer Marcelino über den sechsten Tabellenplatz freuen, der sie auch zur Teilnahme in der Europa League qualifizierte.

Die Highlights des letzten Duells:

Was können wir vom FC Barcelona erwarten?

Nachdem wir uns dem morgigen Gegner Villarreal CF im Detail widmeten, möchten wir nun noch ganz kurz auf den FC Barcelona eingehen. Bereits in der Spielanalyse gegen Elche CF erwähnten wir einige neue taktische Facetten unter Trainer Luis Enrique. Vor allem die zentrale Positionierung der Flügelstürmer sowie die enge Positionierung der beiden Mittelfeld-Akteure Andrés Iniesta und Ivan Rakitić an den Außenverteidigern fielen dabei auf. Jordi Alba und Dani Alves sollten dem Spiel in der Offensive die nötige Breite verschaffen.

Zudem darf man auf das Zusammenspiel zwischen Neymar Jr. und Lionel Messi gespannt sein. Bei der Gamper-Trophäe gegen Club León funktionierte das bereits hervorragend, allerdings ist das Auswärtsspiel bei Villarreal eine ganz andere Hausnummer. Darüber hinaus werden wieder viele Augen auf Youngster Munir El Haddadi gerichtet sein, wenn er denn zum Einsatz kommt. Doch langfristig ist hier Vorsicht geboten: Verheizen sollte man das Talent auf keinen Fall!

Auch ein geordnetes Offensivpressing ist unter Luis Enrique in die Spielweise der Blaugrana wieder eingekehrt. Alles in allem stehen die Vorzeichen nach dem 3:0-Auftaktsieg also äußerst positiv. Morgen um Punkt 19.00 Uhr werden wir mehr erfahren.

_______________________________________________________

Interessante Duelle des 2. Spieltags:

  • Samstag, 30.8.2014 – 19:00 Uhr: Athletic Bilbao – Levante UD
  • Samstag, 30.8.2014 – 21:00 Uhr: Atlético Madrid – SD Eibar
  • Samstag, 30.8.2014 – 23:00 Uhr: Espanyol Barcelona – FC Sevilla
  • Sonntag, 31.8.2014 – 21:00 Uhr: Real Sociedad – Real Madrid

______________________________________________________

Was meint ihr, wie das Spiel ausgeht? Was erwartet ihr vom zweiten Spiel der Saison?

Visca el Barça!

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE