Vorschau | Barça trifft im Topspiel auswärts auf Valencia

StartLa LigaVorschau | Barça trifft im Topspiel auswärts auf Valencia
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona spielt am heutigen Abend um 20.45 Uhr gegen den FC Valencia. Es ist das Topspiel an diesem Spieltag, denn trifft der erst- auf den zweitplatzierten der Liga. Beide Mannschaften konnten bis dato überzeugen und besetzen deshalb völlig verdient die beiden oberen Tabellenplätze. Ein Favorit auf den Sieg ist nicht auszumachen. Sicher ist nur: Wenn der FC Barcelona gewinnen sollte, macht er einen großen Schritt im Meisterschaftskampf.

 

Barça und Valencia noch ohne Niederlage

Die Blaugranas haben einen Saisonstart hingelegt, der durchaus zufriedenstellend ist: Von den bis dato zwölf gespielten Liga-Spielen gewann man elf und einmal musste man ein Unentschieden hinnehmen. Weiterhin erzielten die Katalanen 33 Tore und kassierten lediglich vier, sodass sie die stärkste Offensiv- und Defensivabteilung haben. Insbesondere Lionel Messi sorgte dafür, dass die Offensive zu glänzen wusste. Mit zwölf Liga-Toren steht der Argentinier nämlich auf der Torjägerliste auf dem ersten Platz. Gefragt nach Messi antwortete Marcelinho, Coach von Valencia, bescheiden: „Ich habe nicht den Schlüssel, um Messi zu stoppen, weil ich nicht schlauer als die anderen bin.“

Die beste Defensive trifft heute allerdings auf die zweitbeste Offensivabteilung der Liga: Mit nur einem Tor weniger als der FC Barcelona steht Valencia ganz dicht hinter den Katalanen. Simone Zaza konnte beim Tore-Schießen auf sich aufmerksam machen, denn stellt Valencia mit ihm auch den zweitbesten Offensivspieler der Liga auf. Er hat drei Tore weniger als Messi erzielt. Weiterhin ist aufzuführen, dass Valencia von den bisher zwölf gespielten Liga-Spielen neun gewinnen konnte. Drei Spiele endeten unentschieden. Somit steht Valencia in der Tabelle mit mit 30 Punkten vier Punkte hinter Barça.

Ernesto Valverde über …

… den FC Valencia:

 „Ich habe erwartet, dass sie ein großartiges Jahr haben werden und ich erwarte es weiterhin auch. Sie haben einen guten Trainer, sie haben gute Spieler, sie haben einen klaren Plan und sie arbeiten hart. Außerdem ist es ein großartiges Team, das keine Spiele in der Woche spielen muss, welche es schwächen könnten.“

… die Spieler von Valencia:Sie haben Spieler wie Guedes, Zaza, Rodrigo und Soler, die alle tief spielen und Gegner dabei blocken, den Ball rauszubekommen. Ihre Konterattacken sind außerdem die stärksten der Liga.“

… die Bedeutung eines Sieges: „Was auch immer im Spiel geschehen sollte: Es gibt noch eine Menge zu erledigen. In welcher Form Valencia auch immer ist: Es ist immer ein interessantes Spiel. Falls wir gewinnen sollten, wäre es mathematisch gesehen großartig. Allerdings muss ich sagen, dass die Liga erst begonnen hat. Weiterhin denke ich immer noch, dass Real Madrid ein Titelkandidat bleibt.“

… die Defensive: „Wenn du zwei linkfüßige Innenverteidiger hast, denkt jeder, es ist komisch, aber wenn du mit zwei rechtsfügen Innenverteidigern spielst, wirkt es nicht mehr allzu komisch. Wir reden über zwei erstklassige Spieler. Das Spiel ist ein wichtiges Spiel und ich vertraue Vermaelen und Umtiti. Außerdem wird auch David Costas von der Reservemannschaft dabei sein, für den Fall, dass wir ihn brauchen.“

… Lionel Messi Vertragsverlängerung: „Wie Leo schon selbst gesagt hat: Die Vertragsverlängerung war schon beschlossene Sache. Es ging lediglich darum, ein Datum für die Unterschrift anzusetzen. Nun ist jeder beruhigt, vor allem wegen der Atmosphäre von außerhalb. Wir wussten schon vorher, dass er beim Klub bleibt.“ 

… die Erfahrung, Messi zu trainieren:Messi zu trainieren ist eine einzigartige Erfahrung. Manchmal passen sich die Spieler dem Trainer an, manchmal aber auch der Trainer den Spielern. Allerdings habe ich nie daran gedacht, dass ich wohl der letzte Mann sein werde, der ihn trainiert. Wir Trainer leben nur für den Moment. Fragt mich nach den Bildern, die in meinen Kopf kommen und ich denke an das Tor, das er gegen Athletic Bilbao im Copa-del-Rey-Finale erzielt hat im Camp Nou. Ich erinnere mich an sein Tor gegen Getafe, welches dem von Maradona geähnelt hat. Und sein Kopfballtor gegen Manchester United im Champions-League-Finale.

Kader

Ter Stegen, Cillessen, Semedo, Rakitic, Sergio, Denis Suárez, Iniesta, Suárez, Messi, Paulinho, Deulofeu, Paco Alcácer, Jordi Alba, Digne, Aleix Vidal, Umtiti, Vermaelen und David Costas.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE