Vorschau: Barça will in Vigo nachlegen

StartLa LigaVorschau: Barça will in Vigo nachlegen
- Anzeige -
- Anzeige -

Die Wiedergutmachung nach dem blamablen Out in der Champions League ist geglückt. Das 2:1 gegen Valencia war ein weiterer Schritt zum Meistertitel und bedeutete gleichzeitig einen neuen Rekord, das 39. Spiel in Folge ohne Niederlage in der Liga. Doch die Gemüter sind seit dem Auftritt in Rom noch lange nicht beruhigt. Nun wartet das schwierige Auswärtsspiel in Vigo, was den Katalanen die nächste Gelegenheit bietet, sich zu beweisen. Mit dem Copa-Finale vor der Tür, steht eine wichtige Woche für den FC Barcelona an, die Auswirkungen auf die personellen Entscheidungen haben dürfte. Unabhängig davon muss in Galizien ein Sieg her, um auf der Siegerstraße zu bleiben.

Da waren es nur noch sieben. Diese Anzahl an Punkten ist notwendig, um den 25. Meistertitel der Vereinsgeschichte perfekt zu machen. Zudem wartet am Wochenende im Copa-Finale in Madrid der FC Sevilla, was den ersten Schritt für einen versöhnlichen Saisonabschluss darstellen könnte. Doch zuerst geht es gegen Celta, einen Gegner, gegen den man schon dreimal in dieser Saison gespielt hat. Allerdings schaute dabei nur ein Sieg heraus. Die letzten beiden Liga-Duelle in Vigo sprechen ganz klar für Celta, als man mit jeweils vier erzielten Treffern die Katalanen in überzeugender Manier nach Hause schickte. Nicht nur deshalb ist sich Coach Ernesto Valverde der Qualität des Gegners bewusst und hat zum Spiel Stellung genommen.

Valverde: „Es wird Rotationen geben“

Ernesto Valverde konnte nach dem 2:1-Heimsieg über Valencia durchatmen und vorerst Ruhe um seine Person bringen. Gegen Celta erwartet er eine gegnerische Mannschaft, „die ähnlich wie im Camp Nou gegen uns auftreten wird.“ Des Weiteren fand er nur lobende Worte für die Galizier: „Sie spielen eine sehr starke Saison und liefern gegen Spaniens Top-Teams immer eine tolle Leistung ab.“ Er vergaß dabei nicht das 2:2 im Hinspiel, als seine Mannschaft nach einer 2:1-Führung den Sieg doch noch aus der Hand gegeben hat.

Eine Liga ohne Niederlage kommentierte der Trainer kurz: „Wir haben noch nichts gewonnen. Es sind noch ein paar Spiele, aber es ist natürlich eine interessante Herausforderung für uns.“

Im Hinblick auf das wichtige Spiel am Samstag stellte Valverde klar: „Wir befinden uns in einer intensiven Woche und da muss man hinsichtlich der Spieler behutsam umgehen. Es wird morgen einige Rotationen im Spiel meiner Mannschaft geben.“ Diese werden angesichts der personellen Situation auch notwendig sein, da wichtige Stützen ausfallen werden.

Ohne Stammtrio ins Balaídos

Mit Gerard Piqué, Sergio Busquets und Andrés Iniesta fallen nämlich die Führungspersönlichkeiten schlechthin aus. Bei Piqué hat man schon eher an eine Pause gedacht, da der Abwehrroutinier leichte Knieprobleme hatte und zuletzt auch nicht immer in Bestform agierte. Lucas Digne kehrt dagegen nach Verletzungspause wieder zurück. Der Kader für das Auswärtsspiel in Vigo lautet wie folgt: Ter Stegen, Cillessen, N. Semedo, Denis Suárez, Suárez, Messi, O. Dembélé, Coutinho, Paulinho, Paco Alcácer, Jordi Alba, Digne, S. Roberto, André Gomes, Aleix Vidal, Umtiti, Yerry Mina und Vermaelen.

Somit fanden Yerry Mina und Aleix Vidal wieder den Weg zurück in den Kader, während Ivan Rakitic wohl erst wieder im Copa-Finale fit sein wird. Die Position des Innenverteidigers dürfte für die Startaufstellung neben Samuel Umtiti interessant werden, da Thomas Vermaelen mit seiner Erfahrung immer viel Ruhe in Barças Defensivarbeit gebracht hat und auch beim Debakel in Rom schmerzlich vermisst wurde. Außerdem kann Yerry Mina nach seiner Nominierung wieder auf ein paar Einsatzminuten hoffen, was jedoch unwahrscheinlich ist, falls Valverde seiner Linie treu bleibt. Die Augen werden auch bei diesem Spiel auf Ousmane Dembélé gerichtet sein, der zuletzt wenige Minuten bekommen hatte und seine Rolle im Team der Katalanen noch finden möchte. Wird er spielen und mit seiner Schnelligkeit der Defensive von Celta weh tun können? Fakt ist: es muss ein Sieg her, um den Weg des Siegens weiter zu gehen und die Meisterschaft so früh wie möglich zu sichern.

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE