Vorschau: FC Barcelona – Sevilla FC

StartLa LigaVorschau: FC Barcelona - Sevilla FC
- Anzeige -
- Anzeige -

Bildquelle: fcbarcelona.com

Am Mittwoch mussten die Katalanen einen herben Rückschlag im Kampf um die Champions League hinnehmen. Nach dem 0:2 im San Siro steht man nun im Achtelfinale mit dem Rücken zur Wand. Das Problem ist nur, dass es jetzt auch in den anderen Wettbewerben in eine heiße Phase geht. Während man in der Liga nach wie vor einen komfortablen 12-Punkte-Vorsprung zu Buche stehen hat, ist man am Mittwoch schon wieder in der Copa Del Rey gefordert. Doch dort wartet auch nicht irgendein Jausengegner, sondern der Erzrivale Real Madrid. Nach dem Hinspiel, welches mit einem 1:1 seine Pforten schloss, ist auch im Rückspiel ein erbitterter Kampf bis zum Schluss um den Einzug ins Finale garantiert.

Doch nun zur morgigen Samstags-Partie (23.02.2013 – 22:00 Uhr). Zu Gast im Camp Nou ist der FC Sevilla. Das Hinspiel war das wohl spannendste und packendste Spiel dieser Saison. In der Schlussphase konnte der FC Barcelona einen 2:1-Rückstand noch in einen 3:2-Sieg umwandeln. Auch im nun anstehenden Rückspiel wird Sevilla hochmotiviert sein, da es für die Andalusier um die europäischen Plätze, genauer gesagt um die Europa League geht. Aktuell hat man fünf Punkte Rückstand auf einen solchen Platz.

Wie immer gibt es bei uns eine ausführliche Vorschau mit Daten und Fakten zur Partie. Auch das Wissenswerte darf natürlich nicht fehlen.

Daten zur Partie

  • Anpfiff: 23.02.2013 – 22:00 Uhr
  • Wettbewerb: LaLiga
  • Hinspielergebnis: 2:3 Sieg
  • Schiedsrichter: Velasco Carballo
  • Stadion: Camp Nou

Kader

AbidalTraining1

Abidal erhielt das medizinische OK; ob er im Kader stehen wird, ist allerdings äußerst fraglich. (Bildquelle: fcbarcelona.com)

Weiters arbeitet Adriano an seinem Comeback, wird aber gegen Sevilla nicht zum Einsatz kommen, da er noch nicht voll fit ist. Villa trainierte kürzlich schon wieder normal, einem Einsatz am morgigen Samstag sollte nichts im Wege stehen.

Der Kader wird, sobald er bekanntgegeben wurde, hier zu finden sein.

Sevilla FC kompakt

  • Aktueller Tabellenplatz: 10
  • Punkte: 32
  • Siege/Unentschieden/Niederlagen: 9/5/10
  • Tore: 33:35

Sevilla geschichtlich

Gegründet wurde der FC Sevilla am 14.10.1905. Somit war man einer der Gründungsvereine der Primera División. 1946 feierte der FC Sevilla seinen einzigen Meistertitel. Die Copa Del Rey gewann man allerdings fünf Mal, zuletzt 2010. Außerdem wurde man in den Jahren 2006 und 2007 UEFA-Cup-Sieger. Den europäischen und spanischen Supercup gewann Sevilla je einmal.

Die Stadt Sevilla liegt in Andalusien (Südspanien) und ist die Hauptstadt der Provinz Sevilla. Die Stadt zählt rund 700.000 Einwohner und ist somit die viertgrößte Stadt Spaniens.

Der Gegner im Fokus:

Hier entlang

Wissenswertes

Cesc

Im Hinspiel war Cesc Fàbregas mit zwei Toren beim 3:2-Sieg der Matchwinner. (Bildquelle: fcbarcelona.com)

  • Tabellenplätze 2011/12 (Endstand): 2. Barcelona, 9. Sevilla
  • Gesamtbilanz aus der Sicht von Barça: 75 Siege, 33 Remis und 38 Niederlagen in insgesamt 146 Spielen
  • Gesamttorverhältnis: 284:184 für Barça

Soweit zu den Gesamtstatistken, nun kommen wir zu den unbekannteren Fakten:

  • Das UEFA-Supercup-Finale im Jahr 2006 verlor Barça sogar mit 3:0.
  • Das einzige weitere internationale Aufeinandertreffen war in der dritten Runde des UEFA-Cups 95/96. Damals kam Barça mit einem Gesamtscore von 4:2 weiter.
  • In der Liga ist die Bilanz bis dato wie folgt: Barça konnte in 137 Spielen 72 Siege verbuchen, Sevilla 35.
  • Hatte Sevilla ein Heimspiel, dann sieht die Bilanz für die Katalanen nicht so rosig aus. 29 Mal verlor man und 19 Mal trennte man sich remis. Nur 20 Liga-Auswärtsspiele in Sevilla konnte der FC Barcelona für sich entscheiden. Zum Glück gehört daher in diesem Spiel den Katalanen das Heimrecht.
  • 1940/41 kassierte man am 1.Spieltag mit 11:1 auswärts die höchste Niederlage gegen Sevilla.
  • Die letzte Liga-Niederlage gegen Sevilla gab es in der Saison 06/07. Damals verlor man auswärts mit 2:1.
  • Die insgesamt letzte Niederlage gab es im spanischen Supercup 2010. Damals verlor man auswärts mit 3:1. Das Rückspiel daheim konnte man allerdings mit 4:0 für sich entscheiden.
  • Heuer gewann man auswärts mit 3:2, letzte Saison mit 2:0. Davor regnete es auswärts Unentschieden.

Spielbericht des Hinspiels

Villa

Entschied mit seinem Tor das Hinspiel: David Villa. (Bildquelle: fcbarcelona.com)

Erstmal durchatmen. Was war das für ein unglaubliches Spiel? Der FC Barcelona brachte es doch tatsächlich fertig, den FC Sevilla nach einem 0-2-Rückstand noch mit 3-2 zu bezwingen, wobei zwei Tore erst ab der 89. Minute fielen. Aber fangen wir vorne an:

Barcelona kam sehr gut in die Partie und kontrollierte das Spiel. Defensiv hatte man kaum Probleme und offensiv konnte man sich die ein oder andere gute Torchance erspielen, welche man aber nicht verwerten konnte. Nach 26 Minuten gingen die Gastgeber dann durch Piotr Trochowski in Führung, nachdem dieser einen abgefälschten Schuss von Medel an Víctor Valdés vorbeischießen konnte. Nach diesem Tor kam Barcelona zwar noch zu einer guten Chance durch Messi, dessen Schuss wurde aber geblockt. Danach verloren die Gäste aber den Faden und konnten kaum noch Gefahr heraufbeschwören, im Gegenteil, Sevilla wirkte dem 2-0 näher als Barcelona dem Ausgleich. Letztlich passierte aber vor dem Pausenpfiff nichts mehr.

Der zweite Durchgang begann mit einem Paukenschlag: Alvaro Negredeo erhöhte nach einem Fehler von Sergio Busquets auf 2-0 und ließ die Fans von Sevilla und wohl auch die von Real Madrid jubeln. Doch Barcelona antwortete so, wie es ein Spitzenteam tun muss: Zunächst scheiterte Pedro nach schöner Hereingabe von Alba mit einem Volleyschuss an Alberto Botia auf der Linie, aber nur kurz danach legte er Fàbregas den Anschlusstreffer auf. In der Folgezeit war Barcelona sehr bemüht und kam auch zu der ein oder anderen guten Gelegenheit, dennoch machten sie zu viele Fehler und konnten nicht konstant genug den erforderlich hohen Druck aufbauen, den es erfordert hätte. Sevilla hingegen schaffte es zwar Barcelona weitestgehend von Großchancen abzuhalten, aber wirklich gute Entlastungsangriffe brachten sie nur vereinzelt zustande. Ca. 20 Minuten vor dem Ende der Partie sah dann auch noch Medel die Rote Karte nach einem angeblichen Kopfstoß gegen Cesc Fàbregas; eine wohl überzogene Entscheidung, die aber zu dem gesamten Auftreten des Schiedsrichters passte. Dieser hatte keine erkennbare Linie und ließ einige Fouls auf beiden Seiten ungeahndet, was im Laufe des Spiels sehr verwirrend war.

In der 89. Minute war es dann endlich so weit, nach einem klasse Pass von Messi überwand Fàbregas erneut Palop und glich für Barcelona aus. Messis Pass ging allerdings ein Handspiel von Thiago voraus, welches man durchaus hätte pfeifen können. Jedoch wurde nur wenige Minuten zuvor Barcelona ein Freistoß nach Handspiel von Sevilla verweigert. Manche Leute nennen so etwas wohl ausgleichende Gerechtigkeit. Das Spiel war aber noch lange nicht zu Ende, schließlich gab es satte fünf Minuten Nachspielzeit, welche ganz entscheidend werden sollten: Nach einem schönen Doppelpass zwischen Villa und Messi versetzte Ersterer alle Barcelona-Fans in Ekstase, indem er den Ball an Palop vorbei zum 3-2 für Barcelona ins Tor schoss.

Barcelona gewinnt letztlich glücklich, aber definitiv nicht unverdient in Sevilla und wird mit mindestens acht Punkten Vorsprung vor Real Madrid in den Clásico am nächsten Sonntag gehen. Zuvor steht aber noch ein schweres Auswärtsspiel in der Champions League bei Benfica Lissabon an. Durch diesen Sieg hat Barça seinen Saisonbeststart-Rekord von sechs Siegen in den ersten sechs Spielen eingestellt, was zuletzt 2009 gelang – am Ende wurde man mit sagenhaften 99 Punkten Meister.

Das Hinspiel noch einmal im Überblick:

  • Der Taktikrückblick: Klick!
  • Der Spielbericht und die Einzelkritik: Klick!
  • Die Stimmen zur Partie: Klick!
  • Der Kader: Klick!

Visca el Barça y visca Catalunya!

22.02.2013

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE