Vorschau | FC Barcelona steht kurz vor der Meisterschaft

StartLa LigaVorschau | FC Barcelona steht kurz vor der Meisterschaft
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Der FC Barcelona kann an diesem Spieltag vorzeitig Meister werden: Sollte der Tabellenzweite Atlético Madrid gegen Valladolid (Samstag, 16:15 Uhr) gewinnen, kann sich Barça ebenfalls mit einem Sieg gegen Levante im Camp Nou (Samstag, 20:45 Uhr) die Meisterschaft sichern. Weitere Infos findet ihr in der Vorschau.

Folgender Kader wurde zu diesem Anlass einberufen: Ter Stegen, Cillessen, Semedo, Piqué, Rakitić, Busquets, Todibo, Coutinho, Arthur, Suárez, Messi, Dembélé, Malcom, Lenglet, Murillo, Jordi Alba, Boateng, Roberto, Aleñá, Vidal, Vermaelen und Umtiti. Somit sind alle Spieler bis auf den verletzten Rafinha nominiert worden. Einige werden letztlich zwar von der Tribüne oder Bank aus zusehen, doch die Meisterfeier im eigenen Stadion mt den Fans können sie miterleben.

Viel Rotation erwartet

Obwohl das Spiel die Meisterschaft endgültig entscheiden könnte, gilt die Aufmerksamkeit auch dem kommenden Spiel im Halbfinale der Champions League gegen Liverpool. Zudem befindet man sich in der letzten Phase der Saison, in der Kräfte geschont werden müssen. Wie in den letzten Ligapartien wird Valverde daher einige Änderungen in der Startelf vornehmen.

Dabei könnten die Stammkräfte, die gegen Alavés in der Startelf standen, wieder eine Pause bekommen. Anstelle von Piqué könnte Lenglet in die Startelf rücken und damit mit Umtiti das Innenverteidiger-Duo bilden. Jordi Alba wurde gegen Alavés nur eingewechselt und dürfte gegen Levante in der Startelf stehen. Alternativen zu ihm hat man mit Semedo oder auch Vermaelen, wohingegen Roberto auf dieser Position nicht überzeugen konnte.

Einer Pause bedarf auch Sergio Busquets, der durch Rakitić ersetzt werden könnte. Aleñá, der zuletzt eine seiner besten Leistungen zeigte und als Torschütze auftrat,  sowie Vidal würden das Mittelfeld ergänzen. Bei dem Chilenen ist davon auszugehen, dass er gegen Liverpool auf der Bank Platz nehmen wird, sodass er sich für einen Einsatz von Beginn an in weniger schwierigen Partien anbietet. Vorne könnten Malcom, Messi und Dembélé für Offensvgefahr sorgen können.

Valverde will Meister werden

Auf der Pressekonferenz vor der Partie erklärte Valverde, wieso die Meisterschaft einen ganz besonderen Wert im Vergleich zu den anderen Titeln hat: „Wir schätzen den Ligatitel sehr, er zeichnet die gesamte Saison aus. Es gibt zwar die Copa del Rey und die Champions League, aber sie hängen sehr von einzelnen Momenten ab. Die Liga ist ein monatelanger Wettbewerb.”

Mit Blick auf die Begegnung mit Liverpool kündigte Valverde an: „Es könnte einige Änderungen geben. Aber nach diesem Spiel sind es noch vier Tage bis Liverpool und die Liga zu holen ist sehr wichtig für Mittwoch, das steht über der Müdigkeit.” Der Trainer zeigte sich auch sehr erfreut über den gesamten Kader: „Die Ersatzspieler machen einen guten Job, wie Carles Aleñá zum Beispiel. Eine Saison kann nicht nur mit elf Spielern gespielt werden.”  

Fakten zum Spiel

Nach 24 Siegen, acht Unentschieden und nur zwei Niederlagen hat sich der FC Barcelona die Meisterschaft verdient, insbesondere wenn man bedenkt, dass die spanische Liga eine der besten in ganz Europa ist und mit Mannschaften wie Atlético Madrid und Real Madrid hartnäckige Konkurrenten bereithält. 

Im Camp Nou erzielten die Katalanen mindestes zwei Tore in 12 der letzten 13 Ligaspiele. Levante hingegen verlor elf seiner letzten 12 Auswärtsspiele. UD Levante steht auf dem 15. Tabellenplatz und muss noch um den Klassenerhalt kämpfen. Zuletzt gab es einen etwas überraschenden 4:0-Sieg gegen Betis Sevilla. Die Valencianer werden daher mit hoher Motivation nach Barcelona reisen.

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE