Vorschau: Valencia CF – FC Barcelona

StartLa LigaVorschau: Valencia CF - FC Barcelona
- Anzeige -
- Anzeige -

Bildquelle: fcbarcelona.com

Morgen um 19:00 Uhr ist der FC Barcelona in Valencia zu Gast. Nach dem 1:1 bei Real Madrid in der Copa Del Rey soll für die Katalanen nun wieder ein Sieg her. Das Hinspiel am dritten Spieltag gewann man im heimischen Camp Nou mit 1:0 und auch im Estadio de Mestalla will man gewinnen. Über die Aufstellung wird weitgehend noch gerätselt, man nimmt allerdings an, dass die Katalanen in Bestbesetzung antreten werden. Eine Pause für Iniesta, Fàbregas oder Xavi ist allerdings nicht unrealistisch. Statt ihnen könnten Pedro, Alexis oder gar Thiago in der Startelf stehen. Dass alle drei gleichzeitig geschont werden, ist allerdings nahezu ausgeschlossen.

Daten zur Partie

  • Anpfiff: 03.02.2013 / 19:00 Uhr
  • Hinspielergebnis: 1:0 Sieg
  • Schiedsrichter: José Luis González González
  • Stadion: Estadio de Mestalla (52.200)

Kader

Valdés, Pinto, Montoya, Alves, Piqué, Mascherano, Puyol, Alba, Adriano, Busquets, Song, Thiago, Xavi, Cesc, Iniesta, Pedro, Alexis, Villa und Messi

Valencia kompakt

  • Aktueller Tabellenplatz: 7
  • Punkte: 33
  • Nennenswerte Ergebnisse diese Saison: 2-0 gegen Atlético Madrid und ein 1-1 gegen Real Madrid

Wissenswertes

– Insgesamt standen sich beide Vereine in 170 Pflichtspielen gegenüber. 80 mal siegte die Blaugrana, 43 Partien endeten remis und 47 mal entschied Valencia das Rennen für sich.

– Die letzten fünf Liga Heimspiele gegen die Valencianos gewann Barça allesamt.

– Bei vier dieser fünf Siege erzielte man mindestens zwei Treffer.

– Valencia bekam in der Geschichte der Primera División 326 Elfmeter zugesprochen und liegt damit auf Platz 2 hinter Espanyol. Der FC Barcelona durfte 312 mal vom Punkt antreten und ist damit an vierter Stelle.
(Stand Saisonende 11/12)

– Lionel Messi hat in sechs Heimspielen in der Liga gegen Valencia acht mal getroffen. Darunter ein lupenreiner Hattrick in der Saison 2009/10 und letztes Jahr erzielte er sogar vier Treffer beim 5:1 Sieg.

Spielbericht des Hinspiels

Die Hausherren waren von Beginn an die dominante Mannschaft und ließen in der ersten Halbzeit kaum etwas zu. Ein Distanzschuss war das Gefährlichste, was die Gäste aus Valencia vor der Pause zustande brachten. Barça hingegen war wie gewohnt auf viel Ballbesitz bedacht und versuchte sich auf Grundlage dessen Chancen zu erspielen. Die Gäste standen defensiv durchaus solide, weshalb kaum eine gefährliche Kombination in Strafraumnähe glückte. Nach einer Ecke zimmerte Adriano einen Schuss von der Strafraumecke unhaltbar in das Tor von Diego Alves und bescherte Barcelona so die Führung. In der Folge gab es weitere gute Chancen, jedoch scheiterten die Hausherren entweder an Diego Alves (Pedro) oder an sich selbst (Fàbregas).

Nach der Pause versuchte Barcelona weiter Druck zu machen und schnell den zweiten Treffer nachzulegen. Es war dann wieder Fàbregas, der die Vorentscheidung auf dem Fuß hatte, aber er scheiterte erneut. In der Folgezeit war Barça weit weniger zwingend und mehr auf Spielkontrolle aus, was wohl auch an den Anstrengungen des Supercup-Spiels in Madrid lag. Gefährlich wurde Valencia trotzdem kaum, da die katalanische Defensive sehr solide spielte. Die gefährlichsten Situationen der “Fledermäuse” entstanden durch Standards. So erzielten sie nach einem Freistoß z.B. ein Tor, welches aber wohl zu Recht wegen Abseits nicht gegeben wurde. In der letzten Minute hatten sie dann nach einer Ecke noch eine große Chance, aber auch diese konnten sie nicht nutzen.

So blieb es bei dem letztlich verdienten Heimerfolg für die Mannschaft von Tito Vilanova, welche zwar nicht glänzte, aber gerade defensiv eine gute Partie ablieferte und so auch zum ersten Mal in dieser Saison ohne Gegentor blieb.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE