Wird Villarreal zum Stolperstein der „Invincibles“?

StartLa LigaWird Villarreal zum Stolperstein der "Invincibles"?
- Anzeige -
- Anzeige -

Nach dem kräftezehrenden Clásico am letzten Spieltag, der mit viel Kampfeswille sogar fast noch gewonnen wurde, steht nun die Reise zu Villarreal an. Das „Gelbe U-Boot“ steht momentan auf Tabellenplatz 6 und will noch unbedingt an Real Betis vorbeiziehen. Aber auch, um sich nach hinten endgültig abzusichern, werden Punkte benötigt, denn Getafe und Sevilla könnten, wenngleich der Abstand bereits fünf bzw. sechs Punkte beträgt, an den Mannen von Javier Calleja vorbeiziehen. Dementsprechend motiviert wird Villarreal dieses Spiel auch angehen, die Form stimmt bei ihnen und Barça dürfte gewarnt sein.

Mit dem Spiel gegen Real Madrid am vergangenen Sonntag wurde die letzte wichtige Partie dieser Saison erfolgreich abgeschlossen und es gibt nur mehr wenige Gründe, an den noch ausstehenden drei Spieltagen alles reinzuwerfen. Es darf den Spielern, die nach einer langen Saison sicher erschöpft sind, nicht vorgeworfen werden, wenn sie mit den Gedanken langsam in Richtung Weltmeisterschaft abdriften. Aber dennoch sollte das Restprogramm mit einer gewissen Ernsthaftigheit angegangen werden. Den einen oder anderen Spieler wird das Ziel, die Spielzeit ungeschlagen abzuschließen, weiter motivieren.
Dass Villarreal keinen Selbstläufer darstellt, muss ebenfalls noch einmal wiederholt werden. DIe letzten drei Partien wurden allesamt gewonnen und am vergangenen Spieltag besiegte man zu Hause den FC Valencia, gegen den die Blaugrana selbst große Schwierigkeiten hatten.

Der Kader

Für das Spiel gegen Villarreal berief Ernesto Valverde folgende Spieler in den Kader: Ter Stegen, Semedo, Piqué, Rakitić, Busquets, Iniesta, L. Suárez, Messi, Dembélé, Cillessen, Coutinho, Paulinho, Alcácer, Alba, Digne, Gomes, Mina und Vermaelen. Aufgrund seiner Tätlichkeit, die möglicherweise keine war, wurde Sergi Roberto für vier Spiele gesperrt und wird dem FC Barcelona daher in den letzten Partien der Saison fehlen. Auch Samuel Umtiti wird nicht zur Verfügung stehen, da er Beschwerden im linken Knie hat und sein Einsatz nicht riskiert wird.
Der Ausfall Umtitis verhilft höchstwahrscheinlich Vermaelen zu einem Einsatz, während Sergi Roberto von N. Semedo vertreten wird. In Anbetracht der Umstände kann durchaus etwas rotiert werden und Valverde könnte diese Möglichkeit dazu nutzen, beispielsweise Dembélé von Beginn an zu bringen und ihm seit langer Zeit wieder volle 90 Minuten zu geben. Jordi Alba wäre ebenfalls ein Kandidat für die Rotation, statt ihm könnte man auf Lucas Digne vertrauen, der zumindest bewiesen hat, dass er ein solides Backup darstellt.

Ernesto Valverde über…

…den Gegner

: „Wir empfangen ein VIllarreal, das in guter Form ist und noch Punkte braucht, um sich sicher für Europa zu qualifizieren. FÜr uns ist es ein weiteres Spiel, das wir gewinnen wollen.“
…den Pasillo Villarreals für den FC Barcelona: „Dieses Thema ist bereits überspannt, wir sollten es endlich hinter uns lassen.“
…Arthur: „Er ist ein interessanter Spieler und wir wissen, dass er sehr gut spielt. Der Spielstil, den er pflegt, passt zu uns und wir überdenken seine Personalie, denn er wird sicher eine beeindruckende Zukunft haben.“
…Dembélé: „Ousmane ist ein Spieler, der erst kurz vor der Saison zu uns gekommen ist und leider lange Zeit verletzt war. Er hat ein unglaubliches Talent, aber er muss noch viel lernen und hart arbeiten, um zum Beispiel sein Defensivverhalten zu verbessern.“

Was erwartet ihr von der Partie? Wird der FC Barcelona die Serie an ungeschlagenen Spielen weiter ausbauen?

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE