Alejandro Balde verlängert: Barça bindet Abwehr-Talent bis 2024

StartNewsAlejandro Balde verlängert: Barça bindet Abwehr-Talent bis 2024
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona hat den Vertrag mit La-Masia-Eigengewächs Alejandro Balde verlängert. Barça und der talentierte Linksverteidiger einigten sich auf eine Laufzeit bis zum Sommer 2024. Der 17-Jährige unterschreibt seinen ersten Profivertrag, bleibt aber bei Barça B registriert – und gibt sich diesbezüglich sehr bodenständig.

Wie der FC Barcelona mitgeteilt hat, einigten sich der Verein und Alejandro Balde auf eine Vertagverlängerung bis zum 30. Juni 2024. Das ursprüngliche Arbeitspapier des Linksverteidigers von Barça B lief im Sommer 2022 aus, nun hat er seinen Vetrag verlängert, allerdings bleibt er als Spieler bei Barça B registriert. In der Pressemitteilung verkündeten die Katalanen zudem, dass sich die Ausstiegsklausel für den 17-Jährigen auf 500 Millionen Euro beläuft.

Alejandro Balde bleibt offiziell bei Barça B

“Ich und meine Familie sind sehr glücklich, das ist ein schöner Tag”, erklärte Balde nach seiner Vertragsunterzeichnung im Beisein von Präsident Joan Laporta, Vizepräsident Rafael Yuste sowie Baldes Agenten Jorge Mendes.

Beim 4:0-Testspiel-Sieg gegen Gimnastic de Tarragona am Mittwoch kam der Linksverteidiger erstmals bei den Profis im Einsatz. “Das ist ein Traum. Gestern der erste Einsatz bei der ersten Mannschaft – wovon ich immer geträumt habe, heute kann ich verlängern und einen Profivertrag unterschreiben. Ich bin wirklich sehr glücklich.”

Balde gibt sich bodenständig: “Schaue von Tag zu Tag”

Balde bleibt weiter Spieler der zweiten Mannschaft, trotz Profivertrag ist er bei Barça B registriert. Das ist für den dynamischen Linksverteidiger auch überhaupt kein Problem, Balde gibt sich bodenständig: “Mir ist klar, dass ich Spieler von Barça B bin. Ich gehe Schritt für Schritt, arbeite hart.” 

Von der Profimannschaft möchte der 17-Jährige nicht träumen, trotz Einsatz im ersten Testspiel unter Ronald Koeman: “Ich möchte nicht groß über die Zukunft sprechen, denn ich schaue von Tag zu Tag. Ich arbeite jeden Tag und dann werden wir sehen, was passiert.”

Der gebürtige Katalane kam im Alter von sieben Jahren vom Stadtrivalen Espanyol zur Blaugrana, durchlief alle Jugendmannschaften von La Masia mit Bravour und konnte in sämtlichen Altersklassen die Meisterschaft gewinnen. In der letzten Saison stieß der damals 16-Jährige zu Barça B und etablierte sich gleich auf der linken Verteidigerposition.

In der letztjährigen Aufstiegssaison der zweiten Mannschaft kam der Linksfuß auf 16 Einsätze – in elf davon stand Balde in der Startelf. Die guten Leistungen bemerkte auch Trainer Ronald Koeman und bescherte dem Youngster Trainingseinheiten mit der ersten Mannschaft. Beim ersten Test der Saison gegen Gimnastic de Tarragona am Mittwochabend im Estadi Johan Cruyff durfte das La-Masia-Eigengewächs sein Debüt für die Profimannschaft feiern.

Ob sich Balde auf kurz oder lang auch bei den Profis durchsetzt? Beerben könnte er eines Tages Jordi Alba, der noch einen Kontrakt bis Mitte 2024 besitzt, mit seinen 32 Jahren nicht mehr ewig die Nummer eins auf der linken Abwehrseite sein wird. Der spanische Routinier ist nach dem Abgang von Júnior Firpo gen Leeds United übrigens der einzig gelernte Akteur auf seiner Position, sodass Balde womöglich schon in der anstehenden Saison seine Einsatzchancen besitzen dürfte.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE