Arbeitet Barcelona an Rückkehr von Ajax-Keeper Onana?

StartNewsArbeitet Barcelona an Rückkehr von Ajax-Keeper Onana?
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Niederländischen Medienberichten zufolge hat der FC Barcelona sein Interesse an André Onana hinterlegt, dem Torhüter von Ajax Amsterdam. Demnach bietet Barça einige Nachwuchsspieler im Tausch an. Onana selbst hat seinen Abschied von Ajax angedeutet und könnte sich eine Rückkehr nach Barcelona vorstellen.

Der FC Barcelona soll Interesse an einer Rückkehr von Ex-La-Masia-Torhüter André Onana haben. Wie die niederländische Zeitung De Telegraaf meldet, ist Barça bereits an dessen Verein Ajax Amsterdam herangetreten und hat das Interesse offiziell hinterlegt. Gemäß des Berichts bietet Barça Ajax an, im Gegenzug die Spieler Riqui Puig, Alex Collado, Carles Aleña oder Ersatzkeeper Neto Murara im Austausch für Onana in den Deal einzubauen. Bei den drei Nachwuchsspielern dürfte es sich um eine Leihe handeln.

Onanas Vertrag bei Ajax läuft noch bis 2022, doch der Schlussmann hat vor kurzem auf Instagram seinen Abschied angedeutet, in dem er ein Bild der Ajax-Arena postete und dazuschrieb: “Die Reise endet in einem leeren Stadion, jedoch voller Stolz und Zufriedenheit. Danke für all die Liebe und Unterstützung.”

Berichten zufolge liebäugelt der Kameruner mit einer Rückkehr zum FC Barcelona, bei dem er von 2010 bis 2015 in der Jugend spielte, ehe er sich Ajax anschloss. In einem Interview mit Canal+ Afrique sagte Onana vor wenigen Tagen angesprochen auf einen möglichen Wechsel zu den Katalanen: “Ich habe immer noch sehr gute Beziehungen zum FC Barcelona, zum Präsidenten und zu den Trainern. Barça ist mein Zuhause. Wenn ich zurückgehen muss, werde ich zurückgehen. Aber heute sind wir noch weit davon entfernt. Ich bin der Torhüter von Ajax, und wir werden sehen, was am Ende der Saison passiert.”

Neto unzufrieden? Verhandlungen mit Ter Stegen stocken

Gemäß De Telegraaf sind auch Borussia Dortmund, Tottenham Hotspur, Chelsea und PSG am 24-Jährigen interessiert. Barça hat erst im Sommer Neto Murara vom FC Valencia als zweiten Torhüter hinter Marc-André ter Stegen geholt, ob der 30-Jährige bereits unzufrieden mit seiner Situation ist und eine neue Herausforderung sucht, ist nicht überliefert.

Da Barça in der Jugend mit Iñaki Peña (21) und Arnau Tenas (18) zwei hochtalentierte Nachwuchskeeper in der Hinterhand hat, mutet das Interesse an Onana kurios an, denn der Kameruner ist eigentlich viel zu stark, um als Nummer zwei nach Katalonien zurückzukehren.

Ter Stegen steht derweil mit dem Verein in Verhandlungen über eine Verlängerung seines Vertrages, der 2022 ausläuft. Die Verhandlungen sollen sich aber hinziehen, heißt es in den spanischen Medien. Die SPORT schreibt gar, dass Barcelona die Gespräche mit ter Stegens Berater Gerd vom Bruch aufgrund der unklaren finanziellen Folgen der Coronavirus-Pandemie ausgesetzt habe, nachdem dieser die Gehaltsangebote des Klubs als zu niedrig empfand.

 

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE