Barcawelt-Newsupdate: Messi, USA und Transfergerüchte

StartNewsBarcawelt-Newsupdate: Messi, USA und Transfergerüchte
- Anzeige -
- Anzeige -

Kurz vor dem Spiel gegen Girona am Sonntagabend gibt es einige Neuigkeiten zu verkünden. Einige Spieler haben sich nach Verletzungen wieder fit gemeldet. Weiters rumort es bezüglich des USA-Spiels und Messi wurde nebenbei wieder einmal zum besten Spieler der Champions League-Woche gekürt. Auch die Transfergerüchte reißen nicht ab.

Oriol Busquets und Sergi Samper genesen

Oriol Busquets hatte mit Knöchelbeschwerden zu kämpfen, doch seit gestern ist er offiziell wieder einsatzbereit. Der Mittelfeldspieler verletzte sich im Februar während des Trainings. Davor hatte er 21 Partien in der Segunda División A gespielt. Am 4. Juli 2018 verlängerte er vorzeitig seinen Kontrakt bis 2021, wobei seine Ausstiegsklausel auf 200 Mio. Euro hochgesetzt wurde.
Neben O. Busquets steht auch Sergi Samper wieder zur Verfügung. Wenngleich er „nur“ seit dem 22. August außer Gefecht war, ist der Zeitpunkt seiner Verletzung sehr ungünstig. Nachdem er schon die Amerika-Reise aufgrund von Knöchelproblemen verpasst hatte, konnte er sich dem Trainerteam nie zeigen. Es bleibt zu hoffen, dass Samper wieder schnell in Spielrhythmus kommt, um auch bei der ersten Mannschaft zumindest Kurzeinsätze zu bekommen.

Neben Bayern und Liverpool: Nur Siege

Der FC Barcelona gehört zu einem der drei Vereine, der einen perfekten Saisonstart hingelegt hat. Mit sechs Siegen aus sechs Spielen steht man mit einer makellos weißen Weste da. Nur der FC Bayern und der FC Liverpool können bisher Schritt halten.
Barças Siege sahen derweil so aus:
2-1 gegen Sevilla
3-0 gegen Alavés
1-0 gegen Valladolid
8-2 gegen Huesca
2-1 gegen Sociedad
4-0 gegen PSV
Den größten Anteil an diesen guten Vorstellungen tragen dabei Messi und Dembélé. Mit sieben bzw. fünf Toren sind die beiden das torgefährlichste Duo Europas.

Messis mit Hattrick zum MVP

Der beste Spieler des ersten Champions League-Spieltages heißt Lionel Messi, nachdem er Eindhoven nahezu im Alleingang aus dem Stadion geschossen hat. Dabei ließ er James Milner, Nabil Fekir und  Paul Pobga hiner sich.
Am Montag wird Messi dann zur Gala „The Best“ kommen, wo er möglicherweise in die Elf des Jahres gewählt werden wird und auch den Titel für das beste Tor des Jahres erhalten könnte.

USA? Streit geht in die nächste Runde

Mittlerweile kommen fast täglich Meldungen über die mögliche Austragung eines Ligaspiels in den USA. Der spanische Fußballverband stellt sich allerdings quer und will dieses Vorhaben vereiteln. Inzwischen ist auch die Spielergewerkschaft ins Wanken gekommen. Zuerst wollte man gegen den Beschluss vorgehen, nun ist die Rede davon, die Spieler selbst abstimmen zu lassen. Bis eine endgültige Entscheidung fällt, wird wohl noch viel Zeit vergehen.

Immer skurrilere potenzielle Transferziele

Das Sommertransferfenster ist zu, die Gerüchte reißen dennoch nicht ab. Angeblich sollen die Katalanen konkretes Interesse an Lucas Paqueta haben. Bis 2020 steht der Mittelfeldspieler noch bei Flamengo unter Vertrag. Wie er Barça verstärken könnte, bleibt ungeklärt, nachdem im Mittelfeld bereits ein Überangebot besteht und auch andere Namen kursieren, die eine Klasse besser wären. Rabiot und Pogba werden schließlich noch immer stark mit den Blaugrana in Verbindung gebracht. In derselben Kategorie wie Paqueta spielen die folgenden Namen, die Barça bei der Eurpopa League-Partie zwischen Schalke und Porto beobachtet haben soll: Suat Serdar, Nabil Bentaleb, Amine Harit und Éder Militão.

Überrascht euch eine der Meldungen besonders? Denkt ihr, dass Oriol Busquets und Samper eine Rolle spielen könnten?

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE