Confed Cup: Neymar mit Traumtor

StartNewsConfed Cup: Neymar mit Traumtor
- Anzeige -
- Anzeige -

Bildquelle: fcbarcelona.com

Das Auftaktmatch des Confederations Cup zwischen Brasilien und Japan gestern Abend war eine zähe Angelegenheit. Wer einen Fußballleckerbissen erwartet hat, musste sich immer lange in Geduld üben, bevor die Partie Fahrt aufnahm. Die Brasilianer setzten sich schließlich mit 3:0 durch, konnten die hohen Erwartungen der Zuschauer aber nur selten sättigen. Dabei fing das Spiel berauschend an, Neymar erzielte mit einem herrlichen Distanztreffer aus 20m die Führung, nachdem Fred mit der Brust für ihn abgelegt hatte – keine Chance für den japanischen Keeper, den extrem schnellen Ball aus dem linken Winkel zu fischen.

In der Folgezeit verflachte das Spiel ein wenig, doch Brasilien blieb die bessere Mannschaft. Vom Glanz vergangener Tage war allerdings nur wenig zu spüren. Auch Neymar konnte nach seinem Tor nicht immer überzeugen und hatte seine Schwierigkeiten gegen die antrittsschnellen, quirligen Japaner. Zu seiner Verteidigung muss aber auch vorgebracht werden, dass ihn relativ wenige Bälle erreichten. Positiv war dagegen seine Beteiligung am Pressing. In der zweiten Halbzeit zeigte sich Neymar verbessert und konnte sich steigern, bevor er schonungsbedingt in der 74. Minute beim Stand von 2:0, herbeigeführt durch Paulinho kurz nach Wiederanpfiff, den Platz verlassen musste. Dani Alves spielte durch und hinterließ einen mäßigen Eindruck. Den 3:0-Endstand stellte Jo in der Nachspielzeit her.

{loadposition google}

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE