Confed Cup: Spanien schießt Tahiti ab

StartNewsConfed Cup: Spanien schießt Tahiti ab
- Anzeige -
- Anzeige -

Bildquelle: fcbarcelona.com

Etwas überraschend haben sich die Spanier in ihrem zweiten Gruppenspiel gegen Tahiti knapp mit 10:0 durchgesetzt. Zugegeben, es fällt einigermaßen schwer, das Spiel unter diesem Blickwinkel zu betrachten, eine Begegnung, deren Ausgang von vornherein klar war. Wer die Anfangsträgheit beim Anschalten des Fernseher dennoch überwunden hat, durfte sich über sehr respekt- und würdevolle Tahitianer freuen, die viel Sportsgeist versprühten und die Zuschauer auf ihrer Seite hatten. Daneben gab es noch drei Treffer von David Villa zu bewundern und vier weitere von Torres, der unersättlich nach Toren gierte wie ein Hai nach seiner Beute, nachdem er zuvor tagelang ohne Fang durch die Meere geirrt ist. Die weiteren Tore erzielten Mata und Silva. 

David Villa war der einzige Barça-Akteur in der Startformation. Später wurden auch noch Fàbregas und Iniesta eingewechselt. Die Szene des Spiels ereignete sich in der ersten Halbzeit, als ein Tahitianer Javi Martínez wie einen Schuljungen düpierte.

{loadposition google}

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE