Die Barça B gewinnt wieder

StartNewsDie Barça B gewinnt wieder
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Bidlquelle: fcbarcelona.com

Die Barça B konnte am neunten Spieltag nach zwei sieglosen Partien in Folge wieder ein Spiel siegreich gestalten. Mit 3-0 konnte man den zu diesem Zeitpunkt Tabellensiebzehnten mit 3-0 bezwingen. Die Tore erzielten Luis Alberto, Dongou und Roman.

Die Aufstellung

Die Barça B startete im gewohnten 4-3-3. Im Tor stand wie gewohnt Oier, davor sollten Patric, Lomban, Sergi Gomez und Grimaldo absichern. Das Mittelfeld wurde von Rafinha, Ilie und Luis Alberto gebildet. Im Sturm wurden Lobato, Kiko Femenia und Dongou eingesetzt. Interessant zu beobachten war, dass die Barça B die Partie überwiegend mit einer 3-4-3-Formation gespielt hat. Demnach zog sich während des Spiels Kapitän Ilie in die Innenverteidigung zurück und die beiden Innenverteidiger, Sergi Gomez und Lomban, wichen auf die Außenverteidigerpositionen. Grimaldo und Patric zog es dann ins Mittelfeld. Beim Rückwärtsgang spielte man aber mit der gewohnten 4-3-3-Formation.

Erste Halbzeit

Die Anfangsphase gehörte der Barça B. In den ersten 10 Minuten schoss man insgesamt zwei Mal auf das gegnerische Tor, diese Versuche waren aber unpräzise und ungefährlich. Die Barça B ließ Ball und Gegner viel laufen, doch Gijon sollte noch kommen. Nach ca.15 Minuten wurde Gijon immer stärker und übte Druck aus. Schnell hatte man sich zwei hunderprozentige Chancen herausgespielt, die man aber nicht nutzen konnte, da der Torhüter der Barça B beide Schüsse aus nächster Distanz hervorragend parieren konnte. Bis zur 25. Minute waren die Gäste aus Gijon tonangebend, mussten jedoch einen Rückschlag hinnehmen, als ihr Torwart wegen einer Notbremse die rote Karte sah und den Platz verlassen musste. Nach einer schönen Flanke von Ilie aus der eigenen Hälfte kam Dongou an den Ball und trotz gewisser Schwierigkeiten, den Ball anzunehmen, kam er am Torwart vorbei und dieser zog ihm dann die Beine weg. Freistoß für die Barça B aus einer sehr guten Position. Grimaldo tritt an, der Ball senkt sich hinter der Mauer gefährlich und fliegt knapp am Tor vorbei. Sporting Gijon konnte mit einem Mann weniger das Spiel nicht mehr kontrollieren und die Barça B lief an. Doch bis zur 40. Minute sollte, trotz Überlegenheit der Katalanen, nicht mehr viel passieren, bis Luis Alberto das Spielgerät am Fuß hatte. Ganz frei aus ca. 20 Metern Entfernung zog er einfach mal ab und der Ball flog mit voller Wucht gerade wie ein Strich ins Tor. Traumtor! 1-0 für die Barça B zur Pause.

Zweite Halbzeit

Die zweite Halbzeit war für den Zuschauer ein Leckerbissen. Sporting Gijon kam motiviert aus der Kabine und wollte das Spiel nun in die Hand nehmen. Nach einer gegnerischen Ecke wird ein Gegenspieler von Patric im Strafraum runtergedrückt, folgerichtig gab es Elfmeter für die Gäste. Der Spieler läuft an und Oier springt in die falsche Ecke, doch der Ball geht nur an den Pfosten. Nach dem verschossenen Elfmeter haben sich die Gäste dann zurückgezogen. Anstatt selber weiter Druck zu erzeugen ließen sie die Barça B anlaufen. Doch diese taten sich schwer an der dichtgestaffelten Verteidigung vorbei zu kommen. Ein Konter nach einer Ecke sollte dann aber für die Entscheidung sorgen. Kiko Fmenia läuft alleine auf das Tor zu und nur ein Verteidiger verstellt ihm den Weg. Die Barça B rückt etwas langsamer nach, sodass zwei weitere Verteidiger ihn einholen. Kiko spielt auf den nachgerückten Dongou, dieser läuft an drei Spielern vorbei und spielt das Spielgerät dann zu Lobato, welcher den Ball zurück in die Mitte auf Dongou spielt. Letzterer hat keinerlei Mühe, zu vollenden. Nach dem zweiten Gegentreffer zeigte sich Sporting Gijon dann lustlos. Die Gäste schienen sich wohl mit ihrem Schicksal abgefunden zu haben. Der mittlerweile eingewechselte Roman sorgte dann nochmal für Druck für den Gastgeber. Kurz nach seiner Einwechslung scheiterte er noch am Torwart, machte es aber in der 86. Minute deutlich besser. Roman zieht den Ball in die Mitte und sieht Mitspieler Rafinha, der ihn hinterlaufen hat. Er spielt den Ball zu Rafinha dieser passt wieder in die Mitte und schon steht es 3-0. Ein schön herausgespielter Treffer.

Abschließend sei gesagt, dass der Trainer bei der Aufstellung die richtige Entscheidung getroffen hat. Zwar lief nicht alles perfekt, doch kontrollierte man die Partie zum Großteil und konnte verdient gewinnen. Man kompensierte wieder einmal die fehlenden Leistungsträger mit den richtigen Spielern. Hoffen wir, dass es so weiter geht.

Visca el Barça!

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE