„Es gibt keine Worte“: Barça trauert um Barcelona

StartNews„Es gibt keine Worte“: Barça trauert um Barcelona
- Anzeige -
- Anzeige -

Es gibt Momente im Leben, wenn Fußball plötzlich zweitrangig wird, mehr noch, er ist plötzlich inexistent. In Frankreich war das im November 2015 so, jetzt in Katalonien verhält es sich kaum anders. Dennoch schaffte es der Sport, damals wie heute, über seine Spielplätze hinaus, an der Seite unzähliger politischer und soziokultureller Redner, sein Beileid für die Opfer unmenschlicher Gräueltaten, wie jene, die sich am Donnerstagnachmittag in Barcelona zutrug, zu artikulieren. Den Gewaltakt auf dem Pflaster und Asphalt der Rambles, kommentierten zahlreiche Menschen weltweit mit ihrem Beileid. Neben den öffentlichen Trauerversammlungen äußerten sich in den sozialen Netzwerken auch Spieler und ehemalige Akteure des FC Barcelona zu den Geschehnissen.

Statement zu den Geschehnissen von Mittwochnachmittag von …

… Andrés Iniesta

Wir alle sind bestürzt darüber, was passiert ist, sowie über die Nachrichten, die weiterhin aus unserer Stadt kommen.

… Aleix Vidal

Jeder sollte das recht haben in Frieden und ohne Furcht zu leben. Meine ganze Unterstützung für die Betroffenen. #prayforbarcelona

… André Gomes

Es gibt keine Worte. Viel Kraft für die Opfer und Familien! Zeit um zusammenzuhalten! #PrayForBarcelona

… Lionel Messi

Ich möchte mein herzliches Beileid und meine Unterstützung an all die Familien und Freunde der Opfer dieser furchtbaren Attacke auf Barcelona aussprechen und ebenso jegliche Art von Gewalt ablehnen.

Wir werden nicht aufgeben, wir sind viel mehr, die in einer friedlichen Welt leben möchten, ohne Hass, da wo Respekt und Toleranz die Grundlage für ein Zusammenleben sind.  

… Lucas Digne

Gemeinsam sind wir stark.

… Ivan Rakitić

Sehr schockiert über die Geschehnisse in den Ramblas. Meine ganze Stärke sende ich an die Opfer und ihre Familien.

… Arda Turan

#stopterrorism

… Jasper Cillessen

Tieftraurig über die Angriffe in Barcelona. Meine Gedanken sind bei den Opfern, ihren Familien und allen Menschen aus Barcelona.

 … Gerard Piqué

Stärker als sonst, stehen wir alle gemeinsam gegen den Angriff in unserer Stadt. Meine ganze Unterstützung geht an all diejenigen, die von der Barbarei betroffen sind.

… Nélson Semedo

Solidarität und Respekt für alle Betroffenen und ganz viel Kraft für die Familien.

… Luis Suárez

Sehr schockiert darüber, was in Barcelona geschehen ist. Meine ganze Unterstützung geht an die Stadt und die Familien.

… Jordi Alba

Machtlosigkeit und Wut.

Solidarität und Respekt für alle Betroffenen. BARCELONA ICH WERDE DICH IMMER LIEBEN! Ganz viel Kraft!

… Marc-André ter Stegen

Ich bin sehr berührt von den gestrigen Geschehnissen in meiner wunderschönen Stadt. Ich liebe dich Barcelona. Wir alle müssen, mehr denn je zuvor, beisammenstehen! Unsere gesamte Welt verdient nichts anderes als Frieden.  

… Samuel Umtiti

Gemeinsam sind wir stärker.

… José Manuel Pinto

(Bin) in Miami(,) bestürzt von den Nachrichten, die mich aus Barcelona erreichen, viel Ermutigung für die Angehörigen der Opfer und Verletzten in diesen schweren Momenten.

… Carles Puyol

Mein Beileid an die Angehörigen der Opfer, sowie Unterstützung für die Verletzten der Attacke von #Barcelona. Terror wird (uns) niemals besiegen.

#TotsSomBarcelona #TestimoBarcelona

… Neymar Jr.

Möge Gott sich um alle Familien kümmern. #PrayForBarcelona Ich liebe dich BARCELONA.

… Rafinha Alcántara

Weltfrieden, bitte

… Sergi Roberto

Welch Trauer, Wut, Hilflosigkeit… Ganz viel Kraft für alle Betroffenen !! Barcelona ❤

… FC Barcelona

Tieftraurig wegen der Attacke auf unsere Stadt. All unsere Gedanken sind bei den Opfern, ihren Familien und den Menschen aus Barcelona.

Am Donnerstag den 17.08.2017 führte, in Barcelona auf der Flaniermeile Les Rambles gegen 17:00 Uhr, eine Auto-Attacke zu einem terroristischen Akt. Die Tat hat bislang 13 Todesopfer und eine Vielzahl Verletzte, unterschiedlicher Nationen zur Folge. Die Promenade gilt als eine der beliebtesten Europas und führt über 1,2 Kilometer vom Plaça de Catalunya zum Hafen Barcelonas. Barçawelt gedenkt den Opfern und Angehörigen des Angriffs, bekennt sich klar zu Frieden, Nächstenliebe und Weltoffenheit und verurteilt jegliche Formen von Extremismus, Rassismus und Gewalttaten aufs Schärfste.

„Som la gent blaugrana,

Tant se val d’on venim,

Si del sud o del nord,

Ara estem d’acord, estem d’acord,

Una bandera ens agermana.“ – Auszug aus Barças Vereinshymne ‚Cant del Barça‘

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE