Fàbregas: „Niemand zweifelt daran, dass wir es schaffen”

StartNewsFàbregas: „Niemand zweifelt daran, dass wir es schaffen"
- Anzeige -
- Anzeige -

Bildquelle: fcbarcelona.com

Die Begegnung des FC Barcelona gegen Deportivo steht deutlich im Schatten des anstehenden Champions League-Achtelfinals gegen den AC Milan. Auch intern scheinen die Spieler, wenn man sich ihre Darstellungen in den Medien anschaut, dem Spiel gegen den italienischen Widersacher entgegenzufiebern. Ein drittes Mal soll das Camp Nou nicht für eine fremde Feier herhalten. Bereits gegen Inter Mailand und den FC Chelsea wurde die zentrale Wirkungsstätte des FC Barcelona zweckentfremdet, eine demoralisierende Erfahrung für die Fans und Spieler. Bei allem Tatendrang im Hinblick auf die Auseinandersetzung in der Königsklasse sollte die Partie gegen Deportivo La Coruña nicht allzu locker gesehen werden. Schließlich ist die Meisterschaft noch nicht in trockenen Tüchern und auch die Bedeutung im Sinne einer Generalprobe sollte nicht unterschätzt werden. Ähnlich sieht es Cesc Fàbregas

: Wir müssen 100 % geben gegen Deportivo, wenn wir uns gut für das Spiel gegen Milan vorbereiten möchten.”

Ein historisches Comeback für den FC Barcelona?

Dabei warnt der Mittelfeldspieler davor, sich im Spiel von niederen Instinkten leiten zu lassen. Die Mannschaft müsse mit einem Plan das Feld betreten und diesen sodann in die Tat umsetzen. Wenn wir nicht mit Bedacht spielen, wird es schlecht für uns ausgehen, weil zu viel Aufregung nicht gut ist”, ist sich Fàbregas sicher und führt weiter aus: Wir müssen clever sein und dürfen nicht nur mit unserem Herzen spielen, sondern auch mit dem Kopf. Diese Generation steht vor einem historischen Comeback.” Es ist unverkennbar, was der Spieler von der gegenwärtigen Spielergeneration hält. Seiner Meinung nach sind die großen Spiele wie für die Mannschaft gemacht; in diesen könne sie ihr gesamtes Potenzial abrufen. Bei Schlüsselspielen seien die Spieler immer voll da gewesen und wollen dies auch in der Partie gegen Milan sein. Niemand zweifelt daran, dass wir er schaffen und den Spieß umdrehen können. Aber es hängt von uns ab”, so Fàbregas. Die Auswirkungen eines möglichen Einzugs in die nächste Runde auf die Motivation der Spieler sei auch nicht außer Acht zu lassen. 

Messi macht sich Gedanken über ein Gegentor

Um dies zu bewerkstelligen, bedarf es allerdings einer deutlichen Leistungssteigerung im Verhältnis zum Hinspiel. Lionel Messi meint deshalb, dass die Mannschaft noch mehr aus sich herausholen müsse. Wir haben zuletzt verloren, aber wir wissen, was wir ändern müssen. Das Spiel ist ideal, um eine Reaktion zu zeigen und Veränderungen herbeizuführen”, so der Stürmer. Alle Spieler seien bereit, den Spielverlauf umzukehren und für ein Fußballwunder zu sorgen. Es sei schwierig, aber man strotzt vor Selbstbewusstsein. Dass das Rückspiel für die Katalanen einen noch ungünstigeren Verlauf nehmen könnte, namentlich dann, wenn der Gegner ein Auswärtstor erzielt, darauf sind die Spieler vorbereitet. Wir wissen, dass es noch schwieriger wird, wenn sie ein Tor erzielen. Milan hat ein paar sehr gute Spieler. Aber wir haben auch unsere Möglichkeiten”, erklärt Messi. Seine Rechnung scheint ganz einfach, wenn sie dort gewinnen konnten, können wir es hier auch”

Die Missstände und Unzulänglichkeiten seien jedenfalls hinreichend begutachtet worden, sie benennen möchte der vierfache Weltfußballer jedoch nicht. Wir wissen, wo die Probleme in den letzten Spielen lagen, die wir verloren haben. Wir sprechen über diese Dinge in der Umkleide, und dort werden sie auch verbleiben.”

{loadposition plista}

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE