FC Barcelona B rettet Remis in Madrid

StartNewsFC Barcelona B rettet Remis in Madrid
- Anzeige -
- Anzeige -

Die zweite Mannschaft des FC Barcelona spielte am 20.Spieltag der Segunda División gegen AD Alcorcón. Die Gastgeber aus Madrid konnten in der zweiten Halbzeit eine 0:1-Pausenführung der Katalanen drehen. Kurz vor Schluss erzielte die Barça B den 2:2-Ausgleichstreffer. Insgesamt war die Partie recht ausgeglichen. Die erste Halbzeit dominierte die Barça B, die zweite Hälfte ging spielerisch an AD Alcorcón. Derzeit rangiert die Mannschaft von Eusebio auf dem 18.Tabellenplatz, AD Alcorcón liegt mit einem Punkt mehr (25) auf dem 16. Platz.

Die Aufstellung – Toni Sanabria reist nicht mit

In der gewohnten 4-3-3-Formation stand auch diesmal Ortolá im Tor. Die Viererabwehrkette bestand aus Patric, Ilie, Sergi Gómez und Lucas Gafarot. Im Mittelfeld agierten Sergi Samper, Edu Bedia und Javier Espinosa. Dongou, Dani Nieto und Denís Suárez bildeten das Sturmtrio.

Toni Sanabria stand nicht im Kader. Es wird vermutet, Sanabria werde in Kürze verkauft. An interessierten Vereinen soll es nicht mangeln.

Erste Halbzeit – Barça B mit einem Chancenplus

In den ersten 45 Minuten zeigten sich beide Teams bemüht. AD Alcorcón versuchte mit einem schnellen Umschaltspiel das Mittelfeld in hoher Geschwindigkeit zu überbrücken und für Gefahr im Abwehrverbund der ‚Blaugrana‘ zu sorgen. Allerdings stand die Barça B meist recht sicher und konnte den Großteil der Situationen schon im Mittelfeld unterbinden. Ist die Heimmannschaft aus Madrid durchgekommen, brannte es lichterloh vor dem Tor der Katalanen. Die Gastgeber waren im heimischen Municipal de Santo Domingo aber nicht zwingend genug.

Anders sah es bei der Barça B aus. Schon früh konnte sich die Mannschaft nach einem Spielzug über die Außenbahn eine gute Tormöglichkeit durch Dani Nieto herausspielen. Dieser war nicht zwingend genug und beförderte den Ball aus knapp fünf Metern nur noch über die Latte. Was für eine Chance! Im Laufe des Spiels konnte sich die Barça B aus dem Mittelfeldpressing von AD Alcorcón durch ein schnelles Umschaltspiel nach Ballgewinn befreien. In der 25. Spielminute war es dann soweit: Javier Espinosa spielt im Vorwärtsgang den Ball zu Dongou, der auf die Außenbahn ausgewichen ist. Dieser passt den Ball mit einem Kontakt sofort zu Denís Suárez, der die Kugel kontrolliert und aus circa 17 Metern abschließt. Dani Giménez konnte den Ball nicht mehr parieren – 0:1 für die ‚Blaugrana‘! In der Folgezeit passierte wenig und die Gäste aus Katalonien gingen mit einer verdienten 0:1-Führung in die Pause.

Zweite Halbzeit – AD Alcorcón gibt Gas und dreht das Spiel

Die zweiten 45 Minuten starteten anders als die ersten. Die Spieler von AD Alcorcón, welche über die gesamte Partie von den eigenen Fans mächtig angefeuert wurden, traten sofort auf das Gaspedal. Schon nach wenigen Minuten erspielte sich das Team ein paar Torchancen, darunter auch hochkarätige. Der Aufwand des Bezwingers von Real Madrids (Copa del Rey 2009/10) blieb nicht ohne Lohn. Patric geht nicht in den Zweikampf und Dani Pacheco kann den Ball ungehindert in den Strafraum flanken. Im Strafraum steht Javito vollkommen frei und schießt den Torhüter an. Erst der Nachschuss von Prendes gibt Grund zur Feierlaune, denn dieser Schuss aus kürzester Distanz befördert das Spielgerät in das Tor (51′) – ein redlich verdienter Ausgleichstreffer. Die ‚Alfareros‘ wollten aber noch mehr, sie wollten im Municipal de Santo Domingo siegen und gaben alles. Die Gastgeber drückten was das Zeug hält und kamen zu zwei hochkarätigen Torchancen. Immerhin etwas, denn die Barça B konnte sich nicht befreien und somit auch keine klaren Torchancen kreieren. Zunächst scheitert Sergio Prendes nach toller Vorarbeit von Dani Pacheco knapp, in der 80.Minute passierte dann das Unvermeidbare. Nach einem stark vorgetragenen Konter findet sich Pacheco in Schussposition. Zunächst scheitert er zwei Mal an Ortolá, beim dritten Versuch schafft er es erst, den Ball ins leere Tor zu befördern. Die Verteidigung der Barça B hatte diesem Gegentreffer nichts entgegenzusetzen. Schnell waren die ‚Alfareros‘ in Überzahl gegen drei Verteidiger, mit einem Pass hebelten sie die gesamte Abwehr aus. Ein fantastisch herausgespielt dieser Treffer! Dennoch muss erwähnt werden, dass der Treffer nicht hätte zählen dürfen, da der Torschütze während des Zuspiels im Abseits stand. Ärgerlich für die zweite Mannschaft des FC Barcelona. 

Nur Wenige hatten noch Hoffnungen auf einen Punktgewinn der Katalanen. Zu stark präsentierten sich die Madrilenen, defensiv als auch offensiv. Die Barça B hatte sogar Glück, nicht das 3:1 zu kassieren. Wieder einmal war der aufgedrehte Dani Pacheco involviert gewesen. Er konnte gleich gegen zwei Gegenspieler den Ball behaupten, mit einer intelligenten Bewegung öffnete sich eine Lücke im Abwehrverbund und er spielte den Ball durch die Schnittstelle zu seinem Mitspieler. Dieser schloss ab, doch der Pfosten verhinderte Schlimmeres. In der 87.Minute fiel dann ein weiterer Treffer. Aber nicht für AD Alcorcón, nein, für die Barça B! Die vor einiger Zeit vorgenommene Einwechslung von Adama Traoré machte sich diesmal mehr als bezahlt. Wie ein Blitz überlief er nach wunderschönem Schnittstellenpass von Javier Espinosa seinen Gegenspieler. Sofort ließ er ihn nach einem Antritt gleich einen Meter hinter sich und schloss eiskalt ab, der Ausgleichstreffer! Ein etwas überraschender Treffer, denn dieser war gar nicht abzusehen. In der letzten Minute hätte sogar der Siegtreffer fallen können, nachdem Edu Bedia Javier Espinosa mit einem wunderschönen Hackenpass nahe der Eckfahne anspielte. Javier Espinosa setzte zu einem unwiderstehlichen Dribbling an, schließt ab, doch der Ball landete nicht im Tor, schade!

[iframe frameborder=“0″ width=“480″ height=“270″ src=“http://www.dailymotion.com/embed/video/x19a9yb“ ]
J.20 liga adelante 13/14 alcorcon 2-barça b 2 von Mimogar

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -