FC Barcelona plant Verpflichtung von Dani Olmo für 2022

StartNewsFC Barcelona plant Verpflichtung von Dani Olmo für 2022
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona plant mit Dani Olmo vom RB Leipzig bereits die erste Verpflichtung für das Jahr 2022 – sogar eine Einigung mit dem Spieler sei bereits erzielt worden. Schon bei den Gesprächen mit Leipzig im Rahmen von Ilaix Moribas Transfer hat sich Barça nach Olmo erkundigt.

Barça bot angeblich rund 60 Mio. für Dani Olmo

Der letzte Tag des Transferfensters war für alle Anhänger des FC Barcelona ein wahre Achterbahnfahrt. Während eigentlich mögliche Abgänge von Spielern wie Samuel Umtiti und Miralem Pjanic besonders im Fokus standen – aber nicht zustande kamen -, überraschte besonders eine Meldung am Nachmittag alle Barça-Fans: Der FC Barcelona machte RB Leipzig ein Angebot für Dani Olmo

.

Laut der spanischen Tageszeitung Mundo Deportivo boten die Katalanen angeblich sogar 58 Millionen Euro und zusätzliche Bonuszahlungen für den 23-Jährigen. Der Transfer ging letztlich nicht über die Bühne, da RB Leipzig dieses Angebot abgelehnt habe und stattdessen 75 Millionen Euro für die Übergabe Dani Olmos gefordert hätte, so heißt es.

Barça hat Einigung mit Olmo bereits erzielt

Ein Tag nach dem Deadline Day berichtet Mundo Deportivo nun, dass der FC Barcelona weiterhin an dem jungen Spanier interessiert sei und eine Verpflichtung für das Jahr 2022 anstrebe – der Wechsel soll möglichst sogar schon im Winter-Transferfenster abgeschlossen werden.

Zwar steht Dani Olmo noch bis 2024 beim RB Leipzig unter Vertrag, aber eine Einigung zwischen dem Spieler und Barça sei bereits getroffen worden. Olmo wäre auch schon diesen Sommer mit einem Wechsel in die katalanische Hauptstadt einverstanden gewesen, allerdings sei es durch die hohen Forderungen RB Leipzigs am Ende nicht zur Unterzeichnung des angebotenen Fünfjahresvertrags gekommen. Aus Leipzig heißt es, dass die Roten Bullen den Offensivspieler vor allem deshalb nicht abgeben wollten, weil sie so kurzfristig keinen Ersatz gefunden hätten.

Rückkehr des nächsten Eigengewächses?

Nach Eric Garcia, der im Sommer ablösefrei von Manchester City kam, soll nun also der nächste Spieler, der in der eigenen Jugendschmiede La Masia ausgebildet worden ist, zum FC Barcelona zurückkehren. Die Verantwortlichen des Vereins sind von dem Spieler überzeugt, weil er in seinen jungen Jahren schon viel Erfahrung im professionellen Fußball gesammelt hat. Besonders Mateu Alemany, Geschäftsführer des FC Barcelona, sieht in Dani Olmo eine Verstärkung für die Mannschaft, da er den 23-Jährigen bereits in seiner Zeit beim FC Valencia aufmerksam beobachtet hat.

Olmo hat von 2007 bis 2014 in den Jugendteams der Blaugrana gespielt, wechselte dann als 16-Jähriger kurioserweise nach Kroatien zu Dinamo Zagreb, wo er fünf Jahre verbrachte, ehe er nach Leipzig ging. Wenn es nach dem FC Barcelona geht, könnte der 23-Jährige 2022 zum FC Barcelona zurückkehren.

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE